drosi.de | Rezensionen | Romane SciFi | Asteroidenfeuer
Romane SciFi - Asteroidenfeuer

Der vorliegende Roman von Ben Bova ist die direkte Fortsetzung von Asteroidensturm. Es ist die Auseinandersetzung des millionenschweren Erben Martin Humphries und seinem Rivalen Lars Fuchs.

Es beginnt eigentlich alles damit¸ dass sich Martin Humphries auf einem Asteroiden befindet¸ der von einem selbsternannten Priester bewacht wird. Grund dafür ist ein ausserirdisches Artefakt. Die Familie die dort Bergbau betrieb fand das seltsame Ding und verkaufte an den meistbietenden Käufer. Der tritt in Form von Martin Humphries auf. Zusammen mit einer Künstlerin¸ der besten der Erde¸ betritt er den Asteroiden und muss einige Zeit warten¸ bis er das Artefakt sehen darf. Dabei stellt sich heraus¸ der selbsternannte Priester¸ der sich Dorn nennt¸ war früher als Söldner in Humphries Diensten und schlachtete ein ganzes Habitat mit mehreren tausend Siedlern im All ab. Während Humphries darauf wartet¸ vorgelassen zu werden¸ geht die Handlung sechs Jahre weiter zurück in die Vergangenheit. Es wird erzählt¸ wie es zu der fast handgreiflichen Auseinandersetzung zwischen Lars Fuchs und Humphries kam¸ wie sich ein Krieg daraus entwickelte und wie alles andere weiterging¸ bis hin zu dem Zeitpunkt¸ das Humphries auf diesem Asteroiden landet.

Die Erzählungen um den Asteroidenkrieg dürften damit beendet sein. Die Auseinandersetzung zwischen den beiden Kontrahenten hingegen nicht. Ben Bova¸ mittlerweile um die 70 Jahre alt¸ schafft es mit seinen neuen Romanen durchaus¸ den Leser zu fesseln. Seine atmosphärisch dichten Erzählungen fügen sich nahtlos ineinander und aneinander. Seine handelnden Personen sind nicht nur flache Abziehbilder¸ sondern plastische Figuren¸ bei denen man mitleidet und mitfiebert¸ was denn als nächstes geschieht. Ben Bova ist ein grossartiger Erzähler und er schafft es die Personen aus ihrer Sicht sympathisch erscheinen zu lassen und den jeweiligen Gegner immer als den Bösewicht. Dadurch ist man durchaus geneigt¸ die Zuneigung zu einer bestimmten Figur auf die nächste zu übertragen. Der unnachahmliche Schreibstil ist ein Feuerwerk an Ideen¸ gepaart mit einer abwechslungsreichen Handlung und aussergewöhnlichen Figuren.

Dies ist eine Rezension aus
Der phantastische Bücherbrief
dem monatlich erscheinenden Newsletter vom Club für phantastische Literatur, Erik Schreiber.



www.DRoSI.de
die beste Adresse,
seit es Rollenspiele gibt
© Copyright by Dogio
Erik Schreiber vom Bücherbrief
von www.spaet-lese-abend.de
Mehr zum Thema
Links zum Thema
Diesen Artikel kaufen

Diesen Artikel kaufen

Qualität Text
Qualität Optik
Nutzen/Spaß
Gegenwert
Wie wird gewertet?

Name: Asteroidenfeuer

Art: Roman für Romane SciFi; 478 Seiten; Taschenbuch;

ISBN-10: 3-45352-103-x

ISBN-13: 978-3-45352-103-2

Preis: 9 Euro

Kontakt: Heyne
Homepage: www.randomhouse.de/heyne/

[Dieses Fenster schließen]

5155 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Rezensionen bei drosi.de
Please note:
The names of all or most of the games and their logos on the subsequent pages are trademarks or registered trademarks of the owning company. Any use on this or subsequent pages should not be misconstrued as a challenge to said trademarks, nor as an attempt to infringe upon any copyrights that may be owned by said companies.
The drosi.de content and database is © 1998-2008 by Uwe 'Dogio' Mundt.
Letzte Änderung / Last modify: 2008-01-20