drosi.de | Rezensionen | Romane Fantasy | Unendliche Geschichte
Romane Fantasy - Unendliche Geschichte

Bastian Balthasar Bux ist ein Junge wie jeder andere seines Alters auch. Er hat Freunde¸ eigentlich recht wenig¸ und Feinde¸ recht kräftig¸ vor denen er ganz gerne mal davonläuft. Das mit dem Davonlaufen ist so eine Sache¸ vielleicht läuft er einmal zu oft weg. Bei dem Antiquitätenhändler Karl Konrad Koreander lässt er ein Buch mitgehen. Weil er sich schämt und mit dem geklauten Buch nicht nach hause traut¸ läuft er in die Schule und versteckt sich auf dem verstaubten Dachboden. Hier liest Bastian im Buch mit dem seltsamen Zeichen auf dem Buchdeckel und kann sich davon gar nicht mehr losreissen. Er verfolgt die unendliche Geschichte mit dem drohenden Untergang des Reiches Phantasiens. Bald wird er in die Erzählung mit einbezogen und es stellt sich heraus¸ dass unser Held die Welt retten könnte¸ wenn er denn wollte. All dies erfährt er in der Geschichte in der Geschichte. Der Chronist von Phantasien schrieb nämlich die Geschichte nieder¸ in der ein Junge eine Geschichte liesst¸ die wiederum von einem Jungen gelesen wird. Bastian¸ eben noch in die Abenteuer von Atreju vertieft¸ wird ganz plötzlich selbst zum Handlungsträger. Einmal als Leser vor dem Buch¸ dann wieder sehr real im Buch selbst. Jetzt muss er seltsamen Regeln und Gesetzmässigkeiten folgen¸ Aufgaben und Rätsel lösen¸ Abenteuer bestehen und gegen das absolut Böse kämpfen. Bei seiner Reise durch Phantasien trifft er auf die unterschiedlichsten Wesen. Etwa den monströsen Steinbeisser¸ die Rennschnecke und andere mehr. Allen gemeinsam ist¸ ihnen haftet eine Aura von Zauber und Geheimnis an.

Unserem Bücherfreund gelingt es letztlich¸ Phantasien zu retten. Dazu musste er der kindlichen Kaiserin¸ der Herrscherin über dieses phantastische Land¸ einen neuen Namen geben. Doch bevor er dies erreicht¸ muss er das NICHTS besiegen. Vor allem liegt sein eigenes Ziel darin begründet¸ wieder in die Wirklichkeit seines eigenen Lebens zurückzukehren.

Das Buch ist ein wundersames Buch. Michael Ende belässt es aber nicht dabei. Das Buch ist in sechsundzwanzig Kapitel unterteilt. Jedes Kapitel beginnt mit der entsprechenden Buchstabeninitiale. Kapitel eins mit A¸ Kapitel zwei mit B und so fort. Zudem erhält jedes Kapitel eine Überschrift nach Personen oder Orten¸ die in diesem Kapitel vorkommen¸ wie z. B. ‚Die uralte Morla' oder ‚Atrejus Berufung'. Dazu kommt die Zweifarbigkeit des Textes. In Rot wurden die Texte gehalten¸die sich mit Bastian und der Wirklichkeit befassen¸ Grün wurden die Texte geschrieben¸ die sich um die unendliche Geschichte¸ den Geschichten in der Geschichte und von Phantasien handeln. Mir persönlich gefallen seine Wortspiele¸ die Michael Ende immer wieder einstreut. Das macht dieses Jugendbuch für Erwachsene um so lesenswerter¸ da diese die Wortspiele schneller verstehen als die jugendlichen Leser. Michael Ende war ein phantastischer Autor¸ der es Verstand¸ jeden Leser mit seinen Geschichten gefangen zu nehmen¸ ohne ihm Fesseln anzulegen.

Dies ist eine Rezension aus
Der phantastische Bücherbrief
dem monatlich erscheinenden Newsletter vom Club für phantastische Literatur, Erik Schreiber.



www.DRoSI.de
die beste Adresse,
seit es Rollenspiele gibt
© Copyright by Dogio
Erik Schreiber vom Bücherbrief
von www.spaet-lese-abend.de
Mehr zum Thema
Links zum Thema
Diesen Artikel kaufen

Diesen Artikel kaufen

Qualität Text
Qualität Optik
Nutzen/Spaß
Gegenwert
Wie wird gewertet?

Name: Unendliche Geschichte

Art: Roman für Romane Fantasy; 428 Seiten; Taschenbuch;

ISBN-10: 3-52217-684-7

ISBN-13: 978-3-52217-684-2

Preis: 20 Euro

Kontakt: Thienemann

[Dieses Fenster schließen]

5155 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Rezensionen bei drosi.de
Please note:
The names of all or most of the games and their logos on the subsequent pages are trademarks or registered trademarks of the owning company. Any use on this or subsequent pages should not be misconstrued as a challenge to said trademarks, nor as an attempt to infringe upon any copyrights that may be owned by said companies.
The drosi.de content and database is © 1998-2008 by Uwe 'Dogio' Mundt.
Letzte Änderung / Last modify: 2008-01-20