drosi.de | Rezensionen | Romane SciFi | Kantaki 4: Feuervögel
Romane SciFi - Kantaki 4: Feuervögel

Die ausserirdischen Graken erobern seit mehr als tausend Jahren ein Sonnensystem nach dem anderen. Die Galaxis wird von Krieg und Verheerung überzogen, denn die erbarmungslosen Graken geben kein Pardon. Erbarmungslos unterwerfen sie den Planeten und entziehen der dort lebenden Bevölkerung ihre Lebensenergie. Die menschliche Zivilisation, oder das was man dazu rechnet, steht kurz vor ihrem Untergang. Und dann taucht plötzlich ein Junge auf, der von sich behauptet, mittels Gedankenübertragung mit den Graken sich verständigen zu können.
Tako Karides ist Offizier in Diensten der menschlichen Armee. Er verlor seine Familie bei einem Angriff der Graken. Seither setzt er alles daran, die Graken zu vernichten. Bei einem Einsatz auf dem Planeten Kabäa rettet er den Jungen Dominik der über die erstaunlichen Fähigkeiten verfügt mit den Graken in Verbindung zu treten. Diese erstaunliche Fähigkeit besitzen sonst nur die Frauen des Tal-Telassi Ordens. Die Schwesternschaft kämpfte bislang erfolglos auf gedanklicher Ebene gegen die Angreifer. Die Tel-Talassi nehmen den Jungen auf und bilden ihn aus, sehr zum Ärger von Tako Karides, der ihn lieber in seiner Obhut behalten hätte.

Der Krieg gegen die Angreifer scheint verloren zu sein. Das ist die eigentliche Ausgangslage. Dieser Gedanke ist sicherlich nicht neu, sorgt es doch in den verschiedensten Werken der Zukunftsgeschichten für einen spannenden Ausgangspunkt. Damit einhergehend sind die zentralen Gestalten der Handlung damit beschäftigt, planlos umherzuirren. Niemand ist in der Lage, wo die Graken herkommen und welches ihre wahren Ziele sind. Mit den Graken entwickelte der Autor eine sehr interessante Lebensform. Wie die Lebensform der Graken, so auch viele andere Dinge, lässt Andreas Brandhorst nur angeschnitten. Es fehlt eine genaue Beschreibung, mehr Hintergrund und Tiefe. Ganz bewusst schränkt er die Sicht auf die Aliens ein. Und das macht die Erzählung besonders interessant und lesenswert. Ich denke mir, er wird in den Folgebänden genau hier ansetzen und irgendwo die Menschen direkt auf die Graken treffen lassen. Wahrscheinlich sogar den Jungen Dominik.
Andreas Brandhorst versteht es vortrefflich, nicht nur seine Hauptfiguren im dunkeln tappen zu lassen. Er steckt auch gleich seine Leserinnen und Leser mit ihnen unter eine Decke. Bis auf den Autoren ist niemandem bewusst, wo es nun lang geht. Aber auch die Auskunft, die Bösen sind nicht die Bösen, weil die Bösen die Guten sind, die man herauslesen kann erscheint auf dem ersten Blick etwas seltsam.
Da seine zweite Kantaki-Reihe inhaltlich nichts mit der ersten zu tun hat, kann sie durchaus alleinstehend gelesen werden. Auch der Schluss des Romans ist so gehalten, dass er in sich abgeschlossen ist.

Dies ist eine Rezension aus
Der phantastische Bücherbrief
dem monatlich erscheinenden Newsletter vom Club für phantastische Literatur, Erik Schreiber.


Es gibt eine weitere Rezension von Tobias Schäfer zu diesem Produkt! Lesen?


www.DRoSI.de
die beste Adresse,
seit es Rollenspiele gibt
© Copyright by Dogio
Erik Schreiber vom Bücherbrief
von www.spaet-lese-abend.de
Mehr zum Thema
Links zum Thema
Diesen Artikel kaufen

Diesen Artikel kaufen

Qualität Text
Qualität Optik
Nutzen/Spaß
Gegenwert
Wie wird gewertet?

Name: Kantaki 4: Feuervögel

Art: Roman für Romane SciFi; 573 Seiten; Buch;

Publikationsjahr: 2006

ISBN-10: 3-45352-206-0

ISBN-13: 978-3-45352-206-0

Preis: 9 Euro

Kontakt: Heyne
Homepage: www.randomhouse.de/heyne/

[Dieses Fenster schließen]

5155 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Rezensionen bei drosi.de
Please note:
The names of all or most of the games and their logos on the subsequent pages are trademarks or registered trademarks of the owning company. Any use on this or subsequent pages should not be misconstrued as a challenge to said trademarks, nor as an attempt to infringe upon any copyrights that may be owned by said companies.
The drosi.de content and database is © 1998-2008 by Uwe 'Dogio' Mundt.
Letzte Änderung / Last modify: 2008-01-20