drosi.de | Rezensionen | Romane Fantasy | Gesetz der Magie 1: Die Höllenfahrt
Romane Fantasy - Gesetz der Magie 1: Die Höllenfahrt

In dem Roman "Die Höllenfahrt" von Holly Lisle wird abwechselnd von zwei Frauen berichtet.

Molly McColl wird mitten in der Nacht aus ihrem Bett entführt. Unheimliche Wesen haben sie gefangen genommen und bringen sie durch einen seltsamen Gang auf eine andere Welt. Oria ist das Ziel der Reise. Erst langsam erfährt Molly McColl, dass sie eine wichtig Persönlichkeit in dem sozialen Gefüge der Fremden ist.
Auf Oria hat sie magische Fähigkeiten und kann Kranke heilen. Sie wird als Vodi bezeichnet und wird wie ein König behandelt.

Lauren Dane ist die andere Hauptfigur. Ihr Mann Brian ist bei einem Autounfall ums Leben gekommen. Nachdem sie alles geregelt hatte, kaufte sie das Haus ihrer verstorbenen Eltern zurück. Mit ihrem kleinen Sohn Jake zieht sie nun in das Haus in dem kleinen Ort Cat Creek.
Beim Aufräumen findet sich einen mit schwarzer Farbe bestrichenen Spiegel. Sie entfernt neugierig die Farbe und stellt fest, dass es sich nicht um einen herkömmlichen Spiegel handelt. Statt sich, sieht sie in einen fremde Welt. Sie geht durch den Spiegel und trifft ein fremdes Wesen, das aber Lauren wieder erkennt.
Sie erfährt, dass sie als Kind häufig in Oria war, doch nach dem Tod der Eltern nicht mehr. Auch scheinen alle Erinnerungen aus ihrem Gedächtnis gelöscht worden zu sein.
Wieder zurück macht sie sich auf die Suche nach einem alten Notizbuch ihrer Eltern. In einem geheimen Versteck findet sie es.
Ihre Reise nach Oria blieb aber nicht unbemerkt. In Cat Creek leben die sogenannten Torwächter. Durch ein schwer zu verstehendes Konstrukt an Toren und magischen Verknüpfungen kann durch die falsche Benutzung der Tor die Erde bedroht sein.

Durch ihre magischen Fähigkeiten können die Torwächter Laurens Haus als Ursprung der magischen Erschütterungen spüren. Der Sheriff von Cat Creek Eric nimmt sich der Sache an. Die Gemeinschaft der Torwächter ist durch das Verschwinden von Molly, die zu der Gruppe gehörte, schon in Aufregung. Das zeitgleiche Auftauchen von Lauren macht sie verdächtig.

So beginnt eine erbitterte Jagd zwischen den Torwächtern und Lauren, die eine überraschende Wendung nimmt und schließlich auf den Bogen zu Molly herstellt.

Fazit:
Nach einhundert Seiten wollte ich eigentlich nicht mehr weiterlesen. Die Handlung war kaum verständlich. Das Zusammenspiel der Magie und der Tor wurde nicht erklärt und weichte soweit von dem mir bekannten ab, dass manche Sachen nicht zu verstehen waren. Zwar erklärt die Autorin im weiteren Verlauf das ein oder andere, aber am Anfang ist es schon sehr anstrengend so einer Handlung zu folgen.
Erst nachdem man etwas davon verstanden hat, ab Seite 150 etwa, wird der Roman besser. Trotzdem würde ich den Roman nicht weiter empfehlen.


Es gibt eine weitere Rezension von Erik Schreiber vom Bücherbrief zu diesem Produkt! Lesen?


www.DRoSI.de
die beste Adresse,
seit es Rollenspiele gibt
© Copyright by Dogio
Thomas König
Mehr zum Thema
Links zum Thema
Diesen Artikel kaufen

Diesen Artikel kaufen

Qualität Text
Qualität Optik
Nutzen/Spaß
Gegenwert
Wie wird gewertet?

Name: Gesetz der Magie 1: Die Höllenfahrt

Art: Roman für Romane Fantasy; 472 Seiten; Taschenbuch;

Publikationsjahr: 2005

ISBN-10: 3-44224-126-x

ISBN-13: 978-3-44224-126-2

Preis: 9 Euro

Kontakt: Goldmann/Blanvalet
Homepage: www.randomhouse.de/goldman...

[Dieses Fenster schließen]

5155 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Rezensionen bei drosi.de
Please note:
The names of all or most of the games and their logos on the subsequent pages are trademarks or registered trademarks of the owning company. Any use on this or subsequent pages should not be misconstrued as a challenge to said trademarks, nor as an attempt to infringe upon any copyrights that may be owned by said companies.
The drosi.de content and database is © 1998-2008 by Uwe 'Dogio' Mundt.
Letzte Änderung / Last modify: 2008-01-20