drosi.de | Rezensionen | Romane | Siegel des Templers
Romane - Siegel des Templers

Im Sommer 1307 erreich zwei Tempelritter auf ihren Weg von Frankreich nach Ungarn die Burg des Ritters Kraft von Ehrenberg. Einer der Ritter ist Swicker von Gemmingen-Streichenberg. Er kann trotz seiner Jugend auf einige Abenteuer in den fremden Ländern blicken. Auch die Tochter des Hauses und Hauptfigur des Romanes Juliana von Ehrenberg findet gefallen an dem fremden Ritter und hört fasziniert die Geschichten aus der Fremde.
Am Abend vor der Abreise der Templer macht Juliana eine grausame Entdeckung in der Kapelle. Vor dem Alter steht ihr Vater Ritter Kraft von Ehrenberg mit einem blutigen Messer in der Hand. Auf dem Altar liegt der leblose Körper von Swicker.
Ritter Kraft von Ehrenberg ist sich seiner Tat und den Folgen bewusst. Er bittet lediglich ihn nicht durch den Galgen, sondern durch Enthauptung zu bestrafen. Doch der befreundete Dekan verhindert eine Hinrichtung. Er legt dem Mörder einer Kirchenbuße auf. Er soll eine Pilgerreise zu Fuß bis ans Ende der Welt nach Santiago de Compostela unternehmen. Mehrer tausend Kilometer liegen vor ihm.
Juliana hat Zweifel an der Schuld ihres Vaters. Sie kennt seine Schwächen und sein Temperament. Auch ist sie sich bewusst, dass er zu solch einer fähig ist, wenn er die Ehre seiner Tochter bedroht sieht. Juliana braucht Gewissheit, doch bevor sie mit ihrem Vater sprechen kann, ist dieser bereits abgereist.
Juliana verkleidet sich als Knappe und folgt ihm. Dabei wird sie von vier Männern begleitet. Doch sind die Männer überhaupt Pilger auf dem heiligen Weg. Juliana gerät im Laufe der Handlung in ein große Verschwörung.

Fazit:
Das Siegel des Templers ist ein interessanter und spannender Kriminalroman vor dem historischem Hintergrund und der schönen Landschaft. Die Autorin hat selbst den Weg bereist und sich dort mit den Orten ihres Romans vertraut gemacht. Schön ist, dass sich der Roman wohltuend von den wilden Verschwörungsgeschichten abhebt. Die Figuren sind sehr gut ausgearbeitet und die Handlung wird aus Sicht der Hauptfigur geschildert. Wie auch die Fantasy-Romane ist Das Siegel des Templers ein Lesegenuss.

Autoreninfo:
Ulrike Schweikert, Jahrgang 1966, ist in Schwäbisch Hall geboren und aufgewachsen. Nach einer Banklehre studierte sie Geologie und Journalismus und begann nebenher an ihrem ersten historischen Roman - "Die Tochter des Salzsieders" - zu arbeiten, der auf Anhieb ein großer Erfolg wurde. Inzwischen hat Ulrike Schweikert das Schreiben zu ihrem Beruf gemacht. Neben ihren historischen Bestsellern hat die "abenteuerliche Forscherin" (Schweikert über Schweikert) mit "Die Drachenkrone" und "Das Vermächtnis des Kupferdrachen" auch überaus erfolgreiche Fantasy-Romane verfasst. In der Reihe "Legenden von Phantasien" legte sie eine höchst gelungene Hommage an Michael Endes "Die unendliche Geschichte" vor. Ulrike Schweikert lebt und schreibt in der Nähe von Stuttgart.


www.DRoSI.de
die beste Adresse,
seit es Rollenspiele gibt
© Copyright by Dogio
Thomas König
Mehr zum Thema
Links zum Thema
Diesen Artikel kaufen

Diesen Artikel kaufen

Qualität Text
Qualität Optik
Nutzen/Spaß
Gegenwert
Wie wird gewertet?

Name: Siegel des Templers

Art: Roman für Romane; 608 Seiten; Taschenbuch;

Publikationsjahr: 2006

ISBN-10: 3-76450-199-5

ISBN-13: 978-3-76450-199-0

Preis: 20 Euro

Kontakt: Blanvalet
Homepage: www.randomhouse.de/blanval...

[Dieses Fenster schließen]

5155 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Rezensionen bei drosi.de
Please note:
The names of all or most of the games and their logos on the subsequent pages are trademarks or registered trademarks of the owning company. Any use on this or subsequent pages should not be misconstrued as a challenge to said trademarks, nor as an attempt to infringe upon any copyrights that may be owned by said companies.
The drosi.de content and database is © 1998-2008 by Uwe 'Dogio' Mundt.
Letzte Änderung / Last modify: 2008-01-20