drosi.de | Rezensionen | Romane SciFi | Star Doc 2: Der Klon
Romane SciFi - Star Doc 2: Der Klon

Doktor Cherijo Grey Veil Torin hat ständig neue Probleme. Kaum ist sie der Ansicht, es kann nur noch besser werden, dann schlägt das Schicksal um so fester zu. Sie hatte ein schlechtes Jahr hinter sich. Sie fand heraus, dass ihr Vater nicht ihr Vater ist. Sondern sie ist nichts anderes als ein genetisch verbesserter Klon. Ihr Vater Dr. Joseph Veil setzt alles daran, sie wieder unter Kontrolle zu bekommen. Der Name Cherijo ist die Abkürzung für Comprhensive Human Enhancement Research ID J Organism (Umfassende Studie zur menschlichen Verbessrung, J Organismus). Hinzu kommt, dass die Liga die Ärztin zu einem Nicht-Vernunftbegabten Wesen erklärte. Sie fordert die Rückkehr von Cherijo zur Erde. Und alsbald stellt sich heraus, es ist nicht nur der Erzeuger, der hinter ihr her ist. Es gibt auch noch die Liga freier Welten, die sich jetzt offen gegen sie stellt. Die Liga ist sogar bereit Krieg zu führen, nur um Cherijo wieder in ihre Gewalt zu bekommen.

Cherijo nimmt das Angebot des Clans ihres verstorbenen Mannes an, als Heilerin auf deren Schiff Sunlace zu arbeiten. Unter der Obhut der Obersten Heilerin findet sie hier endlich das Gefühl, ein Zuhause zu haben. Als sie sich gerade sicher und heimisch fühlt, beginnt der eigentliche Ärger.

Söldnerschiffe greifen die Sunlace an, um die als vogelfrei erklärte Cherijo zu fassen. Sabotageakte werden ausgeführt und jorenianische Bürger in Gefahr gebracht. Selbst der Heimatplanet ist vor der Liga nicht sicher. Gerade an dem Tag ihrer Hochzeit wird der Planet angegriffen. Und kurz darauf erscheinen Kriegsschiffe der Hsktskt um sich ebenfalls an den Planeten gütlich zu tun. Dank einer glänzenden Idee kann Cherijo die Menschen gegen die Hsktskt ausspielen, was zur Folge hat, dass die Hsktskt die Planeten verschonen, aber die Raumschiffe der Menschen im Handstreich übernehmen. Den Preis den Cherijo dafür zahlen muss ist hoch. Sie verliert alle ihre Freunde und wird zur Sklavin der Hsktskt. Die grösste Überraschung erfolgt jedoch auf den letzten Seiten.

Der zweite Teil um Star Doc ist eine Mischung aus Abenteuer-SF, Liebesroman, Krimi und Thriller. Der Titel ‚Der Klon' ist mal wieder total daneben, er hat mit dem amerikanischen Original nicht gemeinsam. Leider. Dies ist etwas, was ich immer wieder bei den Übersetzungen bemängle. Alles was aus Amerika kommt, wird genommen, aber das nicht richtig. Was mir gefiel war die Übersetzung, denn André Wiesler konnte mich überzeugen. Das Buch lässt sich flüssig lesen, hat keine logischen Fehler und die Stimmung wird beeindruckend geschildert. Das Abenteuer von Cherijo ist noch lange nicht zu Ende. Ein dritter Band ist in Vorbereitung und wird gegebenenfalls sogar mit weiteren Büchern fortgesetzt. Ich finde das geschaffene Weltbild mit den vielen Rassen, Imperien und Einzelwesen hervorragend geeignet, um weitere Romane darin anzusiedeln. Wobei es nicht unbedingt die Hauptperson Cherijo sein muss. S. L. Viehl schreibt sehr überzeugend. Noch beim ersten Band hatte ich gedacht, es wird ein Roman werden, der an das ‚Orbithospital' von James White anknüpft. Ich habe mich dabei getäuscht. Die einzige Gemeinsamkeit ist der Grundstoff eines Arztromans im Weltall. Lesenswert.

Dies ist eine Rezension aus
Der phantastische Bücherbrief
dem monatlich erscheinenden Newsletter vom Club für phantastische Literatur, Erik Schreiber.


Es gibt eine weitere Rezension von Björn Backes zu diesem Produkt! Lesen?


www.DRoSI.de
die beste Adresse,
seit es Rollenspiele gibt
© Copyright by Dogio
Erik Schreiber vom Bücherbrief
von www.spaet-lese-abend.de
Mehr zum Thema
Links zum Thema
Diesen Artikel kaufen

Diesen Artikel kaufen

Qualität Text
Qualität Optik
Nutzen/Spaß
Gegenwert
Wie wird gewertet?

Name: Star Doc 2: Der Klon

Art: Roman für Romane SciFi; 476 Seiten; Taschenbuch;

Publikationsjahr: 2006

ISBN-10: 3-45352-124-2

ISBN-13: 978-3-45352-124-7

Preis: 9 Euro

Kontakt: Heyne
Homepage: www.randomhouse.de/heyne/

[Dieses Fenster schließen]

5155 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Rezensionen bei drosi.de
Please note:
The names of all or most of the games and their logos on the subsequent pages are trademarks or registered trademarks of the owning company. Any use on this or subsequent pages should not be misconstrued as a challenge to said trademarks, nor as an attempt to infringe upon any copyrights that may be owned by said companies.
The drosi.de content and database is © 1998-2008 by Uwe 'Dogio' Mundt.
Letzte Änderung / Last modify: 2008-01-20