Waffen für's Kämpferherz

Hallo !
Ich wühle mich gerade durch unsere Bestände, um nach Material zu suchen, daß noch interessant für Euch sein könnte. Ich habe noch ein paar spezielle Waffen gefunden, an denen sich manches Kämpferherz erfreuen mag:

Kala - Hooka
Die Kala - Hooka besteht aus zwei etwa ein Meter langen Stäben, die durch eine Kette oder ein Seil miteinander verbunden sind. An den äußeren Enden sitzen Köpfe in der Form von Stachelkugeln oder Pickeln. Wenn der Träger beidhändigen Kampf beherrscht, kann er mit dieser Waffe zweimal pro Kampfrunde angreifen. Dabei muß er natürlich seinen Erfolgsbonus für Beidhändigen Kampf von seinem Angriffsbonus abziehen. Außerdem kommt er in den Genuß eines Abwehrbonus, der wie für einen Kampfstab geregelt wird.
Die Kaala - Hooka ist eine Kettenwaffe. Der Schwierigkeitsfaktor beträgt 10. Die Voraussetzungen sind: Mindeststärke 61 und Mindestgeschicklichkeit 81. Die Waffe verursacht 1W6+1 Schadenspunkte.

Bamboola
Die Bamboola besteht aus einem ca. 150 cm langen Schaft. An einem Ende befindet sich eine Axt- oder Schwertklinge, an dem anderen eine große, einem Morgenstern ähnliche Verdickung. Das besonders schwere Ende mit dem Morgenstern wurde speziell für Rundumschläge konzipiert. Dabei erleidet der Träger keine negativen Würfelmodifikationen (wie sonst üblich), wenn er mindestens zwei Meter Platz hat, um die Waffe zu schwingen. Pro Kampfrunde kann der Träger entweder einen Rundumschlag ausführen oder, wenn er beidhändigen Kampf beherrscht, mit jeder Seite der Waffe einmal Angreifen. Dabei ist natürlich der Bonus für beidhändigen Kampf vom Angriffsbonus abzuziehen. Beherrscht der Träger keinen beidhändigen Kampf, kann er nur mit einem Ende der Waffe angreifen.
Die Bamboola ist eine zweihändige Schlagwaffe. Der Schwierigkeitsfaktor beträgt 8.
Die Voraussetzungen sind: Mindeststärke 81 und Mindestgeschicklichkeit 31. Die Waffe verursacht 1W6 Schadenspunkte (stoßend und schlagend) und 1W6+2 Schadenspunkte beim Rundumschlag.

Zweililien
Die Zweililien sieht aus wie ein Kampfstab, an dessen Enden leicht gebogene Klingen angebracht sind. Der Träger kommt in den Genuß des gleichen Abwehrbonus wie der Träger eines Kampfstabes. Zusätzlich kann er, wenn er beidhändigen Kampf beherrscht, zweimal pro Kampfrunde angreifen. Dabei muß er natürlich seinen Bonus für beidhändigen Kampf von seinem Angriffsbonus abziehen.
Die Waffe kann wie ein Stoßspeer oder wie eine Stangenwaffe gehandhabt werden, wenn der Träger diese Waffenfertigkeiten besitzt. Ansonsten zählt sie als Kampfstab. Der Schwierigkeitsfaktor beträgt 10. Die Voraussetzungen sind: Mindeststärke 21 und Mindestgeschicklichkeit 81. Die Waffe verursacht 1W6 Schadenspunkte.

Dreizack
Der Dreizack besteht aus einem langen Spieß, an dessen Ende gabelförmig drei Speerspitzen angebracht sind. Er kann wie ein Speer geworfen werden, wenn der Träger Wurfspeer oder Pilum beherrscht. Wehrt der Träger mit dem Dreizack einen Angriff ab, und liegt der Abwehrwurf um mindestens 10 Punkte über dem Angriffswurf, hat sich die Waffe des Gegners im Dreizack verheddert. Der Held kann jetzt versuchen, die Waffe dem Gegner durch eine ruckartige Drehung aus der Hand zu reißen - Prüfwurf: Stärke - (eigene Stärke - Stärke des Gegners). Alternativ kann er versuchen, die Waffe des Gegners zu zerbrechen - Prüfwurf: Kraftaktwert. Schlagwaffen und Kettenwaffen können mit dem Dreizack nicht zerstört werden.
Der Dreizack ist eine Spießwaffe. Der Schwierigkeitsfaktor beträgt 6. Die Voraussetzungen sind: Mindeststärke 61 und Mindestgeschicklichkeit 31. Die Waffe verursacht 1W6+2 Schadenspunkte.

 

md_tyrfi.gif Tyrfing, Sohn des Ahira
Großmeister der Zauberschmiede & Erster Hüter der Eliwagar

Der Digest (MD/DRoSI/Archont)

© Copyright by Dogio