SPIEL'03 - Internationale Spieletage in Essen

Die Messe SPIEL'03 liegt nun hinter mir und die Eindrücke sind durchgehend positiv. Die Menge der Besucher hielt sich dieses Jahr im angenehmen Rahmen, d.h. es kam in den Gängen durchaus schon mal zu leichten Stauungen, aber auch längere Distanzen konnten in kurzer Zeit überwunden werden (die Ausnahme war natürlich der Samstag).

Für mich war es wie ein Jungbrunnen, so viele Bekannte auf einem Haufen zu sehen. Die Zeit der langatmigen Vorstellungen (versucht mal meine Webprojekte jemandem in wenigen Worten zu vermitteln :-P) sind ja größtenteils vorbei. Aber es kommen halt auf jeder Messe noch ein paar neue Verlage hinzu, bei denen man sich wieder den Mund fusselig reden muß, um Euch und mich über interessante Neuheiten auf dem Laufenden zu halten.

Mit meinem kleinen Diktiergerät und einer Kamera bewaffnet haben ich die Eindrücke der Messe einsaugen dürfen. Dieser Artikel stellt eine erweiterte und illustrierte Kompilation meiner täglichen versendeten Trommel-Newsletter dar.

Zum ersten mal in der 20jährigen Geschichte ist die Essener Spielemesse so ausgelastet, daß Aussteller auf das kommende Jahr vertröstet werden mußten. Ganze 610 Aussteller (Vorjahr 573) drängeln sich mit teil vergrößerten Ständen in den Messehallen 4 bis 12.

Die Spieleindustrie verzeichnet laut Messeleitung einen leichten Anstieg (+14%), was - ebenfalls laut Messeleitung - aber auf Modeerscheinungen wie das Yo-Gi-Oh! Sammelkartenspiel (deutscher Vertrieb durch Amigo) zurückgeführt wird. Allgemein verzeichne sich aber weltweit weiterhin ein Aufwärtstrend für deutsche Spiele, was dem ewig boomenden Lizenzgeschäft zu verdanken ist - deutsche Spiele verkaufen sich auch im Ausland gut. Immerhin 21 Nationen sind auf der Messe als Aussteller vertreten (u.a. Asien, Rußland, China).

Der typische Rollenspieler und Fantasy-Fan hat wohl in Halle 6 sein Mekka gefunden. Aber auch sonst fand man das Thema Fantasy in diesem Jahr an vielen Ständen - hier strahlte vor allem der Herr der Ringe besonders hell - der via Lizenz auf alle möglichen bekannten Spielprinzipien "verwurstet" wurde (Labyrinth, Monopoly, ...). Von Harry Potter hingegen kaum eine Spur.

Wer sich gerne schöne Zeichnungen anschaut, bekam auf der Comic Action (Halle 8+9) die volle Bandbreite internationaler Kunst.

Es ist berauschend mit welchem Aufwand sich die deutschen und internationalen Spieleshersteller in jedem Jahr auf der Messe präsentieren. Liebevoll gestaltete Dekorationen bei den einheimischen Ausstellern und doch zumindest rechbebilderte Wände bei den internationalen Vertretern. Bei all dem Pomp ist die SPIEL'03 aber vor allem eine Verkaufsmesse und so findet man - wenn nicht gleich auf dem Verlagsstand selbst - doch in der unmittelbaren Nähe einen Händler der die Neuheiten zu einem günstigen Preis verkauft. Der Vergleich lohnt sich - selbst bei Schmalpreisen wie 5 Euro kann sich noch ein Händler finden, der das Spiel für 4 Euro anbietet! In jedem Fall jedoch wird der reguläre Handel auf der Messe meist unterboten - auch eine längere Anreise lohnt sich also für Spielefans jedes Jahr wieder.




Liebe Liebenden und vor allem liebe Kollegen. Die Messearbeit und der Aufbau dieser Seite hat mir viel Spaß aber auch eine Menge Arbeit gemacht. Wenn Euch die Bilder oder Informationen gefallen, informiert mich bitte VORHER über eine etwaige Weiterverwendung und verlinkt diesen Artikel als Quellenangabe. Alles andere betrachte ich als "nicht die Feine Art".
Wenn Ihr eine Printpublikation zu versorgen habt, kann ich Euch jedes gewünschte Bild auch im Urformat anbieten, mit Auflösungen bis zu 2200 x 1700 Pixeln.
Der Deutsche Rollenspiele Preis startet am 01.11.2003 !!! Bitte merken und weitersagen!





Midnight Syndicate
D&D Official Soundtrack: Eine Reihe sehr atmosphärischer Soundtracks zur Hintermalung einer Fantasy-Rollenspielrunde. Alle CDs der US-Musikschmiede für sagenhafte 10 Euro (statt der in den meisten Shops üblichen 15-20 Euro). Das nenne ich Messepreis.



