drosi.de | Rezensionen | Romane Fantasy | Gilde der Schwarzen Magier 3: Die Meisterin
Romane Fantasy - Gilde der Schwarzen Magier 3: Die Meisterin

Mit Die Meisterin ist nun endlich der dritte und letzte Teil der Reihe um Die Gilde der Schwarzen Magier von Trudi Canavan bei Blanvalet erschienen. Nachdem wir in den beiden vorherigen Büchern Die Rebellin und Die Novizin die Entdeckung Soneas magischen Potential und ihre Aufnahme, sowie Ausbildung in der Magiergilde verfolgen konnte, wird nun das Ende der Geschichte erzählt.
Sonea ist noch immer in der Ausbildung zu Beginn des Buches. Sie als Novizin dem Gildenmeister Akkarin zugeteilt und lebt mit ihm in seiner Residenz. Nur so kann er sicher sein, dass der Administrator, Rothen und Sonea nicht seine Geheimnis um seine Kunst der schwarzen Magier verraten.
In Imardin geschehen immer noch rituelle Morde, die auf einer Anwendung von schwarzer Magie schließen lassen. Der Administrator der Gilde ist in die Untersuchungen mit einbezogen und vermutet seinen alten Freund Akkarin hinter den Taten, doch dem ist nicht so. Nur der hohe Lord der Zaubergilde ahnt die Zusammenhänge und kennt die wahren Täter. Es sind die Ichani, eine kleine Gruppe von finsteren Magiern aus dem benachbarten Sachaka. Vor vielen Jahren befanden sich beide Reiche im Krieg und nur der Zusammenschluss der Magier zu einer Gilde sorgte für den Sieg Kyralia. Doch nun wollen die finsteren Magier Kyralia erobern und seine Bewohner versklaven. Bisher gelang es dem hohen Lord allein die Gefahren abzuwenden und die Ichani auszuschalten. Aber seine Gegner sind stärker geworden und deshalb zieht Akkarin Sonea ins Vertrauen und unterweißt sie in die Kunst der verbotenen schwarzen Magie.
Doch ehe sie sich versehen, stehen sie vor dem Tribunal der Gilde und werden aus Kyralia nach Sachaka verbannt. Dort können sie erfahren, dass die Invasion bevorsteht und heimlich kommen sie zurück.

Fast siebenhundert Seiten umfasst der letzte Band dieser faszinierenden Reihe. Auch in diesem Buch gibt es am Anfang Karten vom Land, der Stadt und der Gilde, sowie ein Glossar am Ende mit den fremden Begriffen.

Fazit:
Trudi Canavan ist ein sehr beeindruckender und interessanter Zyklus gelungen. Erst jetzt werden alle Facetten der vorherigen Bücher deutlich. Die Figuren sind alle sehr gut ausgearbeitet und haben nun ein sehr gutes Bild. Ich bin gespannt auf die nächsten Romane der bemerkenswerten Autorin.

Autoreninfo:
Trudi Canavan wurde 1969 im australischen Melbourne geboren. Sie arbeitete als Grafikerin und Designerin für verschiedene Verlage und begann nebenbei zu schreiben. 1999 gewann sie den Aurealis Award für die beste Fantasy-Kurzgeschichte. Ihr Debütroman, der erste Band der Trilogie "Die Gilde der Schwarzen Magier", erschien 2001 in Australien, wurde dort mit großer Begeisterung aufgenommen und ist inzwischen auch ein spektakulärer Erfolg in England. Zurzeit arbeitet Trudi Canavan an einem neuen Fantasy-Epos.


www.DRoSI.de
die beste Adresse,
seit es Rollenspiele gibt
© Copyright by Dogio
Thomas König
Mehr zum Thema
Links zum Thema
Diesen Artikel kaufen

Dogios Produkt-Tip:
  • Gilde der Schwarzen Magier 1: Die Rebellin
  • Gilde der Schwarzen Magier 2: Die Novizin
  • Diesen Artikel kaufen

    Qualität Text
    Qualität Optik
    Nutzen/Spaß
    Gegenwert
    Wie wird gewertet?

    Name: Gilde der Schwarzen Magier 3: Die Meisterin

    Art: Roman für Romane Fantasy; 704 Seiten; Taschenbuch;

    Publikationsjahr: 2006

    ISBN-10: 3-44224-396-3

    ISBN-13: 978-3-44224-396-9

    Preis: 10 Euro

    Kontakt: Goldmann/Blanvalet
    Homepage: www.randomhouse.de/goldman...

    [Dieses Fenster schließen]

    5155 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
    Rezensionen bei drosi.de
    Please note:
    The names of all or most of the games and their logos on the subsequent pages are trademarks or registered trademarks of the owning company. Any use on this or subsequent pages should not be misconstrued as a challenge to said trademarks, nor as an attempt to infringe upon any copyrights that may be owned by said companies.
    The drosi.de content and database is © 1998-2008 by Uwe 'Dogio' Mundt.
    Letzte Änderung / Last modify: 2008-01-20