Anmerkung zu "Gilde Der Folterer"

[Mareen Göbel] im MD28

Durch irgendeinen Roman bin ich vor langer Zeit einmal auf die Idee gekommen, den Spielern in meiner Gruppe einen Folterer als Reisebegleiter (Nichtspielerfigur) auf ein Abenteuer mitzugeben. Er war nach der Romanvorlage groß, dunkel gekleidet und trug ein Zweihandschwert ohne Spitze (Richtschwert, aber das kannten die Spieler nicht, und das Wort habe ich tunlichst vermieden).

Er bewies große Menschenkenntnis, war ein exzellenter Kämpfer und guter Redner und war Frauen gegenüber sehr charmant. Als die Spielerfiguren ihn ausfragten, gab er sich als Mitglied der Gilde der Wahrheit und Sühne aus.

Es hat ziemlich lang gedauert, bis den Spielern aufging, wer dort mit ihnen unterwegs war!

Bei einem Abenteuer mit Kopfgeldjagd ist ein Folterer ein herrlicher Reisebegleiter.

md_wiz.gif

Marc Hasenberg

Der Digest (MD/DRoSI/Archont)

© Copyright by Dogio