drosi.de | Rezensionen | Romane Fantasy | Nordland-Saga 4: Zug der Sklaven
Romane Fantasy - Nordland-Saga 4: Zug der Sklaven

Vendhur starrte auf die Küste¸ die vor ihm lag. Seine Schiffe kamen aus dem Nebel¸ noch bevor die Bewohner des Dorfes bemerkten¸ dass die Fremden anlandeten. Vendhur erkannte schnell¸ hier wohnen die Ber-Mar. Sie umstellten das Dorf und eroberten es mühelos¸ machten die Bewohner zu rechtlosen Sklaven¸ oder¸ wer sich wehrte¸ zu einem Toten.

Es war die Zeit¸ in der Ulv¸ der Geheimnisvolle aus der Wildnis¸ seine Wälder verliess und ebenfalls Gefangener der angreifenden Eroberer wurde. Ulv lebte vierzig Jahre alleine in der Wildnis und die Barkasstämme meinten¸ in seinem Leib klopfe das Herz eines Wolfes.

Dann ist da noch Siréd¸ die der Vorsehung nach Tarkin ein Kind schenken soll. Eine zeitlang läuft ihr Leben nebeneinander¸ bis es Ulv gelingt zu fliehen. Vorher verspricht er Siréd jedoch¸ sie zu suchen und zu befreien¸ sobald er die Möglichkeit dazu hat. Ulv gelingt die Flucht ins Tal des Felsenvolkes. Gemeinsam werfen sie das Joch der Sklavenjäger ab. Und Ulv macht sich auf den Weg¸ Siréd zu suchen.

So gern ich die Bücher des sympathischen Norwegers lese¸ um so mehr ärgert es mich¸ wenn bei der Übersetzung nicht sorgfältig gearbeitet wird. Vor allem¸ wenn es am Schluss des Buches noch mal 'dicke' kommt. Wenn jemand auf einer Bahre liegt¸ hebt er keinen Arm mehr. Auf einer Bahre liegen Leichen. In diesem Fall wäre es eine Trage gewesen. Besteht denn keine Möglichkeit mehr¸ einen Lektor ein Buch überarbeiten zu lassen?

Dennoch habe ich das Buch gern gelesen¸ da ich die Fortsetzung der Nordlandsaga um so mehr erwartete¸ als Andreas in einem Interview mit mir mehrere Andeutungen zum Verlauf machte. Manch einer mag in das entsprechende Interview hineinsehen. Bücherbrief 352¸ oder zum herunterladen bei www.homomagi.de und www.sftd-online.de.

Dies ist eine Rezension aus
Der phantastische Bücherbrief
dem monatlich erscheinenden Newsletter vom Club für phantastische Literatur, Erik Schreiber.



www.DRoSI.de
die beste Adresse,
seit es Rollenspiele gibt
© Copyright by Dogio
Erik Schreiber vom Bücherbrief
von www.spaet-lese-abend.de
Mehr zum Thema
Links zum Thema
Diesen Artikel kaufen

Diesen Artikel kaufen

Qualität Text
Qualität Optik
Nutzen/Spaß
Gegenwert
Wie wird gewertet?

Name: Nordland-Saga 4: Zug der Sklaven

Art: Roman für Romane Fantasy; 732 Seiten; Taschenbuch;

ISBN-10: 3-44224-268-1

ISBN-13: 978-3-44224-268-9

Preis: 10 Euro

Kontakt: Blanvalet
Homepage: www.randomhouse.de/blanval...

[Dieses Fenster schließen]

5155 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Rezensionen bei drosi.de
Please note:
The names of all or most of the games and their logos on the subsequent pages are trademarks or registered trademarks of the owning company. Any use on this or subsequent pages should not be misconstrued as a challenge to said trademarks, nor as an attempt to infringe upon any copyrights that may be owned by said companies.
The drosi.de content and database is © 1998-2008 by Uwe 'Dogio' Mundt.
Letzte Änderung / Last modify: 2008-01-20