drosi.de | Rezensionen | Warhammer 40000 | Tödliche Mission
Warhammer 40000 - Tödliche Mission

Seit vierzig Jahren tobt auf dem Planeten Aexe Cardinal ein blutiger Krieg zwischen der Allianz und der Republik Shadik. Weder das Chaos und seine bereitwilligen Diener, noch die Allianz als Vertreter des Imperators können sich aus dem kräfteverschleissenden Stellungskrieg lösen. Den Truppen der Allianz der Aexegary und Kottmark steht kurz vor der Vernichtung, denn ihre Waffen sind reinstes Altmetall. An anderen Stellen des Imperiums würde man damit historische Schlachten nachstellen. Daher ist es nicht verwunderlich, wenn plötzlich Kommissar-Oberst Ibram Gaunt und sein Erstes und Einziges Tanith nach Aexe Cardinal verlegt wird. Dort sollen sie als Unterstützung der Allianz-Truppen wirken. Das passt dem Kommissar-Oberst natürlich nicht, denn sein Chef ist ein einfacher Major.

Schon bei der Landung gibt es Probleme, denn alles Lazarettmaterial wird ihnen geklaut. Später findet es sich wieder und der Kommissar in seiner Funktion erschiesst einfach die Diebe. Hinzu kommt die Ignoranz der Befehlshaber. Die Geister werden nicht so eingesetzt, wie es Gaunt gern hätte. Er muss also an zwei Fronten kämpfen. Gegen eingefahrenen Bürokratismus und den Gegner.

Nebenbei werden Handlungsstränge weitergeführt, die bereits in den anderen Romanen einen Anfang fanden. Dem Leser sympathische Personen sterben, unsympathische Personen überleben und manchmal frage ich mich, was hat der Autor vor? Da gibt es einen üblen Burschen, der es immer wieder schafft, zu überleben. Leider.

Warhammer wird in zwei Schienen gefahren und mittlerweile auch in zwei Verlagen. Während Warhammer Fantasy bei Piper erscheint, erscheint Warhammer 40.000 bei Heyne. Der vorliegende Band bietet wieder einmal viel Abwechslung und Spannung. Neben den brutalen Warhammer-Kämpfen aber auch Handlung und die sogar sehr gekonnt.

Dies ist eine Rezension aus
Der phantastische Bücherbrief
dem monatlich erscheinenden Newsletter vom Club für phantastische Literatur, Erik Schreiber.



www.DRoSI.de
die beste Adresse,
seit es Rollenspiele gibt
© Copyright by Dogio
Erik Schreiber vom Bücherbrief
von www.spaet-lese-abend.de
Mehr zum Thema
Links zum Thema
Diesen Artikel kaufen

Diesen Artikel kaufen

Qualität Text
Qualität Optik
Nutzen/Spaß
Gegenwert
Wie wird gewertet?

Name: Tödliche Mission

Art: Roman für Warhammer 40000; 431 Seiten; Taschenbuch;

Publikationsjahr: 2006

ISBN-10: 3-45352-185-4

ISBN-13: 978-3-45352-185-8

Preis: 8 Euro

Kontakt: Heyne
Homepage: www.randomhouse.de/heyne/

[Dieses Fenster schließen]

5155 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Rezensionen bei drosi.de
Please note:
The names of all or most of the games and their logos on the subsequent pages are trademarks or registered trademarks of the owning company. Any use on this or subsequent pages should not be misconstrued as a challenge to said trademarks, nor as an attempt to infringe upon any copyrights that may be owned by said companies.
The drosi.de content and database is © 1998-2008 by Uwe 'Dogio' Mundt.
Letzte Änderung / Last modify: 2008-01-20