Sabertooth Games
WarCry, deutsches Sammelkartenspiel, Lord of the Rings Collectable (!) Miniature Game: Wer hierbei an MageKnight denkt, liegt nicht ganz falsch. Auch beim LotR CMG schleppen die Miniaturen ihre Spielwerte allesamt auf der Basis mit. Die Unterschiede: sechseckige Basis mit zwei Schiebereglern (offen einsehbare Spielwerte) und ansonsten festen Spielwerten. Die Figuren werden aber auch hier allesamt bemalt sein. Spielbar auf Hexfeld oder ganz ohne Markierungen. Als Starter und Booster.



Image 3033
Lodland Rollenspiel, Softcover. Ich konnte schon mal einen Blick in das fertige Regelwerk werfen. Durchgängig schönes Design, angenehme Illustrationen und ein beidseitig farbiges Cover, dessen Innenseiten für Farbkarten verwendet wurden. 228 Seiten, sehr übersichtliche Strukturierung. Kleines Leckerli: In jedes Regelwerk wird ein Code eingeklebt mit dem man sich auf der LodlanD-Homepage spezielle Spielleiterbereiche freischalten kann. Auf diese weise bleiben Spieler eher von nicht für sie bestimmten Informationen "verschont". LodlanD verfügt über eine recht offenherzige Rechtefreigabe, d.h. man gestattet Spielern eigene Erweiterungen und Abenteuer zu kreieren ohne rechtliche Probleme fürchten zu müssen. Ein weiterer Quellenband (ein reich bebildeter Boote-Quellenband) ist bereits in der Endphase und soll Anfang 2004 erscheinen.
Ich muß schon sagen, meine Vorwürfe, daß Christian vom Envoyer nicht layouten kann, sind Humbug - bleibt die Frage warum er es dann nicht auch im Envoyer tut. Hehe. Wieder ernsthaft: der Preis liegt bei 30 Euro und liegt gerade noch so im Lot, wenn man die Auflage im Auge behält - die Qualität scheint es auf den ersten Blick zu rechtfertigen.
Für Sammler gibt es ein besonderes Kleinod: in einer 150 Auflage wird ein Hardcover (Kunstleder mit Silberdruck, 59 Euro) produziert - auf Wunsch auch mit persönlichem Cover-Namensschriftzug (+10 Euro).



Truant
Der liebe Mario Truant hatte allen Grund sich zu freuen: sein Standpersonal Darkwing brachte ihn (bzw. sein neues Spiel Grabräuber) mit ihren prallen Argumenten in die Bildzeitung. Ob es sich dabei nur um die regionale Ausgabe handelte oder der Artikel auch in anderen Regionen Deutschlands zubewundern war kann ich aber nicht sagen. In jedem Fall sollte eine Viertelseite unserem leidenschaftlichen Spieleproduzenten ein wenig mehr wohl verdiente Aufmerksamkeit verschaffen.
Feurio machte auf mich einen sehr guten Eindruck - und vermutlich auch auf andere: es war am Samstag abend standtechnisch ausverkauft! Aus Sechsecken bildet sich im Verlauf des Spiels eine brennende Wandlandschaft. Es gilt seine Feuerbekämpfer möglichst geschickt auf diesen Waldstücken zu verteilen, ohne den Kontakt zu anderen Helfern zu verlieren. Wer nachher die längste Kette gebildet hat und dabei die ärgsten Brände bekämpft hat, gewinnt das Spiel. Ordentliche Aufmachung, einfaches Spielprinzip und innovativ. Rettet Dokor Lucky (10 Euro) Wir schreiben den 14. April 1912, und gerade ist ein Eisberg in die Flanke eines Schiffes gekracht, das als "unsinkbar" galt. Jetzt rennen deine Freunde umher und versuchen verzweifelt, eine Gelegenheit zu finden, um Doktor Lucky zu retten. Brettspiel. Für 3 bis 7 Spieler. Der Große Zugraub (10 Euro) Ein Zug voller Passagiere ist auch ein Zug voller Gehirne. Und du bist ziemlich sicher, daß Gehirne genau das sind, was du jetzt brauchst. Also aufgesessen und den Zug ausgeraubt. Brettspiel. Für 3 bis 7 Spieler. Grabräuber aus dem All (12,5 Euro) SF-/Horror-Kartenspiel um zweitklassige Filme mit bombastischen Titeln, hölzernen Darstellern, knappen Budgets, miesen Spezialeffekten und Löchern in der Handlung, in denen man locker einen Bagger parken könnte. Kartenspiel für 3 bis 6 Spieler.



