Romane Fantasy - Drachenkämpferin: Der Auftrag des Magiers

Qualität Text: 9 | Qualität Optik: - | Nutzen/Spaß: 9 | Gegenwert: 6
(Wertung in Punkten 1=Schlecht bis 10=Exzellent; 0=Ohne Wertung)

Art: Roman für Romane Fantasy; 400 Seiten; Hardcover;
Publikationsjahr: 2007
ISBN10:
ISBN13: 978-3-45326-534-9
Preis: 17 Euro
(ca. Preis, unverbindlich, ggf.gerundet)
Kontakt: Heyne
Homepage: www.randomhouse.de/heyne/


Der Auftrag des Magiers ist der zweite Teil der Drachenkämpferin-Trilogie von Licia Troisi.
Die Halbelfe Nihal hatte im ersten Band ihre Heimat verloren und musste mit ihrem Freund und Magier Sennar fliehen. Nihal ist es gelungen bei den Drachenkämpfern aufgenommen zu werden.
Unterdessen droht der Aufgetauchten Welt neuer Ungemach. Ein abtrünniger Magier, der nur als Tyrann bezeichnet wird, bedroht das Volk und will die Bewohner mit seiner dunklen Macht unterjochen. Der Rat der Magier schickt nun den jungen Sennar in die Untergetauchte Welt. Dort soll er nach Hilfe suchen, doch niemand weiß, was sich dort befindet.
Sennars Weg ist beschwerlich und er muss dem Wetter und den unterirdischen Monster trotzen. Schließlich erreicht er eine faszinierende Unterwasserwelt. Die Menschen haben vor Jahrhunderten die Aufgetauchte Welt verlassen. Sie flohen vor dem Krieg und errichteten einige riesige Stadt mit Glasgängen und Räumen, die zu einem Netz aus Städten und Dörfern mit einander verbunden sind. Als Schutz soll jeder Eindringling sofort getötet werden und Sennar steht nun vor der schweren Aufgabe sein Leben zu retten und neue Verbündete zu finden.

Der zweite Teil der Reihe ist auch ohne große Vorkenntnisse des erste Band zu lesen. Doch sollte man sich die Freude machen und auch den lesen. In sich ist auch diese Geschichte abgeschlossen, doch es bleiben noch Fragen offen.
Die Autorin liefert High-Fantasy und mit der Unterwasserwelt auch noch eine interessante Umgebung. Die Hauptfiguren werden immer weiter entwickelt und man hat sich schon richtig lieb gewonnen. Dabei gelingt es ins Besondere Nihals Rachegefühle sehr gut herauszuarbeiten. Das wird deutlich, wenn Gefühle ins Spiel kommen und so wirkt sie gegenüber den anderen Figuren sehr distanziert. Aber da kann auch im letzten Band noch einige passieren. Auch die Hintergrundgeschichte wird weiter ausgebaut und steuert dem Finale zu.

Fazit:
Der Roman ist spannend geschrieben und die Autorin verzichtet auf eine große Beschreibung der Umgebung und der Kultur und nimmt so mehr die Handlung in der Vordergrund. Daher passiert recht fiel auf den Seiten. Sie verzichtet dabei auf sinnlose Gewaltbeschreibung, sondern beschränkt sich auf das Wesentliche. Es ist ein sehr guter Roman, der die Spannung auf den abschließenden Band aufrechterhält. Autoreninfo:
Licia Troisi, 1980 in Rom geboren, ist Astrophysikerin und arbeitet im Römischen Observatorium. An der Drachenkämpferin-Saga arbeitete sie knapp zwei Jahre, bevor sie das Manuskript einem der größten italienischen Verlage vorlegte. Mittlerweile sind mehrere Hunderttausend Exemplare verkauft. Derzeit schreibt Licia Troisi an ihrer zweiten Trilogie.

Thomas König

Diese und 5154 weitere Rezensionen bei www.drosi.de! © 1994-2008 by Dogio