Sauf & Schieß Wettbewerb in Metis (Ablaufbeschreibung)

In der kleinen Stadt Metis im wilden Clanthon finden seit dem vierten Regierungsjahr von Fürst Metisan zur Herbeilockung von neuen Bewohnern die von allen Glücksrittern, Spitzbuben, und anderen Soldaten des Schicksals beliebten Sauf und Schießwettbewerbe statt. Dabei gibt es jedesmal bei einer kleinen Startgebühr von 10 GS Preise von bis zu 5000 GS zu gewinnen. Und das geht so:

md_pacal.gif

Aus Gesundheitsgründen werden nur 10 Runden gespielt, wobei eine Runde aus der Trinkphase und aus der Schießphase besteht.

Trinkphase: Aus dem Angebot, welches im Gildenbrief 7 dargestellt ist, wird ein Getränk gewählt und getrunken. Dabei müssen die durch die Alkoholpunkte entstehenden Nachteile hingenommen werden.

Schießphase: In der momentanen Situation muß auf ein Ziel im Nahbereich geschossen werden. Dabei werden die Midgard-Regeln für Schüsse auf kleine Ziele und eine 5cm-Ring-Scheibe verwendet. Die so erreichten Ringzahlen werden in jeder Runde aufaddiert. Zauberer können natürlich mit Elfenfeuer an diesem Spektakel mit teilnehmen, müssen aber jeweils einen neuen Zauberwurf für den Zauber schaffen.

Wer vor Ende der zehn Runden bewußtlos wird, scheidet aus dem Wettbewerb nicht aus, sondern behält immerhin seine Punktzahl.

(Die Idee kam mir beim Sehen eines SAT1 Westerns, wo auch ein solcher Wettbewerb zwischen zwei Helden stattfand. Dabei wurde aber nach jeder Runde das Ziel noch 10m nach hinten verstellt. Das Ziel war auch keine Ringscheibe, sondern ein Kerzenhalter, welcher von einer Magd gehalten wurde. Für uns würde das heißen, das man bei Midgard sogar "30" statt "25" erreichen muß, weil die Kerze nur ca. 3cm dick ist. Ein Fehlschuß um ca. 50cm zu weit rechts oder nur 20cm zu tief bedeutet eine Verletzung unser armen Magd. )

Viel Spaß beim schießen und immer nüchtern bleiben, denn ein Kater wirkt auch noch in den nächsten Tag hinein...

md_cat.gif

Hendrik 'Panther' S. Röpcke

Der Digest (MD/DRoSI/Archont)

© Copyright by Dogio