DSA: Die Phileasson Saga

md99131a.jpg
Name: DSA: Die Phileasson Saga

Art: Vier Gruppenabenteuer der Drachenhals-
Tetralogie, überarbeitete Auflage.
226 A4-Seiten, SW, stabiles Softcover in Farbe.
A3-Karte "Inseln im Nebel/Rennbahn"

Preis: 50.- DM

Kontakt:
FANPRO: Fantasy Productions GmbH
Ludenberger Str. 14
Postfach 1416
40674 Erkrath
Homepage: www.FANPRO.com
EMail: Arnfried@-SPAMSCHUTZ-FANPRO.com

Schreibstil & Qualität

 :-)  :-)  :-)  :-)

Illustration & Aufmachung

 :-)  :-)  :-)  :-)

Spielspaß & Nutzen

 :-)  :-)  :-)  :-)

Kompatibel zu Midgard

 :-)  :-)

Preis / Gegenwert

 :-)  :-)  :-)  :-)
 Infos zum Bewertungsschema Kauflust ?

So eine Sylvester-Busfahrt nach Paris eignet sich schon recht gut zum Durchstöbern einer solch mächtigen Kampagne, wie der Phileasson Saga, zumal es sich hierbei auch noch um recht kurzweilige Lektüre handelt. Die Saga beschreibt die Irrfahrten des Phileasson Foggwulf, eines der berühmtesten Drachenbootführers der aventurischen Nordmänner, bzw. Thorwaler - um beim DSA-Slang zu bleiben.
Natürlich ist es die Aufgabe der Spieler-Helden, Phileasson zu unterstützen und dabei durch heroische Taten selbst zur Legende zu werden.

Ursprung des Ganzen, ist die Feier zur Wintersonnenwende im Haus der Hetfrau Garhelt. Beorn der Blender beschreibt sehr blumig und phantasievoll seine letzte Fahrt ins Güldenland, als er abrupt vom laut spottenden Phileasson unterbrochen wird, der ob seiner eigenen Fahrten den Lügner enttarnt. Um ein Blutbad zwischen den aufgewühlten Kontrahenten zu vermeiden, schlägt die Hetfrau eine Wettfahrt vor, die den Sieger zum "König der Meere" küren und reich belohnen wird. Eine wahrhaft glorreiche Aufgabe.
Das Abenteuer erwartet, daß die Helden sich Phileasson anschließen, weil ein wahrer Held sich von dem schlitzohrigen Beorn eher abgeschreckt fühlen sollte. Landet die Gruppe dennoch bei Beorn, wird es wahrlich eine düstere und blutige Reise, an der gutherzige Charaktere nicht lange Freude haben werden.

Die Kampagne hat es wahrlich in sich. Einmal abgesehen davon, daß die verschiedenen Einzelquesten in die unterschiedlichsten aventurischen Klimazonen führen (ins ewige Eis, in die Wüste, durch Dschungel, ...) sind auch die Begegnungen und zu erkundenden Orte, Kreaturen und Dinge wirklich abwechslungsreich. Dabei ufert das ganze niemals zu einem Spaziergang aus, sondern bietet für Leichtsinnige ausreichend Möglichkeiten sein Leben auszuhauchen. Gerade für Anfänger wird daher sehr angenehm sein, daß es zahlreiche Etappenziele gibt, die öfter mal Grund zum Jubeln liefern und die Motivation wieder auffrischen - denn die Herausforderungen sind vielerlei Natur.

Offizielle DSA-Linie
Wie der Autor selbst im Vorwort bemerkt - man aber auch bei Kenntnis aktueller Quellenboxen schnell bemerkt - läßt sich die Phileasson Saga nicht ohne weiteres in den aktuellen Fluß Aventuriens integrieren (Stand 1990). Da es sich hierbei um eine überarbeitete Neuauflage handelt, bei der natürlich zeitgemäße Regelanpassungen vorgenommen wurden und Texte und Layout eine Aufwertung bekamen.
Nichts desto trotz eignet sich die Phileasson Saga dazu, eine Spielgruppe viele Spielrunden lang auf Trapp zu halten und bietet ggf. eine gute Basis für ein Revival der guten alten DSA-Abenteuer-Klassiker.
Entgegen meinen Erwartungen vor der Rezension, merkt man der Kampagne ihr Alter zumindest Qualitativ nicht an. Keine stufenlosen Schwarz-Weiß-Klischees, eine gesunde Mischung zwischen Etappen-Vorgehen und freier Wahl des Vorgehens.
Für den Spielleiter werden vor allem die vielen (historischen) Informationen über die Firnelfen, Yetis, Echsenmenschen, Chiraka-Waldmenschen, uvm. interessant sein.

Technisches
Das Buch ist sehr umfangreich und textlastig (immerhin finden sich hier 4 ehemalige Abenteuerbände (Folge dem Drachenhals, Auf der Spur des Wolfes, Wie der Winde der Wüste und Inseln im Nebel), bzw. 12 (!) Kurzabenteuer), wenn auch vereinzelte Illustrationen den Textfluß angenehm auflockern. Die Qualität der Illustrationen reicht von 'akzeptabel' bis (größtenteils) 'gut'. Das Titelbild ist eine gute Collage, der vier ursprünglichen Titelbilder.
Die Qualität der beiliegenden doppelseitigen A3-Karte ist nicht erwähnenswert und kaum zeitgemäß.

  • Kaufen?
  • Infos zu DSA?
  • Downloads zu DSA?
  • Fazit:
    Wer nicht gerade im Besitz der vier ursprünglichen Bände ist, kann mit dem vorliegenden Band einen wundervollen Einblick in die aventurische Geschichte nehmen. Selbst wenn man seine Spielgruppe nicht in die aventurische Vergangenheit führen will (was schade wäre) ist der Band dennoch lesenswert.

    Dogio the Witch

    Der Digest (MD/DRoSI/Archont)

    © Copyright by Dogio