drosi.de | Rezensionen | Romane Fantasy | Kriegsklingen
Romane Fantasy - Kriegsklingen

Logan Neunfinger ist ein Barbarenkrieger und kommt aus dem Norden. Er hat schon viel gesehen, viel gekämpft und gemordet. Sein Körper ist mit Narben übersäht und zeugen von seinen Fähigkeiten. Doch er ist nicht der dumme Kämpfer, sondern setzt seine Kopf ein und weiß, wann er einem Konflikt aus dem Weg gehen muss.
Das ist auch dem ersten der Magi Bayaz bewusst und so bestellt er den Abenteuerer zu sich. Gemeinsam machen sich die beiden begleitet von Bayaz Lehrling auf den Weg nach Adua. Vor Generationen stürzt Bayaz mit seinen Kollegen den letzten verblieben Gott und hat das Reich gegründet. Nun will er seinen Platz im Inneren Rat wieder einnehmen, da das Reich bedroht wird.
Doch die Begrüßung ist äußerst feindselig. Die Mächtigen des Landes strafen ihn mit Missachtung, spionieren ihn aus und halten ihm Informationen vor. Nun muss Bayaz beweisen, wer er ist und den Mächtigen zeigen, dass eine Gefahr droht.

Jezal dan Luthar ist einer der jungen Adeligen. Er kommt aus einem guten Haus und seine Vater hat dafür gesorgt, dass er Karriere beim Militär machen kommen. Doch neben dem Umgang mit dem Degen ist er auch ein Meister des Trinkens und des Spielens. Aber als zu einem großen Wettstreit aufgerufen wird, meldet sich der junge Mann an und beginnt mit dem Training, bei dem ihm seine Lehrmeister richtig schindet und zu einem wirklich sehr guten Kämpfer machen will. Ein junge Frau sorgt aber dafür, dass er nicht ganz bei der Sache ist. Ardee ist die Schwester seines besten Freundes und eine Bürgerliche ohne Geld. Der dritte Handlungsstrang beschäftigt sich mit dem Großinquisitor Glokta. Auch er war in seiner Jugend ein guter Kämpfer und Fechter und konnte sogar das Turnier einmal für sich entscheiden. Seine bemerkenswerte Karriere endete abrupt, als er im Krieg von Barbaren gefangen genommen wurde und gefoltert wurde. Als entstellter Mann kam er zurück. Er hat kein Gebiss mehr und muss sich von Haferschleim ernähren. Ohne Zehen humpelt er durch die Gänge und gilt als der beste Folterknecht des Königs. Er wird auf die mächtige Tuchmachergilde angesetzt und deckt deren Machenschaften auf. Schließlich muss Glokta erkennen, dass er nur benutzt wurde und die Mächtigen ihre eigenen Ziel verfolgen.

Im Laufe der vielen hundert Seiten werden dann die drei Handlungsstränge zusammengeführt. Aber an sich passiert wenig in diesem Roman. Große Aktionszene sucht man vergeblich. Die Geschichte lebt und sorgt dafür, dass man weiter lebt durch die hervorragend ausgearbeiteten Figuren. Alle haben ihre Eigenarten die sie liebenswert machen und doch nehmen sie keinen vollständig ein. Ihr dunkle Seiten sorgen immer wieder für die notwendig Distanz. Faszinierend ist ihre Entwicklung, die sie während der Zeit machen und keine Handlung ist nicht nachvollziehbar.

Fazit:
Der Roman hebt sich wohltuend von den anderen ab, da er fast vollkommen auf Brutalität verzichtet. Es gibt keine Gewaltorgien und selbst die Folterszene werden nicht ausführlich beschrieben, sondern nur angedeutet. Wer einen vielschichtigen Roman mit außergewöhnlichen Charakteren lesen möchte, dem sei dieser empfohlen.

Autoreninfo:
Der junge britische Autor Joe Abercrombie gibt der Helden-Fantasy im Stil von Stan Nicholls und James Barclay ein neues Gesicht: Zwiespältige Charaktere, spannende Abenteuer und eine gute Portion Humor machen sein Romandebüt "Kriegsklingen" zu einem außergewöhnlichen Fantasy-Erlebnis.

Es gibt eine weitere Rezension von Michael Birke zu diesem Produkt! Lesen?


www.DRoSI.de
die beste Adresse,
seit es Rollenspiele gibt
© Copyright by Dogio
Thomas König
Mehr zum Thema
Links zum Thema
Diesen Artikel kaufen

Diesen Artikel kaufen

Qualität Text
Qualität Optik
Nutzen/Spaß
Gegenwert
Wie wird gewertet?

Name: Kriegsklingen

Art: Roman für Romane Fantasy; 800 Seiten; Taschenbuch;

Publikationsjahr: 2007

ISBN-10: 3-45353-251-1

ISBN-13: 978-3-45353-251-9

Preis: 15 Euro

Kontakt: Heyne
Homepage: www.randomhouse.de/heyne/

[Dieses Fenster schließen]

5155 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Rezensionen bei drosi.de
Please note:
The names of all or most of the games and their logos on the subsequent pages are trademarks or registered trademarks of the owning company. Any use on this or subsequent pages should not be misconstrued as a challenge to said trademarks, nor as an attempt to infringe upon any copyrights that may be owned by said companies.
The drosi.de content and database is © 1998-2008 by Uwe 'Dogio' Mundt.
Letzte Änderung / Last modify: 2008-01-20