drosi.de | Rezensionen | BattleTech Romane | Falkenwacht (15)
BattleTech Romane - Falkenwacht (15)

Imperien stossen zusammen...
Im Jahre 2786 verließ die Sternenbundarmee die Innere Sphäre und überließ die von Menschen besiedelte Milchstraße den Nachfolgefürsten und dem sinnlosen Blutvergießen ihrer Machtkämpfe. Heute, fast dreihundert Jahre später, richten die Clans als Erben der Sternenbundarmee ihren Blick wieder auf ihre frühere Heimat. Nichts soll sie daran hindern, über Terra wieder das Banner des Sternenbundes zu entfalten.

Armeen stossen zusammen...
Zwei Jahre lang haben die BattleMechs der Clans die Heere der korrupten Nachfolgefürsten gejagt. Jetzt stehen die Clans vor einer letzten Schlacht, einer Schlacht, die für alle Zeiten das Schicksal der Menschheit entscheiden wird.

Kulturen stossen zusammen...
Für Sterncolonel Aidan Pryde vom Clan Jadefalke ist diese Schlacht mehr als nur eine Frage militärischer Eroberung. Sie ist eine Bestätigung für die Überlegenheit der Clankultur, einer Kultur, die zu erhalten er geschworen hat. Doch er muß fürchten, daß sein Kreuzzug de, Ehrgeiz und der Gier seiner Vorgesetzten zum Opfer fällt...

Der letzte Band ist mit einer der dünnsten der bisherigen Bände der BattleTech-Reihe. Trotzdem beendet er auf fulminante Weise die Trilogie um den gescheiterten und wiederauferstanden Clankrieger Aidan, der im ersten Band der Trilogie seine erste Prüfung zum Clankrieger nicht bestand, dann eine zweite Chance bekam und diese nutzte, und später einen Blutnamen errang; eine der höchsten Ehren bei den Clans.

In diesem Band wird Aidan Pryde Kommandeur einer Einheit von Ausgestossenen und sogenannten unehrenhaften Clankriegern - passend zu ihm selbst, der innerhalb des Jadefalken-Clans immer noch nicht anerkannt ist. Wir erfahren, daß zu der Einheit, die Kai-Allard Liao in der vorherigen Trilogie von Stackpole im Alleingang bezwang, Joanna, die ursprüngliche Ausbilderin Aidans, gehörte, und daß Aidan nun zum Kommandeur eben dieser Einheit gemacht wird. Mit ihrer Mithilfe macht er aus einem zusammengewürfelten Haufen von Individuen eine gleichgeschaltete Einheit von Clankriegern, die den Truppen der Inneren Sphäre das fürchten lehrt und innerhalb des Jadefalken-Clans langsam an Ansehen gewinnt - wie er selbst. Außerdem wird ausgesprochen, warum die Trilogie den Titel "Jade-Phönix"-Trilogie trägt.

Alle Plots, die während der anderen zwei Bände angefangen wurden, werden in diesem Band wunderbar verknüpft und beendet. Nicht nur deswegen wird die Jade-Phönix-Trilogie für mich zu einer der rundesten innerhalb des BattleTech-Universums bis hierhin. Das Buch gehört für mich zu den spannendsten der Reihe, und wer die Schlacht um Tukayyid, die Stackpole aus der Sicht der Inneren Sphäre erzählt hat, noch einmal aus Clansicht neu erleben möchte, muß diesen Band unbedingt lesen.

Als Angehöriger des Jadefalken-Clans erfahren wir in diesem Band eine Menge über die Politik der Kreuzritter-Fraktion unter den Clans, und von den Beweggründen, warum die Kreuzritter die Innere Sphäre wieder unter ihre Kontrolle bringen wollen. Darüber hinaus ist wieder eine Menge Clankultur enthalten, vor allem in Bezug auf die durch die Gene eingepflanzte "Kriegermentalität". Last but not least entfernt sich der Hauptcharakter - so habe ich es jedenfalls erlebt - immer mehr vom Leser, d.h. die Identifikation mit ihm will nicht mehr so gut gelingen wie zu Beginn des Bandes, ein sehr schöner Effekt.

Fazit:
Ein gelunger Abschluß einer rundherum schönen Trilogie.


www.DRoSI.de
die beste Adresse,
seit es Rollenspiele gibt
© Copyright by Dogio
Markus Pöstinger
von rgh.datamoon.de
Mehr zum Thema
Links zum Thema
Diesen Artikel kaufen

Dogios Produkt-Tip:
  • BattleTech: Clankrieger (13)
  • BattleTech: Blutrecht (14)
  • Diesen Artikel kaufen

    Qualität Text
    Qualität Optik
    Nutzen/Spaß
    Gegenwert
    Wie wird gewertet?

    Name: Falkenwacht (15)

    Art: Roman für BattleTech Romane; 300 Seiten; Taschenbuch;

    Publikationsjahr: 1993/2005

    ISBN-10: 3-45306-593-x

    ISBN-13: 978-3-45306-593-2

    Kontakt: Heyne
    Homepage: www.randomhouse.de/heyne/

    [Dieses Fenster schließen]

    5155 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
    Rezensionen bei drosi.de
    Please note:
    The names of all or most of the games and their logos on the subsequent pages are trademarks or registered trademarks of the owning company. Any use on this or subsequent pages should not be misconstrued as a challenge to said trademarks, nor as an attempt to infringe upon any copyrights that may be owned by said companies.
    The drosi.de content and database is © 1998-2008 by Uwe 'Dogio' Mundt.
    Letzte Änderung / Last modify: 2008-01-20