drosi.de | Rezensionen | Romane Fantasy | Fahrt der Shadowmoon
Romane Fantasy - Fahrt der Shadowmoon

Nach dem großen Erfolg des Piratenfilms Fluch der Karibik kommen nun die ersten Romane passend zu dem Thema. Mit Die Fahrt der Shadowmoon beginnt nun Sean McMullen seine Mondwelt-Saga.

Der Roman beginnt in Larmentel. Jener Stadt, die im Zentrum des Kontinentes Torea sich befindet und seit Jahren jeder Belagerung und Eroberung stand gehalten hat. Auch diesmal scheint es so, als ob sie den Angriff der Truppen des wahnsinnigen Kaisers Warsovran abwehren könnten. Immer wieder rennen die Truppe gegen die Stadtmauern und der Kommandant Ralzak sieht keine andere mögliche als die geheime Waffe Silbertod einzusetzen. Sie wird von dem Kaiser selbst getragen, der sie fand und dessen Wirt er ist. Durch den Einsatz wird der Kaiser befreit und die Stadt innerhalb kürzester Zeit eingenommen. Mit dieser neuartigen Waffe scheint man unbesiegbar zu sein und die ganze Welt beherrschen zu können.

Das kleine Schiff Shadowmoon kann dem Inferno entkommen und flieht unter dem Kommando von Kapitän Feran. An Bord befinden sich drei interessante Passagiere: Laron, der einzige Vampyr Verrals, die Ehrwürdige Terikel, eine intrigante Priesterin der Metrologen, sowie der dunkelhäutige Eunuch und einstige König Druskarl.
Alle haben ein Ziel: Warsovran stoppen und Silbertod in Besitz nehmen. Doch der wahnsinnige Kaiser startet seinen Siegeszug und entfesselt dabei auch noch regelmäßig unbeabsichtigt magische Effekt.

Etwas verwirrend ist das Titelbild des Buches. Es ist in typischer Fluch der Karibik Manier gestaltet und wird somit auch das Interesse wecken. Doch ist es mehr ein Fantasyroman in einem Piratenmantel. Der Kapitän und seine Mannschaft sind mehr oder weniger Statisten, die den drei Hauptakteuren zur Hand gehen, bzw. das machen, was ihnen gesagt wird. An der eigentlich Handlung sind sie nicht beteiligt. Diese ist flott geschrieben und lässt sich gut lesen. Sie hat einige Action und wechselt gekonnt zwischen den verschiedenen Handlungssträngen hin und her.

Fazit:
Die Fahrt der Shadowmoon ist ein durchschnittlicher Fantasyroman, der sich gut lesen lässt. Die verschiedenen Personen sind sehr originell und auch die Shadowmoon hat ihre Besonderheiten. Trotzdem legt man das Buch am Ende aus der Hand und es bleibt einem nicht so viel im Gedächtnis, wie es bei manchen großen Fantasywerken des Fall ist.

Autoreninfo:
Sean McMullen, geboren im australischen Viktoria, war lange Jahre Musiker und Sänger bevor er mit dem Schreiben fantastischer Geschichten begann. Heute zählt er zu den interessantesten und erfolgreichsten Fantasy- und Science-Fiction-Autoren Australiens. Sein Werk wurde mehrfach ausgezeichnet. Mit seiner Frau und seiner ebenfalls schreibenden Tochter lebt er in Australien.

Es gibt eine weitere Rezension von Erik Schreiber vom Bücherbrief zu diesem Produkt! Lesen?


www.DRoSI.de
die beste Adresse,
seit es Rollenspiele gibt
© Copyright by Dogio
Thomas König
Mehr zum Thema
Links zum Thema
Diesen Artikel kaufen

Diesen Artikel kaufen

Qualität Text
Qualität Optik
Nutzen/Spaß
Gegenwert
Wie wird gewertet?

Name: Fahrt der Shadowmoon

Art: Roman für Romane Fantasy; 368 Seiten; Taschenbuch;

Publikationsjahr: 2006

ISBN-10: 3-45352-066-1

ISBN-13: 978-3-45352-066-0

Preis: 8 Euro

Kontakt: Heyne
Homepage: www.randomhouse.de/heyne/

[Dieses Fenster schließen]

5155 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Rezensionen bei drosi.de
Please note:
The names of all or most of the games and their logos on the subsequent pages are trademarks or registered trademarks of the owning company. Any use on this or subsequent pages should not be misconstrued as a challenge to said trademarks, nor as an attempt to infringe upon any copyrights that may be owned by said companies.
The drosi.de content and database is © 1998-2008 by Uwe 'Dogio' Mundt.
Letzte Änderung / Last modify: 2008-01-20