Vom Umhangfechten
ein Bericht der reisenden Scharfrichterin Dc Car

Auf meinen Reisen nach Valian begab es sich, daß ich zum Winterfeste einer Kriegerschule eingeladen wurde. Dort wurde ich Zeuge eines Spektakulums, daß meine Neugier weckte und mich zu weiteren Nachforschungen reizte:

Nicht lange nach dem überaus köstlichen Mahl betraten zwei in dunkle Umhänge gekleidete Tänzer die Bühne, ebenso wurde ein mit Federn geschmückter, wohl acht Ellen langer Pfahl herbeigestellt. Die Tänzer begannen zu Flötenklängen mit ihren Umhängen hin und her zu schwingen, und ihre komplexen Schrittfolgen woben scheinbar ein Muster auf den Boden. Obschon dies eine Darbietung von außergewöhnlicher Geschicklichkeit war, war ich nun bass erstaunt, als die Tänzer abwechselnd an den Pfahl heransprangen und Feder für Feder nur durch eine Berührung mit dem Saum des Umhangs abtrennten. Durch den wilden Tanz wurden die Federn aufgewirbelt und es gelang mir eine aus der Luft zu greifen: wie bei einer Schreibfeder war der Kiel von einem sauberen Schnitt durchtrennt!

Von dumpfen Keulenschlägen gegen den Pflock, nun sämtlicher Federn beraubt, aufgeschreckt, sah ich wieder auf. Die beiden Tänzer hatten jeweils den Hals des anderen mit einer Kette umwunden, welche ich zuvor als Mantelschließe gedeutet hatte. Unter großem Beifall sanken die Tänzer zu Boden.

Neugierig sah ich nun meinen Nachbarn, allem Anschein nach ein junger moravischer Schamane, und doch mit einem ebensolchen dunklen Mantel bekleidet, fragend an. Ja, so antwortete er grinsend, der Mantel eines Umhangfechters hat viele verborgene Qualitäten, doch dauert es auch einige Jahre, um sie zu beherrschen.

Noch am gleichen Abend lud er mich auf seine Zelle ein, und zeigte mir seinen Umhang, dessen Beherrschung er sich schon seit mehreren Jahren widmete. Der Umhang war ungewöhnlich schwer und aus einem mir unbekannten widerstandsfähigem Tuch, er mochte wohl wie Lederrüstung schützten, doch am Hals war mit einem bleiernen Kragen so versteift, das er einem Schwerthieb wie eine Kettenrüstung aufzufangen vermochte.

Die Mantelschließe hatte den Zweck einer Würgekette im Handgemenge, im Inneren, am unteren Saum, dort wo man den Mantel aufschlug, war er so beschwert (war es Erz, schweres Gestein ?), daß man wie mit einer Keule dreinschlagen mochte. Als ich den unteren Saum von innen sah, fuhr meine Hand schützend an die Kehle: Umlaufend waren rasiermesserscharfe Haifischzähne eingenäht. Eine Waffe ohne Metall, dachte ich, und doch so tödlich, daß selbst ich als geübte Scharfrichterin den Vergleich eines solchen Umhangs gegen meinen Bihänder scheute.

Die Anfänge dieser Waffenkunst fußen auf Anregungen in der Sage "Zerschmetterte Welt " eines Schreiberlings namens J. Michael Reavens, dessen Aufzeichnungen in einem tiefen Gewölbe unter der Akademie verwahrt werden.

Eure Dc-Car

Im folgenden habe ich zusammengefaßt, was Dc von den Theoretikern der Akademie erfahren konnte:

 

Umhangfechten(Waffenfertigkeit)

Nötig ist der beschriebene Umhang (ca. 300-400 GS) und ein längerer Aufenthalt an einer (sehr seltenen) Kriegerakademie (nur auf Valian zu finden evtl. auch in KanThaiPan). Sie sind am ehesten mit einem Kloster zu vergleichen. Außerdem regelmäßige Übung, möglichst täglich. Nur für Spieler, die als Umhangfechter anfangen, Mindestalter 26 (lange Übungszeit).

Bis zu einem gewissen Grad der Zerstörung kann der Umhangfechter selbst seinen Umhang pflegen und wieder reparieren. Tanzen gehört zur Ausbildung, durch das komplexe Bewegungsmuster ist der Spieler darauf angewiesen mit wenig Ausrüstung am Körper auszukommen. "Breite" Umhangfechter sind mir noch nicht untergekommen.

Lernfaktor 10
Standartfähigkeit: OR, GL, Sö, KR, AS, DR, SC, PK
Ausnahmefähigkeit: alle anderen
Mindestanforderung: GE: 81, IN: 61

Schaden:    
unterer Saum Gestein-Keule 1W
unterer Saum Haifischzähne 1W+1 (hier darf nur der Ge-Bonus eingerechnet werden!)
Mantelschließe Würgekette im HGW, nach schwerem Treffer 1W AP, danach jede Runde: Ko-Probe bestehen, Probe wird in jeder Runde um 10 schwerer (3.Runde +10, 4. +20 usw. ...) sonst 1WPL/AP Schaden.

Zwei Angriffe pro Runde (Umhangsaum und eine Keule) sind möglich.

Umhang schützt wie LR, im Halsbereich, durch eingenähten Knochenkamm, sogar wie KR.

Pro Treffer wie Kl. Schild -1AP (wirkungslos gegen schwere Waffen).

Viel Spaß und Bye,

Ansgar "Dc Car" Frendel

Der Digest (MD/DRoSI/Archont)

© Copyright by Dogio