Gunnars Leserbrief Zu MD34-36:

Oh Edler Schaldor der Verwirrte (aka Reiner; Email Klitzsch@-SPAMSCHUTZ-wrcd1.urz.uni-wuppertal.de):

> Sag mal Gunnar was verstehst Du eigentlich unter "Normalos"?

Diese Frage muß ich an MS (wenn ich mich Recht erinnere Markus Steinberg) weiterreichen. Ich persönlich habe nichts gegen Figuren mit hohem Leistungsvermögen (solange sie in meiner Gruppe sind und nicht etwa gegen uns antreten 8-)).

Vielen Dank an alle, die auf meine - zugegebenermassen im Affekt dahingeworfenen Überlegungen - zu Nachtsicht und Sehen in Dunkelheit geantwortet haben. Offenbar hatte sich da bei mir in einer meiner ersten Runden etwas falsch verhakt und in der Hektik der Abende habe ich das nie richtig bemerkt. (Ich verspreche in Zukunft zuerst die Regeln richtig zu lesen bevor ich etwas poste ... wirklich!) 8-)

Robert Wenner (wenn ich das Zitat richtig aufgelöst habe) schrieb:

> Entweder das eine oder das andere! Sonst läufst Du ja quasi
> mit Flecken im Bild durch die Gegend! Da wo's warm ist,
> siehst Du dann mit den normalen Augen -was weiß ich- rote
> Flecken?!? Das dürfte doch nur irritieren!

Ich gebe Dir recht, sehe aber nicht so recht was daran falsch wäre. Als Figur müßte ich mich halt an die Überlagerung der normalen Farben und der roten IR-Töne gewöhnen, damit ich im Ernstfall nicht anfange auf meine Mitspieler einzuschlagen.

Zu Björn Rabensteins Antwort:

> Aber noch eine andere Sache (wo die naturwissenschaftliche
> Diskussion schon vom Zaun gebrochen wurde): Bei der
> Infrarotsicht sieht man sehr schön die Grenzen der
> "wissenschaftlichen" Argumentation für Fantasybelange
Ich mag das. Wenn ich nicht gerade etwas falsch verstehe (s.o.) bietet dieses Spannungsfeld herrliche Möglichkeiten zur Hintergrundgestaltung. Außerdem vertritt mein' Magier (meine erste und bestentwickelte Figur) sowieso die Auffassung, daß es nur vier Elemente gibt (Eis sei keines) und gerät von daher immer wieder mal in Diskussionen mit verschiedenen Gildenmitgliedern (bislang gottlob nur verbale).

> Schwierig wird es bei Wesen mit "natürlicher" Infrarotsicht
> (Beispiel: Orks). Auch Orks haben etwa 37 Grad Celsius
> Körpertemperatur. Ebenso wohl ihre (stark durchblutete)
> Netzhaut. Wenn aber Infrarotsicht bis etwa 20 Grad (257K)
> heruntergehen soll, dann blendet sich der Ork andauernd
> selber, weil seine 37 Grad "heiße" Netzhaut sich selbst
> "beleuchtet".

Echt guter Einwand. Ich denke ich werde diese Ausgaben vor meinen SL's verborgen halten. Zuviel Tips soll man denen auch nicht geben. 8-) Dennoch etwas an das ich denken muß, sollte ich einmal Sehen in Dunkelheit ins IR ausdehnen wollen. Der Spruch macht dann eigentlich nur noch Sinn, um relativ heiße Lichtquellen zu suchen und finden, denn alles was sich nur unwesentlich von der eigenen Körpertemperatur unterscheidet, hätte wohl ein viel zu schlechtes SNR um noch wahrgenommen zu werden.

Gunnar

Der Digest (MD/DRoSI/Archont)

© Copyright by Dogio