drosi.de | Rezensionen | Romane SciFi | Sternenlegion 3: Die Revolte
Romane SciFi - Sternenlegion 3: Die Revolte

William Booly ist Colonel der Sternenlegion und Nachkomme des legendären Naa-Kriegers Bill Booly. William Booly ist politisch überaus untätig, sein Leben und seine Liebe ist die Sternenlegion. Dennoch gerät er zwischen die Räder politischer Ränkespieler und wird nach Dschibuti strafversetzt. Booly hat aber hier das Problem, sich mit einer Meuterei auseinandersetzen zu müssen. Die Besatzung der Dschibuti wird in zwei unterschiedlich grosse Lager. Nur langsam erkennt der Sternencolonel, dass die Revolte von langer Hand vorbereitet wurde. Sie ist Teil eines gross angelegten Staatsstreiches den die Gouverneurin Pardo eingeleitet hat. Es beginnt ein tödlicher mit allen Mittel der Wirtschaft und des Militärs geführter Machtkampf findet hier seinen Ausgangspunkt. Gleichzeitig nähert sich aus den Tiefen des Alls eine noch grössere Bedrohung. Die Gefahr bleibt lange unerkannt und dann alles scheint es zu spät zu sein. Das Ende der Trilogie scheint nicht unbedingt eines zu sein. Vor allem, wenn man die letzten Worte von Jorley Jepp bedenkt.

William C. Dietz schrieb seine Romane Ende des letzten Jahrtausends und mit der Folge der gross herausgebrachten Militär Science Fiction, in der es anscheinend darum geht, den Amerikanern die eigene Grösse wieder zu geben, werden seine Romane ebenso beworben. Ich bin kein Freund der militärischen Science Fiction, da es hier darum geht, Auseinandersetzungen per Waffengewalt zu beenden. Andererseits sind diese Romane schnell, abwechslungsreich und es herrscht ständig Bewegung. Auch dies macht die Romane von William Dietz aus. Der amerikanische Autor schafft es, Romane zu schreiben, die neben einer militärischen Handlung eine logische Handlung besitzt. Es geht nicht nur um die tödliche Auseinandersetzung zweier Gegner, sondern auch eine persönliche bzw. politische Auseinandersetzung.

Dies ist eine Rezension aus
Der phantastische Bücherbrief
dem monatlich erscheinenden Newsletter vom Club für phantastische Literatur, Erik Schreiber.



www.DRoSI.de
die beste Adresse,
seit es Rollenspiele gibt
© Copyright by Dogio
Erik Schreiber vom Bücherbrief
von www.spaet-lese-abend.de
Mehr zum Thema
Links zum Thema
Diesen Artikel kaufen

Diesen Artikel kaufen

Qualität Text
Qualität Optik
Nutzen/Spaß
Gegenwert
Wie wird gewertet?

Name: Sternenlegion 3: Die Revolte

Art: Roman für Romane SciFi; 476 Seiten; Taschenbuch;

Publikationsjahr: 2006

ISBN-10: 3-45352-117-x

ISBN-13: 978-3-45352-117-9

Preis: 9 Euro

Kontakt: Heyne
Homepage: www.randomhouse.de/heyne/

[Dieses Fenster schließen]

5155 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Rezensionen bei drosi.de
Please note:
The names of all or most of the games and their logos on the subsequent pages are trademarks or registered trademarks of the owning company. Any use on this or subsequent pages should not be misconstrued as a challenge to said trademarks, nor as an attempt to infringe upon any copyrights that may be owned by said companies.
The drosi.de content and database is © 1998-2008 by Uwe 'Dogio' Mundt.
Letzte Änderung / Last modify: 2008-01-20