drosi.de | Rezensionen | Ulldart | Ulldart - Die dunkle Zeit 2: Orden der Schwerter
Ulldart - Die dunkle Zeit 2: Orden der Schwerter

Die dunkle Zeit als Panorama einer neuen Weltenordnung'¸ so wird dieses Buch angepriesen. Nun die neue Weltenordnung will Prinz Lodrik zumindest in seinem Land durchsetzen. Als Nachfolger seines erst vor kurzem verstorbenen Vaters möchte er seinen Untertanen Gutes tun. Er senkt ihre Steuerlast und ihre Fronarbeit wird gekürzt¸ ja er geht sogar so weit¸ dass die Adligen dafür bezahlen sollen¸ wenn sie die Bauern und Gemeinen zur Arbeit auf ihren Höfen einstellen. Das schmeckt den Adligen und Grossbauern des Reiches Tarpol gar nicht. Während Lodrik versucht¸ den machthungrigen und skrupellosen Menschen das Handwerk zu legen¸ hat es den Anschein als kämpfe er gegen Windmühlen wie weiland Don Quichotte. So erheben plötzlich die Adligen gegenüber dem neuen Kabcar Forderungen¸ weil sein Vater sich Geld borgte und nicht zurückzahlte. Ausserdem musste er seine Kusine heiraten¸ da es testamentarisch so beschlossen wurde. Doch diese denkt nicht daran¸ mit dem König die ehelichen Pflichten zu vollziehen. Im Gegenteil. Sie hat als mannstolles Weib sicher schon alle Offiziere und Adlige in ihrem Bett gehabt. Selbst in der Hochzeitsnacht schreckt sie nicht davor zurück.

Der Geheime Rat Ulldraels wollte Lodrik mittels Armbrust während der Krönung töten. Durch seltsame Umstände rettet der Mönch Matuc jedoch das Leben des jungen Herrschers. Es gilt aber noch anderes zu erledigen. Da ist die Kriegsdrohung von Nachbarvölkern¸ die Loslösung von Provinzen¸ die dunkle Prophezeihung des Orakels und anderes mehr.

Leider ist Lodrik seiner Geliebten gegenüber nicht sehr ehrlich. Er gab ihr als Liebespfand ein Amulett und durch Zufall konnte das Mädchen damit die Beobachter rufen. Diese gelten jedoch als verteufelt sind aber gleichzeitig von sich aus die Untergebenen es jungen Prinzen. Da ist schliesslich noch die Zusammenrottung der sogenannten Sumpfbestien bei einer Ruinenstadt und und und....

Dies ist eine Rezension aus
Der phantastische Bücherbrief
dem monatlich erscheinenden Newsletter vom Club für phantastische Literatur, Erik Schreiber.



www.DRoSI.de
die beste Adresse,
seit es Rollenspiele gibt
© Copyright by Dogio
Erik Schreiber vom Bücherbrief
von www.spaet-lese-abend.de
Mehr zum Thema
Links zum Thema
Diesen Artikel kaufen

Diesen Artikel kaufen

Qualität Text
Qualität Optik
Nutzen/Spaß
Gegenwert
Wie wird gewertet?

Name: Ulldart - Die dunkle Zeit 2: Orden der Schwerter

Art: Roman für Ulldart; 495 Seiten; Taschenbuch;

Publikationsjahr: 2004

ISBN-10: 3-49228-529-5

ISBN-13: 978-3-49228-529-2

Preis: 9 Euro

Kontakt: Piper
Homepage: www.piper-verlag.de/

[Dieses Fenster schließen]

5155 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Rezensionen bei drosi.de
Please note:
The names of all or most of the games and their logos on the subsequent pages are trademarks or registered trademarks of the owning company. Any use on this or subsequent pages should not be misconstrued as a challenge to said trademarks, nor as an attempt to infringe upon any copyrights that may be owned by said companies.
The drosi.de content and database is © 1998-2008 by Uwe 'Dogio' Mundt.
Letzte Änderung / Last modify: 2008-01-20