drosi.de | Rezensionen | Romane Horror | Geheimbund der Vampire
Romane Horror - Geheimbund der Vampire

Es ist Nacht über Berlin und die Zeit der bleichen Blutsauger: Der junge Vampir Darius gerät in Konflikt mit dem gefürchteten Vampirfürsten Leto, den er bestehlen muss. Denn man hat seine Schwester Cara entführt und als Pfand das wertvolle Amulett des Fürsten gefordert. Für Darius beginnt eine wilde Jagd durch die nächtliche Hauptstadt, auf der Flucht vor Letos Männern und auf der Suche nach der geliebten Schwester. Fatalerweise gelingt es Darius nicht, vor Sonnenaufgang in sein Quartier, den rettenden Hotelkeller, zurückzukehren ...

Der Text dieses Buches machte mich neugierig. Wie wahrscheinlich viele andere Leserinnen und Leser. Nur dass ich etwas zu alt und nicht gerade das Aushängschild der Zielgruppe bin. Aber Vampire waren schon immer etwas fesselndes für mich. Angefangen vom ‚edlen Wilden' über den aristokratischen Blutsauger bis hin zur blutigen Bestie, konnte ich mich nie entscheiden, welche der Figuren mich mehr anzog. Wie dem auch sei, der Kinderkrimi musste in meine bescheidene Bibliothek. Natürlich nicht ungelesen.

Darius ist ein aufgeweckter Junge. Leider hat er ein kleines, körperliches Problem, das sich äusserlich in den veränderten Beisserchen zeigt. Von einem Vampir gebissen, hat er sich längst selbst in eine Kreatur der Nacht verwandelt. Auch seine etwas jüngere Schwester Cara hat die Umwandlung hinter sich.
Jetzt ist Cara verschwunden, genauer gesagt entführt. Der unbekannte Auftraggeber will, dass Darius bei Fürst Leto eindringt und dort einen Diebstahl durchführt. Mit dem Diebstahl soll er in der Lage sein, seine Schwester einzutauschen. Aber Darius wird erwischt und scheinbar ist alles verloren.
Aber dann kommt alles anders als man erwartete.

Michael Borlik ist ein phantastischer Autor, der es schaffte dem Vampir an sich, eine neue Seite abzugewinnen. Der Jugendkrimi ist schnell und spannend zu lesen. Erinnert mich ein wenig an BLADE, ist aber doch gänzlich anders. Was schade ist, ist das offene Ende und keine Vorankündigung auf einen zweiten Roman.

Dies ist eine Rezension aus
Der phantastische Bücherbrief
dem monatlich erscheinenden Newsletter vom Club für phantastische Literatur, Erik Schreiber.



www.DRoSI.de
die beste Adresse,
seit es Rollenspiele gibt
© Copyright by Dogio
Erik Schreiber vom Bücherbrief
von www.spaet-lese-abend.de
Mehr zum Thema
Links zum Thema
Diesen Artikel kaufen

Diesen Artikel kaufen

Qualität Text
Qualität Optik
Nutzen/Spaß
Gegenwert
Wie wird gewertet?

Name: Geheimbund der Vampire

Art: Roman für Romane Horror; 81 Seiten; Buch;

ISBN-10: 3-40102-661-5

ISBN-13: 978-3-40102-661-9

Preis: 6 Euro

Kontakt: Arena
Homepage: www.arena-verlag.de

[Dieses Fenster schließen]

5155 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Rezensionen bei drosi.de
Please note:
The names of all or most of the games and their logos on the subsequent pages are trademarks or registered trademarks of the owning company. Any use on this or subsequent pages should not be misconstrued as a challenge to said trademarks, nor as an attempt to infringe upon any copyrights that may be owned by said companies.
The drosi.de content and database is © 1998-2008 by Uwe 'Dogio' Mundt.
Letzte Änderung / Last modify: 2008-01-20