GURPS: Transhuman Space: Personnel Files

Name: Personnel Files

Art: (N)SC-Quellenband für GURPS: Transhuman Space
und andere Space/Cyberpunk-Settings
66 DIN C5-Seiten, farbiges Softcover

ISBN: 1-55634-679-4

Preis: 15 Euro

Kontakt:
Steve Jackson Games
Box 18957, Austin, Tx 78760, USA
Tel.: 512-447-7866, Fax.: 512-447-1144
Homepage: www.sjgames.com

Schreibstil & Qualität

 :-)  :-)  :-)  :-)
Illustration & Aufmachung
1 Punkt Abzug wegen US-Format
 :-)  :-)  :-)  :-)

Spielspaß & Nutzen

 :-)  :-)  :-)  :-)

Preis / Gegenwert

 :-)  :-)  :-)
 Infos zum Bewertungsschema Kauflust ?

Nach dem großen Erfolg mit der Weltraum-Rollenspielserie GURPS Traveller baut Steve Jackson das Angebot an Weltraum-Material mit der Transhuman Space-Serie weiter aus.
Mit Personnel Files liegt nun mein erster TS-Quellenband vor, der sich recht ausführlich mit außergewöhnlichen Charakteren beschäftigt, die man als Vorbild für den Entwurf eigener Charaktere oder für den Einsatz als Nicht-Spielercharaktere (NSC) verwenden kann.
Wer nun (nur) eine Liste von Raumfahrern, Technikern und Space-Piraten erwartet... wird nicht enttäuscht... aber doch sher angenehm überrascht sein, denn die Ideen hinter den einzelnen Figuren sind lesenswert - und die Idee daraus kleine Teams zu bilden noch viel mehr.
Zu guter letzt wird die technische Möglichkeit von Robotern und künstliche Intelligenzen ausgenutzt und so finden sich neben Hinweisen auf deren Verwendung auch gleich eine ganze Palette ausgearbeiteter Modelle.

Eine kleine Auswahl gefällig? Da wäre die uralte Business Consultin Helena Barrymore, der etwas zu intelligente Spinnenroboter Francesco Dellagaria und der Kurier Nelson Buthembai - die im wesentlichen das Team Barrymore Consultancy darstellen und überall eigesetzt werden, um Business-Probleme zu lösen.
Eine andere Gruppe ist C-C+ Recovery, die aus dem genialen Programmierer Kurt Cassel und seiner Crew Vacuum Cleaners besteht. Herausragende Teile dieser Gruppe, sind das allzu menschliche Mainframe Eilard Gamma, das für die Arbeit auf einer Raumschiffbrücke konzipiert wurde, die spindeldürre Sandra Chou die besonders an das Leben in Schwerelosigkeit gewöhnt ist und der bullige Maschinen-Ingenieur Derek Repton.
Das dritte Team kommt aus der Medienwelt und umfaßt den Reporter Antoine Cohen, den gestählten Leibwächter Ludwig Braun und die technik-verliebte Tamara Chuikova, die sich um den Einsatz der Film-Roboter kümmert.

Diese Melange zieht sich durch den ganzen Band. Egal ob es um eine Gruppe von U.S. Marshalls, eine schlagkräftige Kampfeinsatz-Truppe oder eine Rettungsmannschaft geht. Jedes der Teams eignet sich ideal als NSC-Vorlagen oder als Maske für die eine Spielgruppe, die sich ohne langes Auarbeiten neuen Aufgaben widmen will.
Am Ende des Bandes werden noch eine Reihe von nicht ganz so intelligenten KI und Robotern vorgestellt, die sich im Besitz der zuvor vorgestellten Personen befinden.

Auch wenn der Band keine "Aliens" enthält, lassen so manche Cybertechnik und genetische Manipulation den ein oder anderen menschlichen Charakter sehr framdartig aussehen und für ungewöhnliche Aufgaben geeignet erscheinen. Der Quasi-Realitätsgrad dieser Mischungen macht das besondere Flair des Settings aus: heutzutage noch unmöglich, aber vielleicht übermorgen schon machbar.

Technisches:
Der Band kommt im für GURPS gewohnten US-Format daher, was ihn zwar griffig und gut transportabel macht, aber auch neben dem schicken DIN-A4 TS-Hardcover ein wenig verloren aussieht. Andere GURPS-Quellenbände wirkten in diesem Format immer sehr "vollgequetscht" - was ich aber diesmal nicht sagen kann, der Band sieht ordentlich gefüllt aus, ohne auf einen Zierrahmen und angemessen viele Illustrationen zu verzichten. Die Illustrationen machen übrigens auch einen guten Eindruck und fügen sich schön in das gelungene Space-Design ein.

  • Kaufen?
  • Infos zu GURPS?
  • Downloads zu GURPS?
  • Fazit:
    Ich habe schon eine Reihe von Quellenbänden mit Archetypen gesehen - und mir gefällt das hier vorgestellte Konzept immer noch am besten. Ob nun für die heimische Spieltruppe, für den unkomplizierten Einsatz auf einem Con oder auch als NSC-Truppe für zwischendurch, die die Spielgruppe unterstützt oder behindert. Die hier vorgestellten Teams bilden stets gut ausgewogene Gruppen, die einen guten Grund haben aufeinander aufzupassen und daher auch längerfristige Spielmotivation bieten. Insgesamt ein lohnenswerter Band.

    Dogio the Witch

    Der Digest (MD/DRoSI/Archont)

    © Copyright by Dogio