drosi.de | Rezensionen | Geheimnisse von Turai | Geheimnisse von Turai 2: Das Zaubergift
Geheimnisse von Turai 2: Das Zaubergift

Es ist Sommer im Stadtstaat Turai¸ es ist heiss und Thraxas hat von seinem letzten Fall noch genug Geld übrig¸ um nicht arbeiten zu müssen. Seine wichtigsten Arbeite¸ die zur Zeit anliegen¸ teilen sich auf zwischen Bier trinken¸ Bier trinken und Bier trinken. Diese verantwortungsbewusste Tätigkleit wird jäh gestört.

Wir haben da den jungen Gesox¸ der in sein Büro stürmt¸ die Zivilgarde auf den Fersen. Noch bevor Gesox einen Auftrag an Thraxas los wird¸ verhaftet ihn die Zivilgarde wegen Mordes an seinem Lehrherren Rodinaax. Zufällig ist Rodinaax aber auch der beste¸ bekannteste und beliebteste Bildhauer der Stadt. Wenig später hat es Thraxas mit der Bruderschaft¸ einer Mafiaähnlichen Organisation¸ dem Protektor und der Zivilgarde zu tun¸ mit einer Frau¸ die mit Delfinen spricht¸ einer Meuchelmörderin¸ der alkoholisierten Tochter eines erschossenen Zauberers und zwei verfeindeten Mönchsgruppen zu tun. Die beiden letzteren geben dem Originalroman auch den Titel¸ der in Deutschland unverständlicher Weise 'Das Zaubergift' genannt wird. Es gibt kein Zaubergift im ganzen Buch.

Jede weitere Inhaltsangabe ist überflüssig. Die massigen Handlungsfäden sind schon verwirrend genug. Aber um die Inhaltsangabe abzukürzen¸ es geht um Mord und gestohlenes Gold und einen gestohlenen Heilstein. Thraxas beginnt zu ermitteln und wird von einer gefährlichen Situation zur nächsten geschoben. Der Roman ist wieder sehr gut übersetzt und der Übersetzer Wolfgang Thon hat dies wunderbar erledigt. Martin Scott ist ein Autor¸ der es versteht¸ mit Witz und Humor auch ernste Themen darzustellen. Thraxas¸ der ehemalige Zauberlehrling¸ ehemalige Söldner und jetzige Privatdetektiv hat es nicht einfach. Und diese Situationen sollte die Leserschaft geniessen. Ein sehr empfehlenswerter¸ humoristischer Roman.

Dies ist eine Rezension aus
Der phantastische Bücherbrief
dem monatlich erscheinenden Newsletter vom Club für phantastische Literatur, Erik Schreiber.



www.DRoSI.de
die beste Adresse,
seit es Rollenspiele gibt
© Copyright by Dogio
Erik Schreiber vom Bücherbrief
von www.spaet-lese-abend.de
Mehr zum Thema
Links zum Thema
Diesen Artikel kaufen

Diesen Artikel kaufen

Qualität Text
Qualität Optik
Nutzen/Spaß
Gegenwert
Wie wird gewertet?

Name: Geheimnisse von Turai 2: Das Zaubergift

Art: Roman für Geheimnisse von Turai; 256 Seiten; Taschenbuch;

Publikationsjahr: 2002

ISBN-10: 3-44224-183-9

ISBN-13: 978-3-44224-183-5

Preis: 8 Euro

Kontakt: Blanvalet
Homepage: www.randomhouse.de/blanval...

[Dieses Fenster schließen]

5155 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Rezensionen bei drosi.de
Please note:
The names of all or most of the games and their logos on the subsequent pages are trademarks or registered trademarks of the owning company. Any use on this or subsequent pages should not be misconstrued as a challenge to said trademarks, nor as an attempt to infringe upon any copyrights that may be owned by said companies.
The drosi.de content and database is © 1998-2008 by Uwe 'Dogio' Mundt.
Letzte Änderung / Last modify: 2008-01-20