Kommentar zu Midgard 2000
md_2000.gif

Ein herzliches Hallo aus Dortmund.

Ich bin ein großes Fan von Midgard und spiele bzw. leite regelmäßig. Ein Midgard 2000 halte ich für nicht besonders sinnvoll, da der Flair des Spieles meiner Meinung nach "den Bach herunter geht" und da es ähnliche Spiele bereits gibt (Shadowrun u.ä.), die schon sehr weit entwickelt sind.

Na, an dieser Stelle sind wohl eher Elsa Franke und der Rest des F&SF-Teams angesprochen. Ich habe mich auf der Messe auch kurz über dieses Thema kundig gemacht und erfahren, daß ein Midgard der Zukunft zwar von Teilen der Autoren (auf eigene Faust) in Angriff genommen wurde, aber noch keinerlei konkrete Veröffentlichungspläne vorliegen - d.h. ob es jemals ein Midgard 2000, oder M3000 oder Midgard Space geben wird, ist sehr unsicher.

Konzentriert euch lieber auf die Ausarbeitung der bestehenden Welt, sei es neue Quellenbücher (die ersten 6 Seiten Küstenstaaten (Grafiken + Karten) existieren wohl schon, Alba soll folgen 1998/99 ? ). Oder sammelt neue Sprüche und Fertigkeiten und macht ein neue Erweiterung à la Hexenzauber & Druidenkraft daraus.

Alba ist sehr wohl in der Mache - ähm man sagt, es liegen schon viele Seiten vor... Ein Hauptproblem ist es natürlich die Seiten mit neuem Material (wie z.B. noch nicht beschriebenen albischen Monstern) zu Füllen. Es ist halt nicht leicht, eine der am meisten durchstiefelten Landschaften mit neuem Leben zu schmücken, da vieles bereits im Grundregelwerk aufgeführt ist. Wer noch gute Ideen hat: Her damit, ich leite es gerne weiter !

Über eine kurze (oder auch längere) Antwort freue ich mich.

Gruß

Stefan Schlüter

P.S.: Ich spiele auch noch AD&D, Rolemaster, Vampyre, Star Wars + Trek, Mechwarrior und bin auch sonst neuen Spielen nicht abgeneigt.

Der Digest (MD/DRoSI/Archont)

© Copyright by Dogio