Das doch beschwerliche Leben in Midgard

Heute werde ich euch eine Geschichte erzählen...

Als wir am Morgen aufbrachen um den Pass zu überqueren regnete es noch immer in strömen. Nach vier stunden mühseliger Wanderung auf einem schmalen Pfad, der zur Linken durch einen immer tiefer werdenden Abgrund und zur Rechten durch eine steile Felswand abgegrenzt war, kam es zu Komplikationen. Unser Führer bat uns ihm dicht zu folgen. Mir war anfangs nicht bewußt warum, doch fand ich dies bald heraus.

Vor uns waren durch den Regen mehrere Gestalten auszumachen die ich eindeutig als Krieger identifizierte, denn alle hatten Waffen und Schilde. Sie schienen auf uns zu warten, denn sie bewegten sich nicht und sie hatten sich strategisch gut plaziert. Nur unser Führer schien sie nicht zu fürchten und griff nach eine kleinen Figur die er unter seinem Hemd trug und hielt diese vor sich und ging langsam auf die Krieger zu. Wir folgten ihm dicht, als plötzlich der Boden unter ihm weg rutschte und er schreiend in den Abgrund stürzte, einer von uns versuchte ihn zu fangen doch es gelang ihm nicht und auch er stürzte in den Abgrund, er konnte sich jedoch 2m tiefer an einem Felsen festhalten, ich hatte vergeblich versucht ihn zu fangen, es war alles so nass und rutschig. Als ich sah das er sich an dem Felsen halten konnte wollte ich ihm mein Seil zuwerfen, doch als ich einen Blick in Richtung der Krieger warf, sah ich wie sich diese langsam zu bewegen anfingen. Dies lies mir nicht viel Zeit, also beeilte ich mich mein Seil aus meinem Rucksack zu holen.

Doch gleichzeitig löste sich der Felsen an dem mein Freund hing und er rutschte 3m tiefer auf eine grösser Felsenspitze. Als ich ihm mein Seil zuwerfen wollte rannte mich unsere Begleiterin fast über den Haufen. Ich bemerkte jetzt das sie auch eine solche kleine Figur in der Hand hielt. Als ich nun zu den Krieger blickte bewegten sich diese nicht mehr und sie war schon nahe an einen getreten um ihn, wie mir schien, näher zu untersuchen. Da nun die Gefahr gebannt war wollte ich meinem Freund auf der Felsspitze mein Seil zu werfen, doch er wollt nicht. Er war der Meinung es sei viel zu gefährlich bei all dieser Nässe sich auf ein solche Unterfangen einzulassen, er wolle lieber sich etwas ausruhen und sich dann zu uns Teleportieren. Wir beschlossen zu warten und nutzten diese Zeit um die Krieger genauer in Augenschein zu nehmen. Ich mußte überrascht feststellen das die Krieger aus Ton bestanden und nur Menschen nachempfunden waren.

Nach dem sich unser Freund wieder zu uns teleportiert hatte wollte er auch diese Ton Krieger in Augenschein nehmen. Er drückte die Körper die von einer weichen Schicht umgeben wahren, ich nahm an es liege am Regen der die oberste Schicht des Tons aufgeweicht hatte. Mein Freund wollte es genau wissen und nahm seinen Dolch und stach mit ihm in den Ton Körper, als plötzlich dieser begann sich zu bewegen und zu einem Schlag gegen ihn ausholte, ich stand gerade neben ihm als der Krieger zu seinem Schlag ausholte. Meinem Freund gelang der Rückzug vor dem Schlag und er konnte 1m Distanz zwischen sich und dem Krieger gewinnen.

Ich bereitete mich vor falls nötig mit einem Sprung in Sicherheit zu bringen. Als der Krieger mich dann angriff, sprang ich zurück doch ich musste bald feststellen das mir meine Freuende im weg waren, also entschloss ich mich gegen ihn zu Kämpfen. Während sich die anderen zurückzogen. Seine Angriffe waren einfach und langsam, so daß ich ihnen einfach ausweichen konnte.

Leider schienen meine Angriffe ihm eben so wenig Probleme zu bereiten, obwohl ich ihn gut traf. Nach einer Weile holte er zu einem Schlag aus bei dem mir blitzartig bewußt wurde, daß ich mir jetzt keinen Fehler in meiner Abwehr leisten Düfte. Leider mußte ich feststellen das ich nicht gut genug war und seine Axt traf mich an meinem schon etwas verletzten Arm. Ich spürte nur einen großen Schmerz und dann wurde mir schwarz vor den Augen, doch mir war bewußt das mein rechter Arm vor mir am Boden liegen würde.

Bye

Laurent Horisberger

Ich denke mal, daß nun X Leute die Erlebnisse Ihrer eigenen Gruppe gelesen haben - sofern sie Abenteuer aus dem Hause Klee spielen. Ach ja Laurent, nur weil Words Rechtschreibkontrolle keinen Fehler mehr anzeigt, heißt das noch nicht das keiner mehr drin ist.-- Dogio

Der Digest (MD/DRoSI/Archont)

© Copyright by Dogio