drosi.de | Rezensionen | Romane Fantasy | Prinz Faisals Ring
Romane Fantasy - Prinz Faisals Ring

Der vierzehnjährige Tom Collins lebt mit seiner Mutter und der Halbschwester Feodora im 17. Jahrhundert auf einer kleinen Karibkinsel namens Nevis. Sie arbeiten für einen sehr selbstgefälligen Wirt in dessen Schänke. Jede Nacht träumt Tom davon¸ sie freikaufen zu können¸ aber hat keinen Schatz¸ den er dafür hernehmen könnte. Aber wie oft er auch am Strand entlang geht¸ er findet keinen erhofften Piratenschatz oder wertvolles von zerschellten Handelsschiffen. Eines Nachts während eines weiteren Spazierganges fischt er zwei Schiffbrüchige aus dem Meer. Es sind dies Ramon und ein Sklave. Der Sklave sei Gold wert¸ versichert Ramon. Er sei der Sohn des Königs von Kap Verde. Tom und Ramon beschliessen daraufhin ihn in seine Heimat zurück zu bringen. Bevor sie jedoch in See stechen können haut Ramon mit dem Sklaven ab. Tom lässt sich nicht abschütteln¸ denn die Aussicht auf etwas Reichtum war doch zu verlockend. Damit begibt sich Tom auf seine größte Reise. Sie führt ihn zu wilden Piraten¸ genauso wilden¸ aber manchmal auch respekteinflössenden Soldaten oder zu reichen Kaufherren.

Mit dem vorliegenden Taschenbuch¸ dass im Jahre 2002 bereits bei Sauerländer erschien¸ eröffnet sich dem jugendlichen Leser eine wundersame Welt der Piraten¸ die zwischen Opfer und Täter eine klein Gratwanderung machen. Aber auch die sonstigen Personen die auftreten wirken mitunter etwas kurios und skurril. Eine Wahrsagerin¸ die schon so lange zu leben scheint¸ dass sie von der Schöpfung berichten kann ist ebenso an Bord wie ein Inquisitor der katholischen Kirche¸ ein Seeräuberkapitän¸ der von seinen Gefolgsleuten den Ringfinger abschneiden lässt¸ weil dort die Gier nach Gold stecken soll und andere mehr. Daneben ist die Hauptperson Tom Collins manchmal ganz vergessen. Tom wandelt seinen Charakter in der Erzählung mehrmals¸ bis man nicht mehr sagen kann¸ ob seine Weste schwarz mit weissen Flecken oder umgekehrt ist. Bjarne Reuter ist ein ungewöhnlicher Erzähler.

Dies ist eine Rezension aus
Der phantastische Bücherbrief
dem monatlich erscheinenden Newsletter vom Club für phantastische Literatur, Erik Schreiber.


Es gibt eine weitere Rezension von Erik Schreiber vom Bücherbrief zu diesem Produkt! Lesen?


www.DRoSI.de
die beste Adresse,
seit es Rollenspiele gibt
© Copyright by Dogio
Erik Schreiber vom Bücherbrief
von www.spaet-lese-abend.de
Mehr zum Thema
Links zum Thema
Diesen Artikel kaufen

Diesen Artikel kaufen

Qualität Text
Qualität Optik
Nutzen/Spaß
Gegenwert
Wie wird gewertet?

Name: Prinz Faisals Ring

Art: Roman für Romane Fantasy; 600 Seiten; Taschenbuch;

ISBN-10: 3-45387-526-5

ISBN-13: 978-3-45387-526-5

Preis: 9 Euro

Kontakt: Carlsen
Homepage: www.carlsen.de

[Dieses Fenster schließen]

5155 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Rezensionen bei drosi.de
Please note:
The names of all or most of the games and their logos on the subsequent pages are trademarks or registered trademarks of the owning company. Any use on this or subsequent pages should not be misconstrued as a challenge to said trademarks, nor as an attempt to infringe upon any copyrights that may be owned by said companies.
The drosi.de content and database is © 1998-2008 by Uwe 'Dogio' Mundt.
Letzte Änderung / Last modify: 2008-01-20