Vampire
- Die MIDGARD Mailingliste -
midgard-request@-SPAMSCHUTZ-kn-bremen.de

Hi Midgärtner!
Jetzt kann ich mich endlich nochmal selber zur von mir angestoßenen Diskussion über Vampire äußern. Einige Punkte, wo ich noch unzufrieden bin:

  1. Silberallergie:

    © by Marek Milczarek
    Tja, nun sind wir immer noch im unklaren. Wenn ich wüßte, daß ich genug Zeit hätte, um mir die Abenteuer immer selber auszudenken, wäre es ja nicht wieter schlimm, ich würd's für "mein" Midgard einfach festlegen, ob Lyakon-Vampire nun silberempfindlich sind oder nicht. Problem ist eben das folgende: Ich lasse die Lyakon-Vampiere nicht silberempfindlich sein (wie im Bestiarium beschrieben). Dann kommt ein Abenteuer heraus, was ich gerne spielen will, in dem aber das zentrale Element ist, daß ein Lyakon-Vampir durch Silber verletzt wird...
    Da das Problem aber jetzt nicht lösbar erscheint, mal eine andere Frage, und zwar an die Vampirexperten: Wie ist das bei den Vampiren in der Literatur? Sind die durch Silber zu verletzen oder nicht? Ich selber kenne mich da nicht so detailliert aus...
      Ich habe neulich einen totalen Vampirfan aus meinem Bekanntenkreis gefragt, und der meinte nun, daß ihm noch kein Vampir mit Silberallergie untergekommen sei. Der "klassische" Vampir ist also offenbar nicht silberallergisch. [Björn Rabenstein]

  2. WW gegen EdWdD:
    Das wäre mir nun was ganz Neues... Bei all meinen Runden wurde einem Gescannten nie ein WW zugestanden. Das wäre ja wie ein WW gegen Gesehenwerden. Gibt es Leute, die bei EdWdD einen WW zugestehen?

  3. Auren allgemein: Ich denke bei den Auren gern an etwas ganz fürchterlich Übernatürliches, viel übernatürlicher als Magie. Und damit gefällt es mir nicht so sehr, wenn man so eine Aura so einfach unterdrücken könnte. Das sollte schon auf recht besondere und aufwendige Art und Weise passieren. (Ich bin gespannt, was die Clique im Land, das nicht sein darf, dafür unternimmt.) Ansonsten würde ich nach all den Überlegungen wohl doch eher den Weg bevorzugen, die Auren an sich weniger entlarvend zu gestalten, in dem den SpF klargemacht wird, wie leicht man so eine Aura bekommt. Ein kleiner Fluch oder Segen, ein mitgeführtes Artefakt und so weiter und so fort. Selbst meine aktuelle Gruppe mittleren Grades erzeugt schon mehrere Auren um sich herum... und EdWdD ist ja nicht so genau in der Lokalisierung.

    Jetzt aber den Spoiler, was "Haut des Bruders" angeht:

    #####
    #     #  #####    ####      #    #       ######  #####
    #        #    #  #    #     #    #       #       #    #
    #####   #    #  #    #     #    #       #####   #    #
         #  #####   #    #     #    #       #       #####
    #     #  #       #    #     #    #       #       #   #
    #####   #        ####      #    ######  ######  #    #
    
    #     #
    #     #    ##    #    #   #####          #####   ######   ####
    #     #   #  #   #    #     #            #    #  #       #
    #######  #    #  #    #     #            #    #  #####    ####
    #     #  ######  #    #     #            #    #  #            #
    #     #  #    #  #    #     #            #    #  #       #    #
    #     #  #    #   ####      #            #####   ######   ####
    
    ######
    #     #  #####   #    #  #####   ######  #####    ####
    #     #  #    #  #    #  #    #  #       #    #  #
    ######   #    #  #    #  #    #  #####   #    #   ####
    #     #  #####   #    #  #    #  #       #####        #
    #     #  #   #   #    #  #    #  #       #   #   #    #
    ######   #    #   ####   #####   ######  #    #   ####
    

    Moraxiquetl taucht in er Haut des Bruders als Araner auf. Ein echt zweiheitlicher Segen in einem aranischen Tempel dürfte sowieso eine finster-göttliche Aura mit sich bringen (Ormuth-Segen als Heilsbringer, Alaman-Segen, um vom Unheil verschont zu werden). Wäre z.B. ein gute Ausrede und gefällt mir besser, als wenn Moraxiquetl seine Aura einfach ausknipsen kann. Die Fürsten der Seele sind vielleicht in ihren Wohnwagen geschützt gegen Aurenscan, weil die Wohnwagenwände komplizierte Schutzmagie eingewoben haben.
    Insgesamt finde ich es schade, daß die Aurenproblematik nicht in der "Haut" diskutiert wird. Ich kaufe mir vorgefertigte Abenteuer in der Regel ja nicht, weil ich zu wenig Ideen hätte, sondern weil mir die Zeit fehlt, die Ideen auszuarbeiten, auf Konsistenz abzuklopfen etc. Demzufolge erwarte ich von einem vorgefertigten Abenteuer, daß es mir mehr liefert als nur eine Idee (von denen ich selber genug habe). (Und das tut das typische Midgardabenteuer und auch die "Haut" natürlich, nur in diesem Punkt hätte ich mir sorgfältigere Vorarbeit gewünscht...)
    So, jetzt aber genug... u.t. [Björn Rabenstein]

    Hi ! Wenn ich mich nicht irre, gibt es einen Zauberspruch namens Deckmantel, mit dem man Auren verbergen kann. Außerdem gibt es einen Zauberspruch (ich glaube im Hexenzauber & Druidenkraft) mit dem man um sich herum eine MAGISCHE Aura erzeugen kann. Mittels dieser Magie und der Fähigkeit Magie zu binden dürfte es einem guten Taumaturgen keine Mühe bereiten, ein "Amulett gegen Lauscher und Beobachter" herzustellen. Und wenn nun bei der Haut des Bruder die Aura von Moraxiquetl nicht erkennbar ist, könnte es daran kiegen, das besagter Vampir im Besitz eines solchen Amulettes ist. Das ist zwar nich explizit aufgeführt, aber wofür ist man den Spielleiter, wenn man soetwas einfaches nicht kompensieren kann.
    Im übrigen handhabe ich das so, das gegen einen EdWdD keine Resistenz gewürfelt wird. Wer nicht vorsorgt, der hat eben Pech gehabt. Andererseits kann der Träger eines Amulettes gegen Lauscher und Beobachter kein zweites Schutzamulett zur gleichen Zeit tragen, was ihn zum Ausgleich wieder etwas verwundbarer macht.

    [Torsten Groothoff]


    Gesammelt und Aufbereitet von

    Dogio the Witch

    Der Digest (MD/DRoSI/Archont)

    © Copyright by Dogio