Shoran: Barde aus Errain

md_filk.gif

Daten:

Vorgeschichte:

Shoran, wurde in Errain geboren und glaubt an Nathir, die allgegenwärtige Schlange, die er auch auf die Brust tättowiert hat.
Wie alle Barden, ist Shoran immer auf der Suche nach Stoff für neue Oden, Lieder und Geschichten. Neben seinem musischem Talent, strebt er danach ein guter Kämpfer zu sein und interessiert sich für das WIssen der Magiekundigen. Im Kampf versucht er stets listig zu sein, sein Lieblingsartefakt, ist ein Ring der Unsichtbarkeit.

Kleidung:

gerüstet ist Shoran mit einem Kettenhemd, einem Lederhelm und Lederarm und -beinschienen. Darüber trägt er gerne einen Kaputzenumhang einen breiten schwarzen Gürtel und einen kleinen Bronzeanhäger, ein Andenken an die schwarze Hexe Tailtju, die einst mit in seiner Gruppe war, dann die Fronten wechselten und von ihm im Kampf getötet wurde. Im Winter leistet ihm ein Wolfspelz gute Dienste.

Besonderer Besitz:

Magische Bardenlieder:

Persönliches:

Patrik 'Hody' Hodapp

Der Digest (MD/DRoSI/Archont)

© Copyright by Dogio