Ragged Angel Ltd
Der englische Kleinverlag hat bereits im Vorjahr sein aufwendig gebundenes Rollenspiel Principia Malefex vorstellen können. Das Rollenspiel setzt ähnlich wie Cthulhu auf "Fine Horror" (bzw. psychologischen Horror), distanziert sich aber doch deutlich vom anderen System durch ein wesentlich geringeres - bzw. weniger offensichtliches - Wirken übernatürlicher Kräfte. Für 30 Euro bekommt man ein 242 Seiten starkes Hardcover im Kunstledereinband mit goldener Schrift, cremefarbenen Innenseiten und Leseband.
Das Regelwerk ist von Briten geschrieben, spielt im England der Jetztzeit (Modern Day) und wird von den Machern auch als "very british" eingestuft.
Egal ob man lieber Cthulhu treu ergeben bleibt, daß hierzulande gerade einen ungeheueren Boom erlebt oder sich Principia Malefex mal genauer anschaut - die neuen Abenteuer sind allesamt einen Blick wert. Insgesamt vier Titel - darunter ein Sammelband - wenden sich mit eben nicht so Mythosgetränkten Abenteuern an Charaktere aller Erfahrungsstufen. Rege Cthulhu-Leiter finden daher vielleicht hier genau die Abenteuer, die einen gesunden Ausgleich zur Hauptlinie darstellen und die Charaktere auch mal mit mehr oder weniger alltäglichem Horror konfrontieren - es muß ja nicht hinter jeder Ecke ein Großer Alter stehen.
Fools Paradise (6 Szenarien, 10 Euro, 68 S.), Family Ties (5 Euro, 24 S.), Wolf's Head (5 Euro, 24 S.). Rest of Friends (Kurzregeln und 3 Kurzszenarien, 4.5 Euro) kann man auch als DEUTSCHE Version Beste Freunde erwerben.



Twilight Creations
Die US-Spieleschmiede konnte als neuer DRoSI-Supporter gewonnen werden, was mich in den Genuß bringt, endlich einmal den US-Spielehit ZOMBIES!!! genauer unter die Lupe zu nehmen. Hier muß man versuchen, seine Spielfiguren durch geschicktes Manövrieren an den Fängen einer Zombiearmee vorbei zu schleusen.
Messeneuheit: Wer ZOMBIES!!! schon kennt, durfte sich auf die Neuheit When Darkness Comes freuen, das eine interessante Mischung aus Brett- und Rollenspiel darstellt - und natürlich ebenfalls von massenhaft Untoten handelt.



Amigo Spiel+Freizeit
Neben dem bereits im Handel erhältlichen Vergessene Reiche Set gibt es als Messeneuheit das Abenteuer Verborgen in der Tiefe (der nächste Teil der Adventure-Path Reihe). Der Vergessene Reiche Spielleiterschirm hätte ggf. noch am Freitag eintrudeln können, was aber dann doch nicht der Fall war zu haben sein - Druckfreigabe ist erteilt. Ansonsten landet er kommende Woche im Handel.
Mit einer Version 3.5 des Spielersets braucht 2003 keiner mehr zu rechnen. Statt dessen steht als Termin für die Neuauflage des ausverkauften Spielersets das Frühjahr 2004 (Jan/Feb) im Terminplan. Dafür wird aber relativ zeitgleich auch das Spielleiterset erscheinen.
Ansonsten wurden am Stand reichlich SGesellschaftsspiele und Sammelkartenspiele wie Magic: The Gathering oder Pokemon präsentiert



Fantasy Flight Games / Heidelberger Spieleverlag
Obwohl als Messe-Neuheit angekündigt landeten gerade mal 100 englische Ausgaben des WarCraft Boardgame auf der Spielemesse. Die Fans hierzulande können sich aber beruhigt zurücklehnen, denn die deutsche Ausgabe erscheint erst mitte November beim Heidelberger Spieleverlag - im Prinzip ist es die englische Version mit einer deutschen Anleitung.



Holistic Design
Somalia D20 wird ebenso wie die Messeneuheit Columbia D20 (Real Live Roleplaying series) vermutlich in unseren Landen nicht ganz so doll ankommen - auch wenn es unbestrittenes Käuferinteresse gibt. Auch Rapture: The Second Coming D20, das vom Untergang der Welt handelt könnte aufgrund einiger Inhalte dem deutschsprachigen Publikum etwas aufstoßen - ich kenne allerdings diese Überarbeitete Fassung nicht und beziehe mich auf meine uralte 1st Edition. Für Fading Suns D20 gab es den Character Codex und Frischlinge können mit dem neu aufgelegten Noble Armada Basic in die unendlichen Weiten des Miniaturen-Weltraumkampfs vordringen.



Ravensburger
King Arthur, aufwendig gestaltetes Brettspiel mit "elektronischer Intelligenz". Pappelemente, schöner Bodenplan. Plastikfiguren interagieren mit Teilen des Spielplans (Elektronik in einem Plastikstein mit Schwert).



