drosi.de | Rezensionen | Lied von Eis und Feuer | Lied von Eis und Feuer 8: Die dunkle Königin
Lied von Eis und Feuer 8: Die dunkle Königin

Nachdem im siebten Band Zeit der Krähen die Handlung unterbrochen wurde, wird sie nun im achten Band Die dunkle Königin fortgesetzt. Leider wurde der seitenstarke Originalband in der deutschen Version in zwei Bände unterteilt, die aber immer noch über eine große Zahl an Seiten verfügen.

So geht die Geschichte nahtlos weiter und die Menschen der sieben Königreiche hoffen noch immer auf Frieden. Doch die Könign Cersei kommt nicht über den Verlust ihres Vaters und ihres Erstgeborenen hinweg. Immer mehr verwickelt sie sich in die eigenen Wahnvorstellung und kann dabei nicht mehr groß unterscheiden, was richtig oder falsch bzw. wer Freund und Feind ist. Ihr größtes vermeintliches Problem ist dabei, dass sie sich weigert die Jungfrau Margaery zu ihrer Schwiergtochter und damit zur künftigen Königin zu machen. So ist ihr Handeln nur darauf aus, dem verhassten Mädchen zu schaden.
Ihr Bruder Jaime, der Königsmörder, soll die Belagerung Riverrun beenden und greift dabei zu seltsamen Methoden. Auch die anderen Hauptfiguren gehen ihren unterschiedlichen Aufgaben und Zielen nach. Die uneheliche Tochter Alain soll verheiratet werden. Brienne von Tarth ist immer noch auf nach Sansa.

Fazit:
Was fehlt in diesem Roman sind die großen Ereignisse. Der Roman ist zwar weiterhin spannend, doch kommt diese nicht durch Handlungen und Taten, sondern durch die Figuren und deren Probleme. In jedem Kapitel geht es um eine der Hauptfiguren und am Ende weiß man ein bisschen mehr über sie.
Das Problem dabei ist, dass in diesem Band, die Basis für die beiden abschließenden Bände, die wie oben beschrieben im Original nur ein Werk sind, gelegt wird. So baut sich die Spannung langsam auf und man sehnt das Schlusswerk herbei, doch das wird noch etwas dauern.

Autoreninfo:
George R. R. Martin, 1948 in Bayonne/New Jersey geboren, veröffentlichte seine ersten Kurzgeschichten im Jahr 1971 und gelangte damit in der Science-Fiction-Szene zu frühem Ruhm. Gleich mehrfach wurde ihm der renommierte Hugo Award verliehen. Danach arbeitete er in der Produktion von Fernsehserien, etwa als Dramaturg der TV-Serie "Twilight Zone", ehe er 1996 mit einem Sensationserfolg auf die Bühne der Fantasy-Literatur zurückkehrte: Sein mehrteiliges Epos "Das Lied von Eis und Feuer" wird einhellig als Meisterwerk gepriesen. George R. R. Martin lebt in Santa Fe, New Mexico.

Es gibt eine weitere Rezension von Erik Schreiber vom Bücherbrief zu diesem Produkt! Lesen?

Es gibt eine weitere Rezension von Hans Peter Röntgen zu diesem Produkt! Lesen?


www.DRoSI.de
die beste Adresse,
seit es Rollenspiele gibt
© Copyright by Dogio
Thomas König
Mehr zum Thema
Links zum Thema
Diesen Artikel kaufen

Diesen Artikel kaufen

Qualität Text
Qualität Optik
Nutzen/Spaß
Gegenwert
Wie wird gewertet?

Name: Lied von Eis und Feuer 8: Die dunkle Königin

Art: Roman für Lied von Eis und Feuer; 608 Seiten; Taschenbuch;

Publikationsjahr: 2006

ISBN-10: 3-44224-416-1

ISBN-13: 978-3-44224-416-4

Preis: 13 Euro

Kontakt: Goldmann/Blanvalet
Homepage: www.randomhouse.de/goldman...

[Dieses Fenster schließen]

5155 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Rezensionen bei drosi.de
Please note:
The names of all or most of the games and their logos on the subsequent pages are trademarks or registered trademarks of the owning company. Any use on this or subsequent pages should not be misconstrued as a challenge to said trademarks, nor as an attempt to infringe upon any copyrights that may be owned by said companies.
The drosi.de content and database is © 1998-2008 by Uwe 'Dogio' Mundt.
Letzte Änderung / Last modify: 2008-01-20