drosi.de | Rezensionen | Romane Fantasy | Fuchsfrau
Romane Fantasy - Fuchsfrau

Das vorliegende Buch begründet sich auf eine alte japanische Sage um die Fuchsgöttin. Dies wird auch im Nachwort der Autorin zugegeben. Die Erzählung beginnt mit der Kindheit der Fuchsfrau, dem Grossvater, der etwas dämlichen Mutter, dem überlebenden Bruder und den beiden jungen Füchsen, die nicht erwachsen werden konnte. Wir haben eine Art Tagebuch vor uns, in der die Fuchsfrau zurückblickend erzählt.

Yoshifuji ist ein junger Adliger im mittelalterlichen Japan. Er lernt die fremde Frau kenne, von der der Leser weiss, dass es die Fuchsfrau ist. Ihrem betörenden Charme und den goldfarbenen Augen erliegt der junge Adlige und folgt ihr zu ihrem prächtigen Anwesen. Dafür verlässt er seine Frau und seinen kleinen Sohn. Seine Ehe scheint in immerwiederkehrenden Begebenheiten und selbst auferlegten Regeln zu erstarren. Sein neues Leben ist scheinbar vollkommen, doch es ist nur eine Selbsttäuschung. Kitsune, so der Name des Fuchsgeistes, gaukelt Kaya no Yoshifuji eine Welt vor, die keinen Bestand hat.

Kij Johnson greift eine alte Geschichte aus Japan auf, um daraus eine Fantasy-Geschichte zu machen. Laut Klappentext gewann sie mit der Kurzgeschichte ‚Fox Magic' den begehrten Theodore Sturgeon Preis. Danach setzte sie sich hin und schrieb die Kurzgeschichte um und es entstand eine fabelhafte Erzählung. Fabelhaft, im wahrsten Sinn des Wortes, denn in dieser fernöstlichen Geschichte findet man alles, was Fontane in seinen Fabeln zu Papier brachte. Gleichzeitig finden siech in dieser Erzählung aber auch die alten Geistergeschichten wieder. Denn ein Fuchsgeist wie Kitsune lebt nicht nur in der Realwelt der Erzählung, sondern auch im Geisterreich.

Wer die alten Geistergeschichten und Sagen aus dem fernen Osten, wie z. B. China und Japan mag, der findet ein gelungenes Buch. Es macht viel Spaß zu lesen und zu sehen, wie Kij Johnson das alte Märchen in einen modernen Roman umsetzt.

Dies ist eine Rezension aus
Der phantastische Bücherbrief
dem monatlich erscheinenden Newsletter vom Club für phantastische Literatur, Erik Schreiber.



www.DRoSI.de
die beste Adresse,
seit es Rollenspiele gibt
© Copyright by Dogio
Erik Schreiber vom Bücherbrief
von www.spaet-lese-abend.de
Mehr zum Thema
Links zum Thema
Diesen Artikel kaufen

Diesen Artikel kaufen

Qualität Text
Qualität Optik
Nutzen/Spaß
Gegenwert
Wie wird gewertet?

Name: Fuchsfrau

Art: Roman für Romane Fantasy; 474 Seiten; Taschenbuch;

Publikationsjahr: 2000

ISBN-10: 3-49270-039-x

ISBN-13: 978-3-49270-039-9

Preis: 20 Euro

Kontakt: Piper
Homepage: www.piper-verlag.de/

[Dieses Fenster schließen]

5155 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Rezensionen bei drosi.de
Please note:
The names of all or most of the games and their logos on the subsequent pages are trademarks or registered trademarks of the owning company. Any use on this or subsequent pages should not be misconstrued as a challenge to said trademarks, nor as an attempt to infringe upon any copyrights that may be owned by said companies.
The drosi.de content and database is © 1998-2008 by Uwe 'Dogio' Mundt.
Letzte Änderung / Last modify: 2008-01-20