Das liebe Gold
oder
Einige Gedanken zum Goldstück in Midgard - Teil II

Hallo !

Wir in unserer Gruppe haben das Problem auf einfache Weise gelöst. Wir haben nämlich eine Währungsreform durchgeführt!

Dies bedeutet, daß alles nur noch ein Zehntel kostet bzw. ein Goldstück (und natürlich die anderen Geldstücke auch) den zehnfachen Wert hat. Dementsprechend bedeutet auch 1 GS = 1 GFP, d.h. zum Hochlernen sind zu gleichen Teilen EP's und GS auszugeben etc.

Natürlich verkleinern sich im Gegenzug die entsprechenden Belohnungen bzw. gefundenen Schätze auch auf ein Zehntel.

Das Problem, daß reines Gold billiger zu haben ist als Goldstücke, ist uns bis jetzt nicht aufgefallen bzw. auch ziemlich egal. Uns hat mehr die praktische Frage getrieben: Wer soll das alles eigentlich rumschleppen?

Zum Abtransport eines mittelgroßen Schatzes darf man sich praktisch einen Ochsenkarren mieten. Fällt auch überhaupt nicht auf!

Der Ausweg mit den Edelsteinen ist sicher pragmatisch, aber damit verstellt man sich einige Aspekte im Rollenspiel, die mit Edelsteinen zutun haben:

etc.

Vor allem letzterer Aspekt impliziert, daß alle oder zumindest ein Abenteurer in der Gruppe sich perfekt mit Edelsteinen auskennt, um nicht übers Ohr gehauen zu werden. Aber dazu wäre mindestens Naturkunde +12 oder Alchimie auf einem ähnlichen Wert erforderlich, und wer hat das schon?

Andreas Hofmann


Hallo Dogio,
erst einmal das Wesentliche: der Midgard Digest ist richtig schön ! Deshalb möcht ich jetzt auch mal meinen Senf dazu geben, wenn auch nur kurz:

Das Problem mit den Goldstücken ist mir auch schon durch den Kopf gegangen. Dabei habe ich (mit den mehr oder weniger begeisterten Spielergruppen) vier Lösungsversionen ausprobiert (beliebig kombinierbar):

  1. Ignorieren: Das Übliche, ist aber relativ einfach.
  2. Neues, nicht metrisches Währungssystem
    (1 Corrin = 20 Silberlinge = 100 Kupferstücke, damit ist 1 Corrin = 10 GS). Hat sich aber nicht bewährt (zu kompliziert). Aber vielleicht in einer längeren Kampagne ?
  3. 1KS alt = 1KS neu, aber 1 SS = 100 KS und 1 GS = 100 SS
    Ist relativ einfach, weil da, wo vorher mit GS gerechnet wurde, wird jetzt mit SS gerechnet und Gold ist halt was besonderes.

und der Favorit

  1. Lernkosten frei handhaben: Weil die irrsinnigen Geldbeträge braucht man ja, weil die Lehrmeister wahnsinnig teuer sind.

Ich hatte in eine Kampagne folgende Regelung:

Alles Gute

Martin Lohoff

 


Hi !

Also, wir haben das mit dem Gold relativ einfach gehandhabt: Die EP-Gold-Umrechnung erfolgt nur im Verhältnis 1:1, weil man erstens wirklich nicht so viel mitschleppen kann und es zweitens auch völlig unrealistisch im Verhältnis zu den anderen Preisen ist.

Okay, Bildung ist teuer und schwer zu bekommen, aber warum sollte jemand 10.000 GS für einen Zauber oder zum besseren Kämpfen ausgeben, wenn er sich genauso gut ein kleines Dorf kaufen kann? Oder einfach den Rest seiner Tage davon leben ?

In den dann übrigen Mengen kann man das Gold zumindest tragen, von der Schatzhöhle zum Lernen lassen sich auch mal etwas größere Mengen transportieren oder da liegen eben die von Dir erwähnten Edelsteine. Wenn der Drachenhort zu schwer ist, dann ist das im Zweifel eben Pech, außerdem ist es sowieso langweilig, immer genug Geld zu haben.

Ist man einige Zeit am gleichen Ort, kann man auch versuchen, sein Geld bei jemandem zu deponieren, aber das kann natürlich auch in die Hose gehen.

Zu große Sorgen machen wir uns allerdings auch nicht um solche Sachen, denn bei allem Realismus kommt es doch vor allem auf den Spielspaß an, oder?

Ich hoffe, das hat Dir irgendwas genützt,

md_inga.gif

Inga "Thayet" Seidel

 


 

Währungen in Midgard
- eine Antwort auf Franks Artikel in MD90-

Die Tatsache, daß Gold extrem schwer ist und die daraus folgenden Transportprobleme hat Frank bereits hinreichend geschildert; das meiner Meinung nach viel schwerer wiegende Problem (schönes Wortspiel) ist jedoch in Franks Artikel etwas zu kurz gekommen:

Das Verhältnis von Lernkosten zu Lebenshaltungskosten ist so unausgewogen, das es spätestens ab Grad 4 völlig unlogisch ist, daß eine Spielerfigur überhaupt noch Geld ins Lernen investiert und sich nicht mit der Kohle einen schönen Lebensabend macht.
Schon zu Erlernen des vergleichsweise billigen Zauberspruchs "Feuerkugel" (200FP) muß eine Spielerfigur mindestens 670 Goldstücke investieren, für die sie angesichts der moderaten Lebnshaltungskosten auf Midgard ein ganzes Jahr gut leben könnte.

Ich habe in meinen Gruppen daher immer eine Währungsreform durchgeführt:

Was die Gems angeht, mache ich allerdings einen kleinen Unterschied zu Frank: Der Wert dieser Gems unterliegt logischerweise regionalen Schwankungen, das ist zum einen völlig logisch und gibt zum anderen mir als Spielleiter eine zusätzliche Eingriffsmöglichkeit.

Axel

Zu Frage (MD90)
Kommentar (MD92)

Der Digest (MD/DRoSI/Archont)

© Copyright by Dogio