drosi.de | Rezensionen | Romane Fantasy | Myst 2: Das Buch Ti'ana
Romane Fantasy - Myst 2: Das Buch Ti'ana

Nachdem ich das erste Buch so schlecht fand¸ dass ich jedem abgeraten habe es zu lesen¸ wollte ich natürlich sehen¸ was der zweite Band zu bieten hat. Auch er ist nur eine Neuauflage des 1977 erschienen Buches¸ dessen Grundlage ein Computerspiel ist. Diesmal als kostengünstigere Taschenbuchausgabe.

Die unterirdisch lebenden D'ni besitzen die Art Magie¸ durch ihre Bücher in die verschiedensten Welten zu reisen. Lediglich auf die Oberfläche der Welt¸ der sogenannten Aussenwelt könne sie so nicht gelangen. Daher sind einige der D'ni als Mitglieder der Gilde der Prospektoren dabei¸ ihre Tunnel in Richtung Oberfläche zu graben. Auf Weisung des hohen Rates müssen die Grabungen jedoch abgebrochen werden. Der hohe Rat und die fünf Lords sind die Regierung de D'ni und damit die Weisungsbefugten. Das frustriert natürlich die grabenden D'ni¸ da sie keinen Erfolg haben. Vor allem der junge Artus¸ der Enkel des Artus den wir noch aus dem ersten Band kennen¸ ist besonders davon betroffen. An der Oberfläche bleiben die Grabungen jedoch nicht unbeobachtet. Die junge Frau Anna¸ die später als Ti'ana bei den D'ni bekannt sein wird¸ bemerkt diese Versuche. Mit ihrem Vater ist sie auf der Suche nach Gold¸ Silber und weiteren Edelsteinen und Edelmetallen. In der Wüste finden sie einen Krater¸ der nicht auf natürliche Weise entstanden sein kann. Während sie sich mit dem Krater beschäftigen¸ stirbt Annas Vater. Alleine macht sie sich auf¸ den Krater und die dahinterliegende Welt der D'ni zu erkunden. Anna ist erstaunt über die Welt¸ die sich ihr dort offenbart. Anscheinend ist sie die erste¸ die je die D'ni zu Gesicht bekam. Für die D'ni ist sie ebenfalls die erste Aussenweltlerin. Anna gibt sich Mühe und erlernt die Sprache der Unterweltler und lernt damit auch ihre Sitten und Gebräuche kennen und verstehen. Als die Ältesten von der Welt dort draussen Kenntnis erhalten¸ sind sie nicht gerade erpicht darauf¸ weitere Kontakte herzustellen. So beschliessen sie¸ dass Anna bei den D'ni bleiben muss. Damit wollen sie einen möglichen Kontakt verhindern. Dabei lernt sie Artus kennen¸ der es ihr ermöglicht¸ das Volk besser kennen zu lernen. Die beiden verlieben sich ineinander und heiraten. Viele D'ni sind dagegen¸ schliesslich ist sie Ausländerin. Vorurteile bestehen lange Zeit und legen sich anscheinend erst¸ als der gemeinsame Sohn Gehen auf die Welt kommt. Alles scheint nun in bester Ordnung zu sein.

Die geregelte Welt geht jedoch auf einmal in die Brüche. Irgend jemand ermordet Mitglieder der Gilde und scheint unerlaubt Wege zu schaffen. Dadurch wird das Gefüge der Magie erschüttert¸ Fehler geschehen. Anna¸ jetzt Ti'ana¸ und Artus werden unversehens in die Ränkespiele hineingezogen.

Das Buch Ti'ana ist eine solide Fantasy-Erzählung¸ ohne besonderen Tiefgang¸ sehr einfach und geradlinig dargestellt¸ mit einem Ausblick auf exotische Fantasy. Das Buch wird vor allem die Spieler des Computerspiels erfreuen. Für ein PC-Spiel ist der Hintergrund geradezu auf jeder Einzelheit gründend dargestellt und damit sehr komplex. Bei einem Buch fehlt dann doch einiges. Die handelnden Personen wirken genauso flach wie die Bildschirmdarstellung. Es fehlt ihnen das¸ was man durchaus als Persönlichkeit bezeichnen kann. Hinzu kommt¸ die Autoren legen viel mehr Wert auf ihren Hintergrund¸ die fremdartige Magie¸ die seltsame Technik. Leider schafft es der Co-Autor David Wingrove nicht¸ den Lebewesen etwas Persönlichkeit einzuhauchen.

Dies ist eine Rezension aus
Der phantastische Bücherbrief
dem monatlich erscheinenden Newsletter vom Club für phantastische Literatur, Erik Schreiber.



www.DRoSI.de
die beste Adresse,
seit es Rollenspiele gibt
© Copyright by Dogio
Erik Schreiber vom Bücherbrief
von www.spaet-lese-abend.de
Mehr zum Thema
Links zum Thema
Diesen Artikel kaufen

Diesen Artikel kaufen

Qualität Text
Qualität Optik
Nutzen/Spaß
Gegenwert
Wie wird gewertet?

Name: Myst 2: Das Buch Ti'ana

Art: Roman für Romane Fantasy; 412 Seiten; Taschenbuch;

ISBN-10: 3-40420-901-x

ISBN-13: 978-3-40420-901-9

Preis: 8 Euro

Kontakt: Bastei Lübbe
Homepage: www.bastei-luebbe.de

[Dieses Fenster schließen]

5155 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Rezensionen bei drosi.de
Please note:
The names of all or most of the games and their logos on the subsequent pages are trademarks or registered trademarks of the owning company. Any use on this or subsequent pages should not be misconstrued as a challenge to said trademarks, nor as an attempt to infringe upon any copyrights that may be owned by said companies.
The drosi.de content and database is © 1998-2008 by Uwe 'Dogio' Mundt.
Letzte Änderung / Last modify: 2008-01-20