drosi.de | Rezensionen | Romane Fantasy | Verlorenen Reiche 2: Die Rückkehr der Königin
Romane Fantasy - Verlorenen Reiche 2: Die Rückkehr der Königin

Mit Die Rückkehr der Königin setzt Greg Keyes seinen Zyklus um Die verlorenen Reiche fort. Im ersten Teil Der Dornenkönig wurden die Hauptfiguren eingeführt und die Basis für diesen Band gelegt.
Der Dornenkönig ist erwacht und das mythische Wesen hat Chaos und Verderben über das Land Crothenien in dem die Handlung spielt gebracht. Das Reich steht am Rand eines Bürgerkrieges nachdem der rechtmäßige König und seine Kinder durch einen Verräter umgebracht wurden. Die scheinbar zunächst einzige Überlebende Königin Muriele versucht die Macht zu erhalten und hofft, das ihre jüngste Tochter Anne Dare noch am Leben ist, die sich nicht bei der restlichen Familie befand.
So begibt sich Murieles treuster Helfer Ritter Sir Neil MeqVren auf sie Suche. Er findet sich in Begleitung ihrer Dienerin Austra und des Schwertkämpfers Cazio. Nun offenbart Neil Anne die alte Prophezeiung. Sie muss zurück nach Hause kommen und das Land vor dem Schrecken des Dornenkönigs befreien. Die nun folgende Reise ist gefährlich und die kleine Gruppe wird immer wieder von Attentäter angegriffen, aber auch Mantikore und andere Monster warten auf sie.

Greg Keyes liefert einen sehr guten zweiten Roman ab. Meist stellt man nach dem Lesen des ersten Teiles einen Abfall der Unterhaltung fest, doch dies ist nicht so. Die Handlung bleibt spannend und man fiebert mit den drei Reisenden die ganze Zeit mit. Eine Karte am Anfang des Buches erleichtert die Verfolgung der Reise.

Autoreninfo:
Greg Keyes war vier Jahre alt, als seine Familie berufsbedingt in ein Navajo-Reservat in Arizona umzog. Dort lernte er als Junge die Sprache des Indianervolkes kennen und erwarb sich eine lebenslange Begeisterung für geheimnisvolle Zeichen, Rituale, Mythen und Legenden. Nach einem Anthropologie-Studium veröffentlichte er 1996 als J. Gregory Keyes seinen ersten Roman "Aus Wasser geboren". Es folgten Romane aus dem Star-Wars-Universum sowie weitere Fantasy-Werke, darunter ein Zyklus historischer Alternativwelt-Romane, die demnächst bei Blanvalet erscheinen werden. Der große Durchbruch und Vorstoß in die erste Reihe der amerikanischen Fantasy-Autoren gelang ihm mit seinem Roman "Der Dornenkönig", dem Auftakt der High-Fantasy-Saga "Die verlorenen Reiche". In diesem Epos wird von den Schicksalen des Landes Crotheny und seiner Herrscherfamilie erzählt, die sich gegen eine neu erwachte uralte, böse Macht behaupten müssen. Die Kritiker überschütten Greg Keyes mit höchstem Lob, der Roman schoss in der US-Bestsellerliste ganz nach oben, und immer wieder wird "Die verlorenen Reiche" mit George R. R. Martins Meisterwerk "Das Lied von Eis und Feuer" verglichen. Die detailreiche Ausgestaltung der fremden Welten und die packende Dramaturgie der Handlungen passen einfach stimmig zusammen und sorgen für ungetrübten Fantasy-Lesespaß. Demnächst wird bereits der dritte Roman von "Die verlorenen Reiche" mit dem Titel "Der Blutritter" bei Blanvalet erscheinen. Greg Keyes lebt heute in Savannah/Georgia.


www.DRoSI.de
die beste Adresse,
seit es Rollenspiele gibt
© Copyright by Dogio
Thomas König
Mehr zum Thema
Links zum Thema
Diesen Artikel kaufen

Diesen Artikel kaufen

Qualität Text
Qualität Optik
Nutzen/Spaß
Gegenwert
Wie wird gewertet?

Name: Verlorenen Reiche 2: Die Rückkehr der Königin

Art: Roman für Romane Fantasy; 608 Seiten; Taschenbuch;

Publikationsjahr: 2006

ISBN-10: 3-44224-261-4

ISBN-13: 978-3-44224-261-0

Preis: 13 Euro

Kontakt: Blanvalet
Homepage: www.randomhouse.de/blanval...

[Dieses Fenster schließen]

5155 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Rezensionen bei drosi.de
Please note:
The names of all or most of the games and their logos on the subsequent pages are trademarks or registered trademarks of the owning company. Any use on this or subsequent pages should not be misconstrued as a challenge to said trademarks, nor as an attempt to infringe upon any copyrights that may be owned by said companies.
The drosi.de content and database is © 1998-2008 by Uwe 'Dogio' Mundt.
Letzte Änderung / Last modify: 2008-01-20