drosi.de | Rezensionen | Romane Fantasy | Wächterin der Sterne
Romane Fantasy - Wächterin der Sterne

Elana fliegt als blinder Passagier im Raumschiff ihres Vaters mit. Ziel ist der Planet Andresia. Eigentlich sollte sie nicht an dieser Mission teilnehmen. Als ungeschultes Mitglied des anthroposophischen Service der Förderation hat sie kein Recht dazu. Man befürchtet, dass sich die ungeschulten Mitarbeiter fehlerhaft und störend in die Entwicklung der Kulturen einmischen.

Andresia ist ein etwas rückständiger Planet, dessen Kultur etwa dem irdischen Mittelalter entspricht. Offiziell hätte Elana nie an der Mission ihres Vaters teilnehmen dürfen. Sie wird trotzdem zur Hauptperson des Buches und die Rettung des Planeten Andresia.

Das kriegerische und technisch weit entwickelte Volk der Imperialen landete auf Andresia um ihn zu kolonialisieren und nur Elana kann dem gebeutelten Land helfen. Dabei muss das junge Mädchen darauf achten, weder den Imperialen in die Hände zu fallen noch ihnen oder den eigentlichen Bewohnern Andresias bekannt geben, dass sie zum Völkerbund der Förderierten gehört. Sie will damit weder in Gefahr geraten, noch beiden Kulturen Schaden zufügen. Trotzdem ist es ihr ausgemachtes Ziel, den Plan und die durchgeführte Invasion zu verhindern, rückgängig zu machen.

Elana lernt den jungen Georyn kennen, einen jungen Andresianer. Georyn ist der jüngste Sohn eines Holzfällers und ist überzeugt davon, dass hinter dem Wald ein wilder Drache wohnt. Für ihn ist Elana eine Prinzessin von den Sternen und er sieht es als Prüfung an, für sie den Drachen zu erlegen.

Es zeigt sich, dass dieser Drache eine Planierraupe der Imperialen Kolonisatoren ist und selbige die Einwohner Andresias versklaven.

Bald muss sich das junge Mädchen Elana mit ihren Gefühlen gegenüber Georyn klar werden. Schliesslich ist da noch Evrek, der Mann, den sie heiraten soll.

Die Autorin Sylvia Louise Engdahl schreibt ein sehr schönes Jugendbuch. Sie ist trifft den Geschmack des jungen Lesepublikums sehr genau. Eine ungerechte Handlung im weiten Weltall, ein junges Mädchen als Retterin und zwei junge Männer die um ihre Gunst bemüht sind. So finden wir die Voraussetzungen für ein spannendes Jungenbuch und gleichermassen ein einfühlsames und gefühlvolles Mädchenbuch.

Dies ist eine Rezension aus
Der phantastische Bücherbrief
dem monatlich erscheinenden Newsletter vom Club für phantastische Literatur, Erik Schreiber.



www.DRoSI.de
die beste Adresse,
seit es Rollenspiele gibt
© Copyright by Dogio
Erik Schreiber vom Bücherbrief
von www.spaet-lese-abend.de
Mehr zum Thema
Links zum Thema
Diesen Artikel kaufen

Diesen Artikel kaufen

Qualität Text
Qualität Optik
Nutzen/Spaß
Gegenwert
Wie wird gewertet?

Name: Wächterin der Sterne

Art: Roman für Romane Fantasy; 317 Seiten; Taschenbuch;

Publikationsjahr: 2006

ISBN-10: 3-40105-377-9

ISBN-13: 978-3-40105-377-6

Preis: 5 Euro

Kontakt: Arena
Homepage: www.arena-verlag.de

[Dieses Fenster schließen]

5155 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Rezensionen bei drosi.de
Please note:
The names of all or most of the games and their logos on the subsequent pages are trademarks or registered trademarks of the owning company. Any use on this or subsequent pages should not be misconstrued as a challenge to said trademarks, nor as an attempt to infringe upon any copyrights that may be owned by said companies.
The drosi.de content and database is © 1998-2008 by Uwe 'Dogio' Mundt.
Letzte Änderung / Last modify: 2008-01-20