drosi.de | Rezensionen | Romane | Fluch der Shadowmoon
Romane - Fluch der Shadowmoon

Nach dem Roman Die Fahrt der Shadowmoon geht die Mondwelten Saga mit dem Teil Der Fluch der Shadowmoon weiter. Auch diesmal macht das Titelbild den Eindruck, als ob es einen Zusammenhang mit dem Filmerfolg Fluch der Karibik hat und eine Piratengeschichte erzählt. Dem ist, ohne etwas vorweg zu nehmen, nicht so.

Der Roman setzt nahtlos an, wo der erste Teil endet. Den drei Helden Laron, der einzige Vampyr Verrals, die Ehrwürdige Terikel, eine intrigante Priesterin der Metrologen, sowie der dunkelhäutige Eunuch und einstige König Druskarl ist es am Ende tatsächlich gelungen den machtgierigen Kaiser Warsovran aufzuhalten und seine magische Waffe Silbertod an sich zu bringen. Doch auf der Flucht werden die Helden getrennt und Silbertod verschwindet.
Zuvor hatte der Kaiser durch den Einsatz der Waffe einen ganzen Kontinent zerstört und nur die Shadowmoon konnte entkommen.

Am meisten muss sich der Vampyr Laron umstellen. Durch das kurzzeitige Trage von Silbertod wurde er seiner untoten Kräfte beraubt und steckt nun in dem schwachen Körper eines normalen Jungen. In der Mageirin Wensomer findet er eine neue Freundin, die ihm die Schönheiten zeigt und mit der sich auf die Suchen nach Silbertod macht.
Auch Kapitän Feran ist wieder mit von der Partie und er zeigt nun seine wahres Gesicht, doch am Ende muss er erkennen, dass er sich verreizt hat.

Die Geschichte wird fortgesetzt, doch kommt nicht an den ersten Band heran. Zuviel wird mit Klischees gearbeitet und die Handlung ist häufig vorhersehbar. Zwar ist sie immer noch gut erzählt und hat viel Action, doch nimmt sie nicht richtig Fahrt auf. Auch die Gegenseite ist im Vergleich zum ersten Band ziemlich harmlos.

Fazit:
Die Handlung hat im zweiten Teil der Mondwelten Saga an Spannung verloren. Die Charaktere verlieren durch ihre Veränderungen ein Farbe und an Stil. Gerade der einzige Vampyr auf der Welt war für mich im ersten band ein Highlight. So geht die Fahrt der Shadowmoon zwar weiter ab qualitativ in die falsche Richtung.

Autoreninfo:
Sean McMullen, geboren im australischen Viktoria, war lange Jahre Musiker und Sänger bevor er mit dem Schreiben fantastischer Geschichten begann. Heute zählt er zu den interessantesten und erfolgreichsten Fantasy- und Science-Fiction-Autoren Australiens. Sein Werk wurde mehrfach ausgezeichnet. Mit seiner Frau und seiner ebenfalls schreibenden Tochter lebt er in Australien.


www.DRoSI.de
die beste Adresse,
seit es Rollenspiele gibt
© Copyright by Dogio
Thomas König
Mehr zum Thema
Links zum Thema
Diesen Artikel kaufen

Diesen Artikel kaufen

Qualität Text
Qualität Optik
Nutzen/Spaß
Gegenwert
Wie wird gewertet?

Name: Fluch der Shadowmoon

Art: Roman für Romane; 352 Seiten; Taschenbuch;

Publikationsjahr: 2007

ISBN-10: 3-45352-241-9

ISBN-13: 978-3-45352-241-1

Preis: 8 Euro

Kontakt: Heyne
Homepage: www.randomhouse.de/heyne/

[Dieses Fenster schließen]

5155 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Rezensionen bei drosi.de
Please note:
The names of all or most of the games and their logos on the subsequent pages are trademarks or registered trademarks of the owning company. Any use on this or subsequent pages should not be misconstrued as a challenge to said trademarks, nor as an attempt to infringe upon any copyrights that may be owned by said companies.
The drosi.de content and database is © 1998-2008 by Uwe 'Dogio' Mundt.
Letzte Änderung / Last modify: 2008-01-20