Hasbro
Ich glaube für Hasbro ist das Thema Dungeons & Dragons das ihr neues Brettspiel ziert - und die dazu gehörige Rollenspielszene - noch eher etwas Ungewohntes, was man nur mit Fingerspitzen anfaßt. Ob ich Euch das Brettspiel noch ausgiebig vorstellen kann, hängt wohl davon ab, ob der ansich nette Pressesprecher sich noch einmal auf die letzten Seiten seines Notitzbuches verirrt oder nicht. Nun ja, das Brettspiel bietet, grob umschrieben, folgendes: Quadratische beliebig variierebare Bodenelemente die Dungeonbereiche und Außengelände darstellen. Die Spielfiguren (Miniaturen) sind aus einfarbigem Plastik (eine Farbe pro Spieler). Charaktere aus dem D&D Grundregelwerk.

Die Höhle des Drachen, Brettspiel. Die Spieler versuchen Edelsteine aus einer Höhle zu bringen, haben jedochdie Rechnung ohne den Hausherren gemacht. Der Drache wurde als große Plastikfigur mit flexiblen Hals relisiert (ggf. kennt jemand diese Gelenke-Schlangen). Per Knopfdruck dreht sich der Hals und wirbelt den Kopf in einer zufälligen Bewegung herum, wodurch einige der durch die Spielfiguren getragenen Edelsteine heruntergeschlagen werden können.



Feder&Schwert / White Wolf
Feder&Schwert beschränkte sich in diesem Jahr auf drei Neuheiten: Kleine Ängste ist die Übersetzung des US-Rollenspiels Little Fears. Die Spieler schlüpfen in die Rolle von Kindern zwischen 6 und 11 Jahren, die eine schaurige Entdeckung machen: das Land unter dem Bett existiert wirklich. Alle Gerüchte über bösartige Kreaturen, die sich des Nächtens unter Betten und in Kleiderschränken tummeln existieren wirklich - und sind für Kinder keineswegs so ungefählich, wie Eltern es gerne hätten. Natürlich können Erwachsene diese Ausgeburten der Hölle nicht sehen und so bleibt es den Kindern überlassen mit den Pforten ins "Land unter dem Bett" alleine fertig zu werden. Das Hardcover ist aufwendig illustriert - und aufgrund der Illustrationen eher für Spieler ab 16 Jahren geeignet.
Für die World of Darkness - oder besser gegen sie - startete mit dem Hort der Verborgenen auch hierzulande die Zeit der Abrechnung... der Anfang vom Ende der Welt der Dunkelheit. Feder & Schwert wird den Untergang um 3 Monate zeitversetzt mit White Wolf durchziehen. D.h. deutsche Fans können sich darauf verlassen, daß jeweils drei Monate nach der englischen Ausgabe auch der deutschen Band zu haben ist - Naturkatastrophen einmal außen vor gelassen.
Die letzte Neuerung ist Dämonen - Die Gefallenen. Ein weiteres Grundregelwerk für die World of Darkness, das international sehr gut aufgenommen wurde. Wie es hierzulande ankommt, werden die komenden Wochen zeigen - immerhin weiß nun jedermann, daß die WoD wie alle sie kannten dem Untergang geweiht ist.
Bei White Wolf war wohl das neue Orpheus am interessantesten - und konnte am Stand eingesehen werden. Übrigens findet man im Vorwort einen weiteren kleinen Hinweis, was mit der World of Darkness nach Hebst 2004 passieren wird!



Nackter Stahl
Leider ohne Messeneuheit, aber dennoch jederzeit auf Neukundenfang - oder besser Neu-Spielersuche! Immerhin konnte man schon mal einen Blick auf das Motiv des neuen Spielleiterschirms werfen. Erfreuliche Kunde: Arcane Codex hat bislang schon 900 mal seinen Weg in Spielerhände gefunden. Für deutsche Verhältnisse ein sehr erfreuliches Verhältnis, daß man dem sehr engagierten und vor allem mutigen Autorenteam auch ruhig wünschen darf. Weiterhin kann konnte man schon mal einen Blick auf das Motiv des neuen Spielleiterschirms werfen.



Mondschatten
Helden Mythen & Magie - Lunas Fantastische Musik, Audio CD. Kompilation mit 15 Stücken aus der Ecke Fantasy / Mittelalterliche Klänge. Vom Macher der Miroque-CD-Serie, in Kooperation mit Pegasus. Eine Zusammenstellung, die sich nur teilweise als Hintergrundmusik fürs Rollenspiel eignet. Musik für Rollenspieler - und eben keine Rollenspielmusik. Dafür aber ein abwechslungsreicher Mix aus Instrumentalstücken, moderneren Klängen und Stücken mit dominanter Stimme. Nettes Gimmick: im CD-Rücken klappern zwei sechsseitige Miniwürfel.



Disaster Machine Productions
DMP (bekannt durch Der Letzte Exodus) veröffentlichte zur Messe ihr neues Geisterjäger-Rollenspiel Inspectres - Paranormale Investigation und Terminierung. Auf "entspannten" 72 findet man alles Notwendige zum Spielen. Das ganze ist ein Bier und Brezel RPG und weniger an irgendwelche Geister-Agentenromane angelehnt, denn an den guten alten Ghostbusters-Film. Ob man das ganze eher humorvoll oder knallhart spielt, bleibt dem Spielleiter überlassen.



