Wo bleibt die Aura bei Midgard ?

Hallo Leute,

zum Thema Aura einige Fragen:

Danke
Gunnar

Hendrik

Nach altem Midgard IMHO ab Grad 6/7 automatisch, wenn sie speziellen Klassen zugehören....

PW werden weiß und so...

ansonsten sind alle Figuren in der Lage, eine Aura zu bekommen.

    1. sie verschreiben sich freiwillig und nachhaltig der Chaos-Ebene, was ihnen eine schwarze Aura einbringt, im neuen Midgard dann irgendwas von finsterer Aura
    2. sie sind ganz simpel gegen ihren Willen verflucht, dann haben sie ebenfalls eine schwrze Aura...

suchen nach Beschreibungen kann man in dem praktischen 6-Heftchen Exemplar von Midgard ganz einfach, wie Elsa und JEF meinen... ich finde da auch immer noch was neues . (siehe unten)

beachtenswert ist, daß es nichts mit magischen Auren zu tun hat, die man bei sonstwas bekommt, z.B. wenn man verwandelt ist (dummes Beispiel) oder wenn man unter bösen Blick leidet (auch dumm) oder unter einer magischen Krankheit leidet. Ganz dumm ist auch, wenn man einen magischen Nagel verschluckt hat...

Oft passiert es auch, das man Kram mitschleppt, der selber Auren hat, wie z.B. Schutzkreuze des Guten oder so. Da man immer die obere Aura sieht, für Hexer manchmal hilfreich...

Panther

Suchen kann man darin ganz prima. Wenn die einen brauchbaren Index eingebaut oder den ganzen Kram irgendwie sinnvoll geordnet hätten, könnte man vielleicht sogar etwas finden.

Stephan Siano

Webster

Moin Gunnar,

laut Midgard-Regelwerk entwickeln Priester, gleich welcher Glaubensrichtung, sowie schwarze und weiße Hexer ab dem 7. Grad eine Aura, die der ihres Gottes bzw. Mentors entspricht (Göttliche-Herrschaft für einen Gr7-PH oder finster für einen Siebtgrad-Hexer, der einem höheren Dämon der Ebenen der Finsternis dient).

IMHO sollten auch Beschwörer ab Gr7 die entsprechende Ausstrahlung besitzen, ich weiß jetzt gerade aber nicht aus dem Kopf, ob das im Regelwerk aufgeführt wird.

Ordenskrieger, die zwar nicht die Weihen eines Priesters empfangen haben, aber trotzdem göttliche Wundertaten wirken können sollten IMHO ebenfalls eine entspr. göttliche Ausstrahlung erhalten, vielleicht in einem höheren Grad ...

Wie ist nun mit Druiden oder Heilern ab Gr7 zu verfahren? Hierzu ist in den Midgard-Regeln nur gesagt, daß diese beiden Charakterklassen druidischen Glaubens sind, also einem allumfassenden Weltgeist anhängen, der ihrer Meinung nach den Göttern (auf die sie mit einer gewissen Skepsis schauen) übergeordnet ist. Welche Ausstrahlung soll man solch einer umfassenden Macht zuordnen? Meine Meinung: Göttlich ohne besonderen Bereich oder Göttlich-Elementar.

Allgemein zu Auren: Im Prinzip unterscheidet man:

Und somit tauchen schon die ersten Probleme auf ... welche Ausstrahlung hat die gebundene Seele (Geisterwesen - finster) eines Gr7-Priesters eines guten Gottes (- göttlich) ...

(Dieses Problem interessiert mich zur Zeit besonders, weil meine SpF gestern abend von genau solch einer Seele übernommen wurde und ich jetzt quasi Gast im eigenen Körper spiele ... :-( )

Diskussion marsch!

md_webs.gif

Webster

Der Digest (MD/DRoSI/Archont)

© Copyright by Dogio