Fang & Karnivor

Handelszüge und Karawanen bevorzugen meist Maultiere, oder in heißeren Wüstenregionen auch Kamele für Reise- und Transportzwecke. Ein besonders bekannter chryseischer Händler, Tadeus Lecarte, wurde gar von zwei ausgewachsenen Bergpumas überall hin eskortiert! Er hatte das Paar, mit Namen Fang und Karnivor, großgezogen, seit er sie als Jungtiere in den eisigen Bergen von Clanngadarn, von ihrer Mutter verlassen, aufgelesen hatte.

Im Erwachsenenalter waren die beiden genügend domestiziert, um selbst in Gegenwart fremder Menschen kein Sicherheitsrisiko darzustellen - dabei bedurfte es jedoch nur eines einzigen Wortes von Lecarte, um die Tiere zu Hilfe zu rufen. Unglücklicherweise starb Lecarte vor acht Jahren, während einer natürlichen Durchquerung der zentralen vesternessischen Hochlande - übel zugerichtet, welch Ironie des Schicksals, durch einen Bergpuma, den er, im Dunkeln mit Karnivor verwechselt und zu streicheln versucht hatte. Leider ist nicht bekannt, was später aus den beiden Schoßkätzchen wurde...

Im Original dieser kleinen Episode - ein möglicher Handlungseinschub? - (aus "Titan - The Fighting Fantasy World", edited by Marc Gascoigne) waren es übrigens gar Säbelzahntiger..., also, wer mal wieder Clanngadarn bereist!

ciao

md_eibl.gif

Robert Eibl

Der Digest (MD/DRoSI/Archont)

© Copyright by Dogio