Zum Quellenbuch Alba

Hallo alle zusammen, ein frohes neues Jahr wünsche ich euch.

Im Begleitkommentar zu meinem Leserbrief über Midgard 2000 und dort speziell zum Quellenbuch Alba, Rubrik Monster möchte ich sagen, daß es nicht unbedingt neue Monsterbeschreibungen sein müssen, auch Angaben und weitere Informationen zur heimischen Fauna oder Flora können sehr informativ sein.

Ich vermisse zum Beispiel eine Aufstellung der Werte für Dachs, Fuchs, Wild, Elch (Wildschwein, Wolf Wildkatze und Bär sind schon in den Regelbüchern vorhanden) oder aber einen gutdedüngten Sonnentau, belebte Ranken o.ä.

Es wäre schön, wenn man die ganzen über alle Abenteuerbände verstreuten Informationen über diese Tiere zusammenfassen würde und ggf. noch ein paar andere heimische Tiere hinzufügt (Rind, Schaf, Steinbock, ...) und schon hat man einen sehr ausführlichen Quellenteil, bei dem das Herz eines jeden Jägers höher schlägt. Wobei die Frage offen bleibt, wer dann wen jagt.

Die üblichen Wesen wie Orcs, Oger, Untote, Ratten ..., sollte man aber der Vollständigkeit halber mit auflisten.

Packt die vorhandenen Beschreibungen zu den einzelnen Kulten der Priester zusammen, ergänzt hier und da ein bischen, packt ein paar ausführliche Stadtbeschreibungen (Corinnis, Tidford, ...) mit Gilden, Kneipen, Persönlichkeiten hinzu, und rundet das Ganze mit einer Beschreibung der Fian ab.

Setzt neue Anregungen ( z.Bsp. Angeln, PW:Rw + PW:Ge, mit improvisiertem Gerät Rw/2 + Ge/2, sonst ist der Wurm und der Fisch futsch) auch von anderen Lesern in die Praxis um.

Es gibt so vieles, was man in ein Quellenbuch aufnehmen könnte (von einer herzhaften Kneipenschlägerei inkl. Grundriß bis hin zur Beschreibung der Ausrichtung einer Heirat je nach Stand.)

Ein Rollenspiel lebt im Normalfall mehr von der atmosphärischen Dichte und Tiefe der Handlung als von irgendwelchen Monsterbeschreibungen.

Leitet diesen Artikel bitte weiter, vielleicht bringt er das Quellenbuch Alba weiter voran.

Gruß aus Dortmund,

Stefan Schlüter

Der Digest (MD/DRoSI/Archont)

© Copyright by Dogio