drosi.de | Rezensionen | Romane Fantasy | Stravaganza 1: Stadt der Masken
Romane Fantasy - Stravaganza 1: Stadt der Masken

Lucien ist ein schwerkranker Junge¸ der zu hause im Bett liegt und mit einer tödlichen Krankheit kämpft. Die Chemotherapie¸ der er unterzogen wurde¸ hat ihm alle Haare ausfallen lassen und er liegt matt und müde in seinem Bett. Sein Vater liest ihm Bücher vor¸ weil er zu schwach ist¸ ein Buch zu halten. Eines Tages hat der Vater aber nur ein seltsam buntes¸ marmoriertes Buch dabei. Er schenkt es seinem Sohn¸ damit er es als Tagebuch nutzen kann.

Das Sonderbare an diesem Buch tritt zu Tage¸ als Lucien damit einschläft. Er wacht in der Stadt Bellazza auf. Diese Stadt erinnert an das irdische Venedig¸ doch Bellazza ist eine Stadt in der Parallelwelt. Dort gibt es ein Land¸ das Italien ähnlich ist¸ aber Talia heisst¸ etwas anders aufgebaut ist und in dem Romula die Hauptstadt ist. Es ist die Zeit¸ die dem 16ten Jahrhundert der Erde entspricht.

Lucien landet in dieser wunderschönen¸ schillernden Stadt¸ mit ihren leider stinkenden Kanälen und anderen Wasserwegen. Doch der Schein trügt. In der Stadt treiben Mörder¸ Verbrecher und anderes lichtscheues Gesindel ihr Unwesen. So wird Lucien ungewollt in einen Anschlag auf die Herzogin von Bellazza¸ durchgeführt von einem Beauftragten des Botschafters von Remora¸ verwickelt. Botschafter Rinaldo di Chimici gehört einer Familie an¸ die im Hintergrund in den Stadtstaaten¸ aber auch ganz offiziell an den Fäden der Macht ziehen. Die Herrscherin von Bellazza ist bei ihrem Volk sehr beliebt¸ doch die Familie di Chimici will der Stadt in ihr Herrschaftsgebiet eingliedern und die Macht übernehmen. Daher ist ihnen jedes Mittel recht. Als Rinaldo di Chimici erfährt¸ das Lucien¸ oder besser Luciano¸ wie er jetzt genannt wird¸ zu den Zeitreisenden gehört¸ ist er hinter dem knapp 16jährigen Jungen her. Mit dem Wissen von Luciano will er die Herzogin um ihre Stadt bringen. Die Stravaganti¸ wie die Zeitreisenden genannt werden¸ werden daran erkannt¸ dass sie keinen Schatten haben.

Die Stravaganti gibt es¸ seit ein gewisser William Dethridge¸ 450 Jahre vor Luciens Geburt¸ das erste Mal eine Zeitreise antrat. Mehr durch Zufall geriet er nach Talia. Und seit diesem Zeitpunkt gelang es mehrmals Stravaganti diese Reise durchzuführen.

Luciano trifft in Bellazza auf die gleichaltrige Arianna und den Wissenschaftler Rodolfo¸ der ihm ein Lehrmeister in Wissenschaft und Alchemie ist. Lucien schläft nachts in seinem Bett ein und wacht tags in Bellazza auf. Das Leben dort ist so ganz anders als im England des 21sten Jahrhunderts. Eines Tages wird er dann von den intriganten Gegenspielern der Herzogin gefangen genommen und in einen Kerker gesperrt. Damit kann er nicht mehr nach London zurück und sein Körper stirbt.

Die Autorin Mary Hoffman¸ in Grossbritannien eine bekannte und erfolgreiche Kinderbuchautorin schreibt sehr ideenreich und unterhaltsam. Ihre Personen sind wie aus dem Leben gegriffen¸ wirken sehr natürlich und sind hervorragend beschrieben. Ihre sympathischen Helden nehmen die jungen Leserinnen und Leser sofort gefangen. Die spannende Handlung ist sehr unterhaltsam und beeindruckt durch Ideen und Stil. Habe ich früher die Jugendbücher aus dem Bereich der Phantastik immer ein wenig stiefmütterlich behandelt¸ so hat sich meine schlechte Meinung dazu sehr bald gewandelt. Gerade im Arena Verlag erscheinen immer häufiger Bücher¸ die ich als erwachsener Leser ebensogern lese¸ wie die Kinder aus meinem Bekanntenkreis. Gerade auf deren Meinung lege ich viel Wert und so überrascht es mich nicht¸ dass auch dieses Buch wieder mit Attributen wie 'supertoll"¸ 'klasse' und Ähnlichem belegt werden.

Dies ist eine Rezension aus
Der phantastische Bücherbrief
dem monatlich erscheinenden Newsletter vom Club für phantastische Literatur, Erik Schreiber.



www.DRoSI.de
die beste Adresse,
seit es Rollenspiele gibt
© Copyright by Dogio
Erik Schreiber vom Bücherbrief
von www.spaet-lese-abend.de
Mehr zum Thema
Links zum Thema
Diesen Artikel kaufen

Diesen Artikel kaufen

Qualität Text
Qualität Optik
Nutzen/Spaß
Gegenwert
Wie wird gewertet?

Name: Stravaganza 1: Stadt der Masken

Art: Roman für Romane Fantasy; 349 Seiten; Taschenbuch;

ISBN-10: 3-40105-448-1

ISBN-13: 978-3-40105-448-3

Preis: 15 Euro

Kontakt: Arena
Homepage: www.arena-verlag.de

[Dieses Fenster schließen]

5155 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Rezensionen bei drosi.de
Please note:
The names of all or most of the games and their logos on the subsequent pages are trademarks or registered trademarks of the owning company. Any use on this or subsequent pages should not be misconstrued as a challenge to said trademarks, nor as an attempt to infringe upon any copyrights that may be owned by said companies.
The drosi.de content and database is © 1998-2008 by Uwe 'Dogio' Mundt.
Letzte Änderung / Last modify: 2008-01-20