drosi.de | Rezensionen | Romane Fantasy | Drachenwelt Saga 1: Drachenwelt Saga (3 in 1)
Romane Fantasy - Drachenwelt Saga 1: Drachenwelt Saga (3 in 1)

Der Sammelband "Die Drachenwelt-Saga" enthält die drei einzelnen Bücher "Der Speer des Kriegers", "Der Dolch des Drachen" und "Die Rückkehr des Drachenjägers."

Hauptfigur der drei Romane ist der Mensch Gary Leger. Er lebt in unserer Welt und geht im ersten Roman einer einfachen und langweiligen Arbeit in einer Fabrik nach. Nach seinem Feierabend und kurz vor dem Essen mit seinen Eltern verlässt er das Haus und geht zu einem Wäldchen beim Friedhof. Dort möchte er "Den kleinen Hobbit" lesen, als er von einem Kobold in das Land Faerie geholt wird.
Bei dem Kobold handelt es sich um Mickey McMickey, der im Auftrag des Elfenlord Kelsenellenvial Gil-Ravadry von Tylwight Teg Gray holen sollte. Durch eine komplizierte Fangregel, die auf Faerie herrscht, ist der Kobold gezwungen, dem Elfen, der im weiteren Verlauf nur als Kelsey bezeichnet wird, zu Dienst zu sein.
Kelsey hat sich einer Queste verschrieben, bei der er den zerbrochenen Speer von König Cedric zusammenfügen soll. Vor über dreihundert Jahren kämpfte König Cedric Donigarten in den Goblinkriegen erfolgreich mit dem Speer. Erst in der letzten Schlacht fiel er, und der Speer zerbrach.
Doch der Speer kann nur von einem Meisterschmied bei Drachenfeuer wieder zusammengefügt werden. So machen sich Kelsey, Mickey und Gary, der sich zunächst einmal an die ungewöhnliche Umwelt gewöhnen muss, auf den Weg. Schon am Anfang wäre der Fremde bereits beinahe den Reizen einer Nymphe erlegen. Erst das Einschreiten von Kelsey verhindert dieses.
So holt man zunächst die Rüstung, das Schild und den zerbrochenen Speer. Gary wird gezwungen, diese Dinge zu tragen, und dabei hat er auf Grund seiner mangelnden Stärke natürlich Probleme. Auch hat der Prinz des Reiches ganz andere Vorstellungen mit der Rüstung des Cedrics, und so machen die Gefährten sich weitere Feinde.
Die komplizierten Fangregeln lernt Gary dann bei der Suche nach dem Zwerg kennen. Durch eine List und die Magie von Mickey können sie den Zwerg Geno verpflichten.
Die Reise und die Mission der vier bleiben nicht unbemerkt. Die dunkle Macht auf Faerie, die böse Hexe Ceridwen, schickt ihre Schergen aus, und es gelingt ihr, die vier gefangen zu nehmen. Sie werden auf die Insel der Hexe gebracht und mit einem magischen Bann gezwungen, dort zu bleiben.
Gary freundet sich mit dem Riesen Tommy an, und durch eine genaue Auslegung des Bannes und der Hilfe von Tommy können die Gefährten fliehen.
So geht die Reise weiter zum Drachen, der dann im Kampf mit Kelsey zur Mitarbeit gezwungen wird.

Fünf Jahre sind auf unserer Welt vergangen, als der zweite Roman beginnt. Gary arbeitet erfolgreich als Buchhalter und ist mit Diane zusammen. Alles scheint in bester Ordnung, wenn da nicht die Sehnsucht von Gary nach Faerie wäre. Er ist kurz davor, Diane alles zu erzählen, als er wieder nach Faerie geholt wird.
Dort sind erst wenige Wochen seit der Abreise von Gary vergangen. Durch eine Unachtsamkeit im ersten Band, dort nahm Gray den Dolch des Drachen mit (siehe Titel), ist der Drache Robert nicht mehr an die Regeln gebunden, die sich durch die Niederlage im Zweikampf gegen Kelsey ergeben haben.
Nun fliegt der Drache über das Land und verbreitet Chaos. Seine ersten Opfer sind die Gnome, die aber mit ihren technischen Geräten dem Drachen zusetzen und Gerbil auf die Reise schicken, den Rest der Welt zu warnen.
Die Gefährten aus dem ersten Band verhindern zunächst die Hinrichtung eines ihnen gewogenen Barons durch den König und machen sich dann auf Drachenjagd.
Doch auch in der Gruppe verfolgen die Mitglieder eigene Ziele, die zu einer gefährlichen Wendung führen.

Zu Beginn des dritten Bandes ist Gary glücklich mit Diane verheiratet. Leider ist sein Vater kurz vorher verstorben, und in Gary ist die Sehnsucht nach Faerie wieder erwacht. Viele Jahre war er nun nicht mehr dort.
Gary weiß, dass die böse Hexe, die er selbst verbannt hat, bald wieder frei sein wird, und so ist es wenig verwunderlich, dass Mickey erneut Gary nach Faerie holt, diesmal in Begleitung von Diane.
Auf Faerie herrscht Krieg. Der König greift die guten Völkern an, und es liegt an Gary und Diane, dem Treiben ein Ende zu setzen.

Fazit:
Als ich den Roman in Händen hielt, war ich zunächst skeptisch. Schon zu Beginn hatte ich den Eindruck, dass sich der Autor verschiedener Klischees bedient. Doch im weiteren Verlauf gelingt es, eine eigene Geschichte und Welt zu entwickeln, die einige Parallelen zu dem Bekannten aufweisen und doch anders sind. Die Vermischung der Elemente aus der realen Welt mit Fantasy- und Märchenfiguren ist sehr gut gelungen.
Besonders der Kobold Mickey ist einer der sehr gut ausgearbeiteten Charaktere. Lustig sind die Passagen, in der er in Aktion tritt oder zum Beispiel den kleinen Hobbit mit seinen Theorien über Drachen etc. auseinander nimmt. Dabei muss man wissen, dass der ganze Roman Tolkien gewidmet ist und Salvatore als Fan gilt.
Weniger schön sind die vielen und ausführlichen Kämpfe. Das hätte ich mir manchmal etwas weniger gewünscht.

Es gibt eine weitere Rezension von Erik Schreiber vom Bücherbrief zu diesem Produkt! Lesen?


www.DRoSI.de
die beste Adresse,
seit es Rollenspiele gibt
© Copyright by Dogio
Thomas König
Mehr zum Thema
Links zum Thema
Diesen Artikel kaufen

Diesen Artikel kaufen

Qualität Text
Qualität Optik
Nutzen/Spaß
Gegenwert
Wie wird gewertet?

Name: Drachenwelt Saga 1: Drachenwelt Saga (3 in 1)

Art: Roman für Romane Fantasy; 1050 Seiten; Taschenbuch;

Publikationsjahr: 2005

ISBN-10: 3-44224-314-9

ISBN-13: 978-3-44224-314-3

Preis: 10 Euro

Kontakt: Goldmann/Blanvalet
Homepage: www.randomhouse.de/goldman...

[Dieses Fenster schließen]

5155 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Rezensionen bei drosi.de
Please note:
The names of all or most of the games and their logos on the subsequent pages are trademarks or registered trademarks of the owning company. Any use on this or subsequent pages should not be misconstrued as a challenge to said trademarks, nor as an attempt to infringe upon any copyrights that may be owned by said companies.
The drosi.de content and database is © 1998-2008 by Uwe 'Dogio' Mundt.
Letzte Änderung / Last modify: 2008-01-20