Frage zur Fertigkeit Völkerkunde

Hallo alle miteinander, ich habe eine Frage zur Fertigkeit Völkerkunde. Was ich nicht so richtig verstehe ist wieso ich für die erste Stufe dieser Fertigkeit 500FP aufbringen muß und für die zweite Stufe weniger. Es geht doch darum Gesichtsausdrücke und Handlungsmuster von nichtmenschlichen Personen zu deuten. Stufe 1 bedeutet, daß ich mit meinen Vermutungen noch recht häufig daneben liege. Eine grobe Abschätzung der Verhaltensmuster sollte aber schon nach relativ kurzer Zeit möglich sein. Hinzu kommt noch, daß die meisten Rassen mit denen man längeren Kontakt pflegt, im Allgemeinen, dem Menschen relativ stark ähneln und meists ähnliches Verhalten zeigen.

Ich habe die Regeln zwar gerade nicht zur Hand, aber wenn ich nicht irre, ist die Regelung für Menschenkenntnis so, daß die unterste Stufe auch die mit den geringsten Kosten ist. So sollte es auch für Völkerkunde sein, denn ich denke, daß es für einen albischen Menschen leichter ist einen albischen Elfen als einen Rawindi einzuschätzen.

Hinzu kommt, daß man für ein tiefes Verständnis der Rasseneigenheiten immer länger mit den Angehörigen dieser Rasse zusammenleben muß. Die einfachen Zeichen jedoch kann man recht schnell erfassen.

Kurz und gut die Regelung der aufzuwendenden FP für Völkerkunde sollte nochmal überdacht werden.

Schaldor ibn Abaman, der Verwirrte


(aka Reiner)

Der Digest (MD/DRoSI/Archont)

© Copyright by Dogio