drosi.de | Rezensionen | Romane Fantasy | Macht der Pyramide 2: Der Steinwandler
Romane Fantasy - Macht der Pyramide 2: Der Steinwandler

Die Glasmacherin Tirzah wurde in die Wüste geschickt, um dort wegen ihrer Verfehlungen als Sklavin zu dienen. Ihre handwerklichen Fähigkeiten werden bei der Fertigstellung der gläsernen Pyramiden benötigt. Die auf der Zahl eins beruhenden magischen Fähigkeiten, die durchaus Ähnlichkeit mit dem Ein-Gott Jahve hat, soll auf der Grundlage mathematischer Formeln (das kennen wir von der Fletcher Pratt und Lyon Sprague de Camp IM BANN DER MATHE-MAGIE) ein Tor in die Unendlichkeit öffnen. Damit glauben die Magier, sich der Unsterblichkeit zu nähern. Allerdings haben sie die Rechnung ohne alle Beteiligten gemacht. Denn hinter dem noch geschlossenen Tor lauert eine fremde Macht mit ganz anderen Plänen für die menschliche Zukunft. Trotz vorausgegangener Warnungen wird die Pyramide fertig gestellt. Lebewesen und alles Land ringsum werden versteinert, Menschen dienen als Nahrungsmittel.

Der ex-Magier Boaz kann gemeinsam mit der ex-Glasmacherin Tirzah zu den verborgen Lebenden Elementaristen fliehen. Diese sind in der Lage, mit ihren besonderen Gaben, Verbindung zu fast jedem Gegenstand auf der Erde eine Beziehung aufzunehmen. Boaz erfährt nun, dass nur er in der Lage ist, den Kampf aufzunehmen und die Macht der Glaspyramide zu brechen. Dazu muss er aber in das Zentrum der Macht.

Sara Douglass hat uns eine altägyptisch anmutende Hochkultur vorgestellt, in der sich die rührige Liebesgeschichte zwischen Tirzah und Boraz abspielt. Hinzu kommt das beide Menschen eine aussergewöhnliche Begabung besitzen, diese aber nur zum Teil anwenden. Dazu gibt es noch zwei Arten der Magie, das Gute und das Böse, das Lebensfrohe und das Lebensvernichtende. Die Liebesgeschichte könnte Rosamunde Pilcher das Wasser reichen, so gefühlstriefend ist diese angelegt. Nachdenklich macht mich auch das Klischee, das hier gebraucht wird. Die beiden Hauptpersonen, im ersten Teil noch ganz die selbstbewussten Personen werden hier wie Schafe beim Schlachter dargestellt. Statt zu rebellieren werden sie als fast Willenlose dargestellt. Hier hat die Autorin Sara Douglass, von der ich anfangs so überzeugt war, stark nachgelassen.

Dies ist eine Rezension aus
Der phantastische Bücherbrief
dem monatlich erscheinenden Newsletter vom Club für phantastische Literatur, Erik Schreiber.



www.DRoSI.de
die beste Adresse,
seit es Rollenspiele gibt
© Copyright by Dogio
Erik Schreiber vom Bücherbrief
von www.spaet-lese-abend.de
Mehr zum Thema
Links zum Thema
Diesen Artikel kaufen

Diesen Artikel kaufen

Qualität Text
Qualität Optik
Nutzen/Spaß
Gegenwert
Wie wird gewertet?

Name: Macht der Pyramide 2: Der Steinwandler

Art: Roman für Romane Fantasy; 335 Seiten; Taschenbuch;

Publikationsjahr: 2006

ISBN-10: 3-49226-571-5

ISBN-13: 978-3-49226-571-3

Preis: 10 Euro

Kontakt: Piper
Homepage: www.piper-verlag.de/

[Dieses Fenster schließen]

5155 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Rezensionen bei drosi.de
Please note:
The names of all or most of the games and their logos on the subsequent pages are trademarks or registered trademarks of the owning company. Any use on this or subsequent pages should not be misconstrued as a challenge to said trademarks, nor as an attempt to infringe upon any copyrights that may be owned by said companies.
The drosi.de content and database is © 1998-2008 by Uwe 'Dogio' Mundt.
Letzte Änderung / Last modify: 2008-01-20