Zum Thema: Kinder... das kann ich mir nicht leisten!

Jeder Abenteuer vernachlässigt gerne das Risiko, daß ein Besuch im Bordell oder einer Geliebten, Folgen haben könnte. Meist handelt es sich um diese skrupellose Abart Abenteurer die ein Abenteuer hier und ein Abenteurer dort haben und anschließend weiterreisen, um woanders ihr SpL-Glück zu suchen. Sind die Abenteurer allerdings örtlich festgelegt, durch Besitz, persönliche Bindungen oder ähnliches, gibt es im Falle von amourösen Abenteuern nur wenige Hilfsmittel um zu verhindern, daß "der" Fall eintritt, zum Beispiel Schweine-Därme, die sich allerdings nur in Öl über längere Zeit halten und nach Gebrauch entsorgt werden müssen, Keuschheitsgürtel, und das vielgepriesene "Aufpassen".

Die Pille

Sie gibt es auch im phantasie-betonten Midgard. Und sie erfüllt den gleichen Zweck wie in der Realität.

Bei der Pille handelt es sich um einen großen Stein, ca 150kg, der vor das Schlafgemach junger Mädchen gerollt wird und damit das Eindringen verhindert. Allerdings hat auch diese Pille ihre Ausnahmen, - männliche Charaktere mit St100. Problematisch sind auch die Tage, an denen die Pille vergessen wird. Dann steht dem Eindringen nichts im Wege.

An Pille: Nimm mir das bloß nicht übel. Mir fiel beim besten Willen kein besserer Name ein. Bye.

Vielleicht hat ja jemand in der weiten Midgard-Welt auch einige Vorschläge, die sich diesbezüglich einbauen lassen. Ich nehme gerne Ideen und Anregungen entgegen. Eventuell die die Salbe für "hinterher", oder sonst irgendwas.

Möge Euer Kopf nie leer sein!

md_wil.gif

Magnus E. Schwartz

Der Digest (MD/DRoSI/Archont)

© Copyright by Dogio