Mageknight: Conquest Siege Pack

Name: Mageknight: Conquest Siege Pack

Art: Blister mit vier Belagerungsmaschinen,
zwei Leiter-Elementen, div. Markern,
Anleitung, 2 DIN A3-Seiten

ISBN: 1-59041-051-3

Preis: 33 Euro

Kontakt:
FANPRO: Fantasy Productions GmbH
Ludenberger Str. 14
Postfach 1416
40674 Erkrath
Homepage: www.FanPro.com
EMail: Arnfried@-SPAMSCHUTZ-FanPro.com

Schreibstil & Qualität

 :-)  :-)  :-)  :-)

Illustration & Aufmachung

 :-)

Spielspaß & Nutzen

 :-)  :-)  :-)  :-)

Preis / Gegenwert

 :-)  :-)  :-)
 Infos zum Bewertungsschema Kauflust ?

MageKnight wird langsam aber sicher zum System für Massenschlachten. Die beiliegenden Turnierregeln ("Conquest") sind für Armeen zwischen 1000 und 3000 Punkten ausgelegt.
Passend zu den mittlerweile erhältlichen Festungsanlangen für MageKnight, die ebenfalls über die patentierten Drehscheiben verfügen und somit auch Schaden nehmen können, kommen mit dem Conquest Siege Pack auch Belagerungsmaschinen ins Spiel - es muß also nicht unbedingt der gigantische Streitwagen oder Drache als Verstärkung sein.

Bevor man seine Mannen mit den zwei beiliegenden Leitern (kann von je einer Figur getragen werden) die Mauern hochschickt, sollte man erst einmal seine zwei Kanonen (Black Powder Rebel Mortar, Black Powder Rebel Cannon), das Katapult (Orc Raider Stonethrower) oder die reitende Ballista (Elemental League Ballista) ihre Arbeit tun lassen. Alle Maschinen haben eine einzelne Drehbasis, die aber dafür einen Durchmesser von 3 Inch bzw. 7,5 cm hat.

Die Unterschiede zwischen den Belagerungsgeräten ist - wie zu erwarten - nicht nur optischer Natur, sondern natürlich auch wertetechnisch.
Die Lebende Ballista (ein vierbeiniges Untier mit aufgeschnallter Ballista) hat eine hohe Bewegungsweite, aber geringere Fernkampfreichweite und Schaden. Katapult und Kanonen weichen dagegen kaum voneinander ab.
Die Starteinstellung der Cannon (2 Sterne) ist z.B. Bewegung: 4, Angriff: 11, Verteidigung: 18 (orange), Schaden: 5 (grün) und Reichweite 6/10 (1).

Die Maschinen können entweder als "schwere" oder "leichte" (-3 Klicks) Version ins Spiel gebracht werden und kosten im Fall unserer Cannon z.B. 294 bzw. 173 Punkte - und ist damit die teuerste Maschine. Die Ballista ist mit 114/84 Punkten das billigste Modell.

Dem Blister liegen noch eine Faltblatt-Anleitung (Conquest-Turnierregeln) und Marker bei.

Kaufen?
  • Siege Pack
  • Hill Giant
  • Infos zu MageKnight?
  • Downloads zu MageKnight?
  • Technisches
    Die Figuren sind - im Vergleich zu so mancher Figur aus einem Booster - sehr ordentlich bemalt, so daß es keinen Grund zur Klage gibt. Auch die Leitern (lassen sich sogar zusammenstecken) und Pappmarker machen einen guten Eindruck.

    Fazit:
    Wenn der Gegner am Spieltisch seine Mauern aufstellt, sollte man die ein oder andere Maschine ins Spiel bringen. Das vertreibt nicht nur das Grinsen des Kontrahenten, sondern erlaubt auch ganz neue Strategien in den anstehenden Großschlachten.

    Anmerkung: Es gibt mittlerweile noch ein andere Ausgabe des Blisters, der zusätzlich ein Conquest-Regelheft und drei Miniaturen enthält. Allerdings bin ich mir nicht sicher ob es auch hierzulande vertrieben wird.

    Dogio the Witch

    Der Digest (MD/DRoSI/Archont)

    © Copyright by Dogio