Redaktion Phantastik
Master´s survival pack IV "Grundrisse für Schiffe": Ahoi an alle RollenspielerInnen, die in ihren Abenteuern mal Seeluft schnuppern möchten. Die Redaktion Phantastik setzt Kurs auf´s weite Meer. Kim Schneider hat acht ganz verschiedene Schiffe gekonnt vom Stapel laufen lassen: vom Papyrusboot aus dem alten Ägypten über antike Trieren und mittelalterliche Koggen bis zur klassischen Galeone aus diversen Piratenfilmen. Und für die Liebhaber des Exotischen gibt´s noch ein Schmankerl dazu. Die Flotte segelt im Konvoi mit einigen Texten: jeweils ein kurzer Überblick über die Seefahrt in Antike, Mittelalter und Früher Neuzeit, ein Seemannslexikon und zu jedem Schiff eine Beschreibung und ein Abenteuervorschlag. Gibt es übrigens auch als MSP4 CD.



Caedwyn Verlag
Ruf der Ferne, eine Abenteuersammlung für Midgard, 140 Seiten. Das erste ist ein Einsteigerabenteuer und spielt in den Küstenstaaten. Das zweite Abenteuer handelt von einer unfreiwilligen Reise nach Waeland und der dritte Teil spielt in Alba und wird Freunde der musikalischen Bardenkunst ins Abenteuer locken. Messepreis 13.50 Euro (statt 15 Euro)



Pegasus
Fantasy Taschenkalender 2004: klein kompakt und vor allem kostenlos. In einer 10.000er Auflage wurde die 2004er Version des neuen Fantasy-Kalenders gedruckt. Statt Hintergrundartikeln gibt es vor allem Kalenderseiten (oho!) und ein wenig Werbung, die aber (noch) nicht wirklich ins Gewicht fällt. Ein gutes Konzept, das sich hoffentlich durchsetzen kann. Der liebevoll zusammengestellte Kalender der Redaktion Phantastik mußte ja vor Jahren eingestellt werden, weil sich einfach nicht genügend Käufer für das 14 DM teure Buch fanden. Neues Konzept, neues Glück. Midgard: Bestarium: Es ist endlich da - und es ist 380 Seiten fett. "Wir haben überlegt, was noch zu Kürzen geht und uns dann entschlossen, daß da nichts mehr gekürzt werden sollte" gibt Elsa Franke am Pegasus-Stand zu und fügt hinzu "man darf eigentlich gar keinem erzählen, wie viel Zeit wir genau in diesen Band gesteckt haben." Zum Glück weiß die Midgard-Spielerschaft das zu schätzen. Midgard: Heißes Land Buluga: Das überrascht mich jetzt, weil dazu nicht mal was auf midgard-online zu finden war., es ist da, es ist ein Hardcover - und es ist für seine Seitenzahl erstaunlich günstig. Ganz still und heimlich wurde ein neuer Midgard-Regionalband herbeigezaubert. Große Ankündigungen gab es nicht, um bei einem irgendwie gearteten Verzug niemanden zu verprellen. Midgard: Myrkgard, Munchkin: Das Kartenspiel: Kartenspiel, ein US-Erfolgshit!, Lunas Phantastische Musik (Audio CD), Rückkehr der Helden: Hier merkt man, daß Rollenspieler und Brettspieler sich an einen Tisch gesetzt haben. Fantasyelemente paaren sich mit Miniaturen und farbenfrohen Spielbrettteilen. Es gilt seine Spielfigur durch ein immer anderes aufgebautes Land zu bewegen und mystische Orte zu besuchen. Dort lauern Begegnungen, Schätze aber auch Monster auf den Spieler. Ziel der Reise ist es, seine Spielfigur aufzuwerten, d.h. Erfahrung in den Rubriken Nah-/Fernkampf und Magie zu gewinnen, um schließlich einem oder mehreren Oberbösewichtern entgegen zu treten und das Spiel für sich zu entscheiden. Ähnlichkeiten zum Klassiker Talisman sind nicht ganz weg zu reden, aber man muß schon sehr genau hinsehen. Die Charaktere haben ein "Charakterblatt" mit Lebenspunkten, klischeehaften Vor- und Nachteilen der Heldenfiguren, Ausrüstungsgegenständen und einem interessanten Erfahrungspunktesystem. Konflikte werden mit zwei oder - je nach Stufe - mehr W6 ausgetragen, von denen aber stets nur die beiden niedrigsten gewertet werden. Das Ergebnis muß unter dem Zielwert liegen.

