drosi.de | Rezensionen | Science Fiction | Eater
Science Fiction - Eater

Gregory Benford ist von Beruf Physiker¸ Lehrer und Drehbuchautor. Zudem ist er zweimaliger Gewinner des Literaturpreises NEBULA AWARD. Er erhielt auch den Campbell Award¸ den australische Ditmar Award und die United Nations Medaille für Literature. Im Jahr 1989 war Dr. Gregory Benford Gastgeber und Drehbuchautor der achtteiligen Fernsehsendung "A Galactic Odyssey" für das Japanische Fernsehen¸ die moderne Physik und Astronomie aus der Sicht der Wissenschaft auf die Entwicklung der Galaxien vermittelte. Gregory Benford ist der Autor von über einem Duzend Novellen¸ darunter: Jupiter Project¸ Against Infinity¸ Great Sky River¸ und Timescape. Sein neustes Buch heisst "EATER".

Die Astrophysikerin Amy Major beobachtete in ihrem zu beobachtenden Abschnitt des Weltalls kurz hintereinander zwei Gammastrahlen-Ausbrüche. Das sind kosmische Explosionen¸ die immer dann auftreten¸ wenn ein Schwarzes Loch eine andere beachtliche Masse verschlingt. Das Merkwürdige an den beiden Ausbrüchen war¸ dass sie mit einem Abstand von dreizehn Stunden auftraten. Dr. Benjamin Knowlton¸ Amys Vorgesetzter¸ fand eben jenen Umstand ebenfalls seltsam. Ein einmal verschlungenes Objekt kann doch nicht wenig später ein weiteres mal verspeist werden. Die eingeleiteten Untersuchungen ergaben¸ dass sich das Schwarze Loch in Richtung Sonnensystem und Erdumlaufbahn bewegt. Die Entdeckung alarmiert Politiker¸ Wissenschaftler¸ Geheimdienste und die unterschiedlichsten Organisationen. Natürlich begünstigen alle eine andere Lösung des Problems ohne dabei wirklich hilfreich sein zu können.

Dr. Benjamin Knowltons britischer Kollege¸ Kingsley Dart¸ ist einer jener Personen¸ die mit seiner Idee und Arbeit wesentlich zur Erforschung des 'Eater' genannten Schwarzen Loches helfen kann. Dabei stellt sich heruas¸ dass das Schwarze Loch intelligent und bereit ist¸ mit den Menschen zu sprechen. Dabei lässt 'Eater' ausser acht¸ dass diese Art der Unterhaltung für die Bewohner dieses lächerlichen Erdklumpens namens Erde tödlich ist. Auf seiner sieben Milliarden Jahre währenden Reise verleibte er sich schon einige Zivilisationen ein und bewahrt deren Hinterlassenschaften in sich auf. Dies wünscht der Unersättliche 'Eater' nun auch mit der Erde und ihren wenig begeisterten Bewohnern zu tun.

Hier kommt Dr. Benjamin Knowltons an unheilbar an Krebs erkrankte Frau Channing ins Spiel. Als ehemalige Astronautin hat sie nicht mehr lange zu leben. Sie will ihre Persönlichkeit digitalisieren und auf ihrer letzten Reise durch den Kosmos zum Schwarzen Loch senden lassen.

Gregory Benford schreibt im Nachwort¸ er bemühte sich¸ "vor dem Hintergrund einer extremen Situation möglichst wahrheitsgetreu darzustellen¸ wie Wissenschaftler denken¸ arbeiten und sich mit dem Unbekannten auseinander zu setzen". Diese Aussage erscheint zunächst ein wenig trocken. Glücklicherweise ist die Lektüre gerade das nicht. Die physikalisch-wissenschaftlichen Vorgänge werden zwar beschrieben¸ aber auch die möglichen Reaktionen einer vielschichtigen Menschheit. Gregory Benford¸ renommierter Physiker¸ Astronom und Präsidentenberater in Sachen Raumfahrt lässt die wissenschaftlichen Einflüsse in diesen Roman nicht überhand nehmen. Die Handlung bleibt immer spannend und ist jederzeit für die lesende Fangemeinde nachvollziehbar. Seine menschlichen Darstellungen sind immer sehr intensiv. Er ist in seinem Erzählstil immer fesselnd und unterhaltsam. Allerdings werden manche Science Fiction Leser eine Gratwanderung unternehmen. Ein sogenannter Hardcore-SF-Fan wird voll auf seine Kosten kommen¸ aber mit den Beschreibungen der Hauptdarsteller Schwierigkeiten bekommen. Im umgekehrten Fall wird es den Fans der Human-SF gehen.

Dies ist eine Rezension aus
Der phantastische Bücherbrief
dem monatlich erscheinenden Newsletter vom Club für phantastische Literatur, Erik Schreiber.



www.DRoSI.de
die beste Adresse,
seit es Rollenspiele gibt
© Copyright by Dogio
Erik Schreiber vom Bücherbrief
von www.spaet-lese-abend.de
Mehr zum Thema
Links zum Thema
Diesen Artikel kaufen

Diesen Artikel kaufen

Qualität Text
Qualität Optik
Nutzen/Spaß
Gegenwert
Wie wird gewertet?

Name: Eater

Art: Roman für Science Fiction; 489 Seiten; Taschenbuch;

ISBN-10: 3-45321-348-3

ISBN-13: 978-3-45321-348-7

Preis: 9 Euro

Kontakt: Heyne
Homepage: www.randomhouse.de/heyne/

[Dieses Fenster schließen]

5155 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Rezensionen bei drosi.de
Please note:
The names of all or most of the games and their logos on the subsequent pages are trademarks or registered trademarks of the owning company. Any use on this or subsequent pages should not be misconstrued as a challenge to said trademarks, nor as an attempt to infringe upon any copyrights that may be owned by said companies.
The drosi.de content and database is © 1998-2008 by Uwe 'Dogio' Mundt.
Letzte Änderung / Last modify: 2008-01-20