Weitere Neuheiten: Cthulodie Welten Magazin Nr. 5, Deutschland: Blutige Kriege & Goldene Jahre, Cthulhu Spielerhandbuch & Cthulhu Spielleiterhandbuch, Herr der Ringe: Die Gefährten, Landkarten von Mittelerde,



Lotus Noir
Hersteller von Magazinen für Sammelkartenspiele dürfen sich freuen: bald gibt es einen neuen Mitbewerber aus französischen Landen. Lotus Noir will in den deutschen und engl. Markt expandieren und daher bald auch deutsch- und englischsprachige Versionen seines Magazins anbieten. Lotus Noir berichtet nicht nur über TCG, sondern auch über PC-Spiele, Tabletops und Brettspiele. Die Kartenlisten im Magazin zeigen aber ein Schwergewicht im TCG-Leserkreis. Preis 5.5 Euro (frz. Version)



Projekt Odyssee
Messeneuheiten: eine neue Version der PRO-CD mit 29 (!) Regelwerken für nur 5 Euro. Außerdem gabe es am Stand nicht nur die AERA-CD mit dem kompletten Regelwerk (begnadetes Layout) als PDF für 5 Euro zu erwerben, sondern man konnte auch eine Hochglanzversion von AERA am Stand einsehen. Zum Wochenende wurde dann das Buch des Spielleiters zu OSIRIS geliefert. Um die Wartezeit vorab zu verkürzen, zeichnete der Illustrator Samar Ertsey jeden Tag am PRO-Stand und zeigte, daß er auch sehr "unsterile" Bildchen zeichnen kann. Wer lieb fragte, bekam auch ein Scribble nach Wunsch oder auch ein Autogramm in sein Osiris-Regelwerk.

Fishtank (Ravensburger)
Behind Collector´s Edition, Metallbox; Booklet mit der Geschichte der Gesellschaften, 5 passende Charakterkarten und 5 Handlungskarten, je ein Pin: Am Samstag wurde zur Signierstunde mit den Behind-Zeichnern, wie Franz Vohwinkel, Eckhard Freytag, Volker Baga geladen.
Witziges am Rande: man hat in einer kleinen Auflage den Energydrink herstellen lassen, den es auch als Spielkarte gibt.



GFR e.V. Gilde der Fantasy Rollenspieler
Die Windgeflüster 53 mit dem Themenschwerpunkt Cthulhu und andere düstere Rollenspiele & Themen IST DA. Freitag abend wurden die ersten Kartons angeschleppt. Ich habe mir das Magazin beim Kaffeetrinken angeschaut... sehr geil, von der ersten bis zur letzten Seite! Großes Cthulhu-Abenteuer. Die Themen der Ausgabe 53: Titelthema "Auf Cthulhus Spuren". Kosmischer Schrecken im Geiste H.P. Lovecrafts wird diese Ausgabe prägen. Doch nicht nur Cthulhu und seine Schergen interessieren uns, vieles mehr... Wir stellen in dieser Ausgabe das ausgebaute Cthulhu Szenario "Heimatliebe" von den Autoren Michael Wehren und Roland Bahr vor. Es führt die Spieler in die romantische Bergwelt des mondänen Schweizer Kurorts Davos. Hintergrundartikel begleiten das Cthulhu Szenario, so zum Beispiel eine Cthulhu Regionalia zu Davos, es ist mit umfangreichem Photo- und Kartenmaterial angereichert. Auch werden wir dem Cthulhu Chefautor Frank Heller die aktuellsten Fragen stellen. Außerdem in der Windgeflüster 53: Ein umfangreiches Interview mit dem schwedischen Star-Autor Bull Hansen, Vorschauen zu den Rollenspielsystemen Lodland und Degensis. Auch wird unsere Serie der unabhängigen RPG Systeme weitergeführt - mit Thyria Steamfantasy von Thomas W. Waßmann. Und darüber hinaus noch... Abgerundet ist auch die neue Windgeflüster wiederum mit Rezis, Berichten und Terminen.



Kosmos
Fluch des Pharao, Brettspiel, 30 Euro. Dracula, Brett/Kartenspiel für 2 Personen mit 4teiligem Spielplan der einen Strassenzug zeigt. Spielkarten werden auf den Häusern abgelegt und Figuren ziehen die Staßen entlang.



Fantastische Spiele GbR
Pünktlich zur Messe erschien das Cthulhu-Abenteuer Vietnam `67 von Michael Greiss. Es ist, wie der Name schon sagt, ein Cthulhu-Abenteuer, das in Vietnam 1967 spielt. Der Band (64 Seiten) enthält unglaublich viel Kartenmaterial, authentische wie neu erstellte. Die Anhänge sind länger als das eigentliche Abenteuer - daher eignet es sich auch als Quellenband zu diesem Setting.



FanPro
Bei FanPro war Spielen, Kaufen und Talken angesagt... naja, und ein wenig geschaut werden durfte auch. Der Typ, der das Dropship hinter einer SPIEGELNDEN Glasscheibe aufgebaut hat, gehört übrigens vertrimmt!
Talken konnte man durchgehend mit dem Redakteur seines Spielsystems. Bei DSA standen Thomas Römer und Florian Don-Schauen zu der neuen Götter und Dämonen-Box Rede und Antwort, Christian Lonsing und Jens Ballerstädt-Koch waren die Chummer Ihres Vertrauens für Shadowrun, Catherine Beck und Werner Fuchs plauschten über die bereits erschienenen und kommenden Phoenix-Buchtitel, Dr. Stefan Blanck erklärte die DSA-Handy-Abenteuer an und Christoph Nick wartete in seinem aufgerüsteten Mech auf Ihre Fragen zu Classic BattleTech. Außerdem zeichneten eine Reihe DSA/SR/BT-Künstler am Stand.

Götter und Dämonen wurde in kleinen Stückzahlen für 40 Euro angeboten. Mit drei dicken Büchern (Aventurische Götterdiener, 168 S., Mit Geistermacht und Sphärenkraft, 160 S., Götter, Kulte, Mythen, 144 S.), dem Archetypenflyer, Charakterbögen, Tabellenblättern und dem Poster ist sie insgesamt fast so umfangreich geworden wie Z&H. Wie schon angekündigt, wird "Götter und Dämonen" auch die letzte Box für DSA sein - alle kommenden Titel erscheinen, je nach Umfang als Hardcoverbände (Regionalbände und Regelergänzungen) oder im üblichen Softcover-Format (Abenteuer).
Mage Knight geht in die zweite Runde. Mage Knight 2.0 erscheint im deutschsprachigen Raum am 12.11.2003. Ganz wichtig ist, daß alle bisher erschienenen age Knight-Figuren natürlich weiterhin spielbar bleiben und mit dem neuen Spielsystem voll kompatibel sind!
Ebenfalls erhältlich war der Quellenband Sprawl Survival Guide für Shadowrun.



LARPzeit
Magazin LarpZeit Ausgabe 2 ist auf der Messe erstmalig erhältlich gewesen - sollte aber nun auch in jedem besseren LARP-Laden zu haben sein.



Forgotten Dreams
Veranstalter von Liverollenspiel-Events wie dem New Order LARP präsentieren eine breite Auswahl an LARP-Zubehör und ihre Photo-CD mit immerhin 1000 Bildern - UND - am Freitag auch einem Trailer für den New Order Larp Film der im Dezember auf DVD erscheint. Die CD kostet 5 Euro und könnte für LARP-Fans und solche die es ggf. werden wollen einen interessanten Einblick bieten.



ProFantasy
Perspectives Pro (Messeneuheit). Hiermit kann man 3D-Kartenmaterial in isometrischer Aufsicht erstellen. Auch bestehende CC2-Karten lassen sich mit etwas Nachbearbeitung zu sehr attraktiven 3D-Karten umwandeln. Ab jetzt werden alle Programme (auch die bestehende CC2-Produktreihe) übrigens in schlanken und robusten DVD-Hüllen ausgeliefert.
Messeaktion: man muß es mal sagen - so günstig wie auf der Messe kommt man an die Software von ProFantasy (UK) wohl sonst nicht ran. Die Grundsoftware Campaign Cartographer 2 gibt es z.B. bereits für 72 Euro, statt der sonst fälligen 90 Euro.



Mephisto - Martin Ellermeier Verlag
Als Messeneuheit lag die Ausgabe 24 am Stand zum Verkauf bereit. Jeden Tag konnte man am Stand einen aus der Mephisto und anderen Publikationen bekannten Zeichner antreffen: Klaus Scherwinsky, Tobias Mannewitz, Fufu Frauenwahl. Jeder Käufer erhält ein Originalscribble vom gerade anwesenden Zeichner. Als Messeaktion gab es alle 21 erhältlichen Ausgaben zum Schnäppchenpreis von nur 50 Euro! Darunter auch die vergriffen geglaubten Ausgaben 6 und 9!



Künstlerstand
Stephanie Pui-Mun Law und Chris Achilleos stellten Bilder aus und zeichneten live am Stand!



Hans im Glück
Nachdem Carcassonne sich so gut im deutsche Spielemarkt etabliert hat wurde nun die Erweiterung Die Burg nachgeschoben.



Drachenland Verlag
Leider nur bereits bekanntes an diesem Stand - aber auch so, fanden sich wie jedes Jahr glückliche Abnehmer für die qualitativ hochwertigen Universalabanteuer. Der neue Drachenland Abenteuerband wird aber noch zum Jahresende erscheinen. Die Arbeiten daran befinden sich in der Endphase.



Spielzeit Verlag
Deadlands ist aus dem Grab zurückgekommen mit neuem Redaktionsteam. Huckster, Hoyles Buch der Spiele war zur Messe zu haben. Es ist 132 Seiten dick und kostet 25 Euro. Es ist das Quellenbuch für Huckster - wie der Name schon sagt - und es ist regeltechnisch so überarbeitet, daß es den aktuellen Deadlandsregelwerk entspricht. Als nächstes folgt das schon fertig übersetzte Quellenbuch über Kalifornien: Great Mace. Hier wartet man nur noch auf die Bilddateien aus den USA.



Flying Buffalo Games / Grey Ghost Games
Wie im Vorjahr gabe es auch diesmal einen Kombistand - an dem darüber hinaus auch der Origins Award (sozusagen der Internationale Deutsche Rollespiele Preis) beworben wurde.
Flying Buffalo Games ist vor allem den Freunden der Lost Worlds Bücher bekannt, die jeweils einen "Krieger" enthalten. Das Buch bekommmt der Gegner und man selbst behält eine Art "Charakterblatt" mit allen Angriffstabellen. So kann jeder Spieler sehen, wie sein Gegner beim Angriff aussieht... eine recht beliebte Kampfsimulation für je 2 Spieler. Messeneuheiten waren das erste Lost Worlds Buch mit Photographien - in diesem Fall einer hübschen Barbarin (natürlich ziemlich unbekleidet) und die ersten vier LW-Bände von Knights of the Dinner Table! Ja, jetzt kann man auch mit den Charakteren der Comicfiguren gegeneinander antreten. Für Fans ohnehin ein Must-Have.

Zu meinem Bedauern hatte Ann Dupuis von Grey Ghost Games die Messe wegen einer Erkrankung kurzfristig absagen müssen. Da ich vor einiger Zeit FUDGE mit ins Deutsche übersetzt habe (und als Besitzer von fudgerpg.de), besteht eine zarte Sympathiebrücke zu Grey Ghost Games - und so fand ich ihr Fehlen bedauerlich. Ich hoffe, daß es ihr inzwischen wieder besser geht und daß man sich auf der SPIEL'04 wieder sieht. Die Neuheiten wie Game Mastering Secrets und allerlei FUDGE-Bücher und Würfel gab es aber natürlich trotzdem am Stand zu kaufen.





Games Workshop
Am Donnerstag um 12:00 Uhr gab es die große Enthüllung der Tabletop-Neuerscheinung Die Rückkehr des Königs. Außerdem wurde auch noch die aufwendig gestaltete Golum-Statue in Lebensgröße enthüllt. Der Stand von GW legte sehr viel wert auf Optik. Aufwendige Dioramen, viele Virtinen aber auch Grabbelkisten sorgten für permanenten Besucherstrom.



Zoch Verlag
Gruftmeister, Brettspiel. Labyrinth, Bodenplan bestehend aus rechteckigen Teilen mit variierendem Gangmuster, verschiedenfarbige Aktionsräume. Spielerfiguren werden auch als "Charakterblatt" mit Lebenspunkten und Ausrüstung dargestellt. Viele Plastikscheiben mit Symbolen.



Z-Man Games
Über den US-Verlag Z-Man Games bin ich eher zufällig gestoplert - und das auch noch knappe 2 Stunden vor meinem persönlichen Messeende am Samstag. Aus einem Neugierigen Blick auf die ausgebreiteten - mir unbekannten - Produkte, wurde schnell ein gegenseitiges Sondieren und zu guterletzt ein Kooperationsgespräch. Was mich abschreckte, waren die überdimensionalen Poster für ein Sammelkartenspiel, dem ich mich eher nicht widmen wollte. Aber wie ich dann erfuhr, ist Z-Man Games nicht nur der Verlag für das Cartoon Action Hour Superhelden-Rollenspiel, sondern auch der Ursprung für Truants neues Grabräuber-Gesellschaftsspiel. Da mußte ich mir doch gleich mal das "Nachfolger"-Spiel Cannibal Pygmies (ebenfalls ein B-Movie-Kartenspiel) unter den Nagel reißen, sowie daß inovative Warchon - eine 2 Spieler-Kampfsimulation, die mit Lesezeichen (!) ausgetragen wird. Unglaublich, auf was die Amerikaner immer so kommen.
Ach ja, während mich also Zev Shlasinger so richtig schön eingewickelt hat und mit Neuheiten bombadiert, drückt er mir auch noch Baby's First Mythos auf's Auge - ein erheiterndes Heft mit einem ABC für Cthulhu- und Mythos-Fans. Insgesamt witzig und schön illustriert.



Mind the Move
Fantasy Pub: Brett/Kartenspiel in dem man Trolle, Ork und Oger spielen kann. Tiefer Sinn des Spiels ist es, die Kneipe wieder zu verlassen bevor man sich selbst unter den Tisch gesoffen hat. Pappelemente (Tische, Figuren, Bierkrüge usw.)







Kommentiert diesen Artikel im DRoSI-Forum
oder schreibt mir von Eueren Erfahrungen auf der SPIEL'03.
Ich freue mich auch über Informationen, die ich ggf. übersehen
oder falsch aufgeschnappt habe.




Weitere Online-Berichte zur SPIEL'03:

 

Weitere Impressionen:

Dogio the Witch

Der Digest (MD/DRoSI/Archont)

© Copyright by Dogio