Roborally: Crash and Burn

md10091a.jpg

Kontakt:
AMIGO, Spiel + Freizeit GmbH
Waldstraße 23-D5, 63128 Dietzenbach
Telefon: 06074/3755-0
Fax: 06074-375566
EMail: presse@-SPAMSCHUTZ-Amigo-Spiele.de
Homepage: www.AMIGO-Spiele.de

Name: Roborally: Crash and Burn

Art: 8-Personen-Erweiterung zu Roborally
Box mit farb. Anleitung (12 S.)
4 großformatige Spielpläne (ca. 30x30cm)
8 A4-Programmierhilfen, 4 neue Plastik-Roboter
66 Marker und 26 Modifikationskarten

Preis: 50.-DM

Schreibstil & Qualität

 :-)  :-)  :-)  :-)

Illustration & Aufmachung

5 x  :-)

Spielspaß & Nutzen

5 x  :-)

Preis / Gegenwert

 :-)  :-)  :-)  :-)
 Infos zum Bewertungsschema Kauflust ?

Durch die Neuauflage des Spieleklassikers Roboralley konnte sich Amigo 1999 ein weiteres Mal die Gunst der Brettspiele-Liebhaber sichern und den Ruf als "Spieleverlag mit dem richtigen Gespür" festigen.
Auch für jüngere Spieler oder solche, die bislang noch nicht das Vergnügen hatten, bot das Amigo-Roborally zum Preis von 50.-DM einen relativ günstigen Einstieg. Nur alte Hasen schauten Wehmütig auf die längst ausverkaufte Version, die sich mit 8 Personen gleichzeitig spielen ließ - und vielleicht sogar auf die noch heißer begehrten Erweiterungs-Spielfelder, die das Spiel zum nervenraubenden Spektakel werden ließen.

Die beliebte Erweiterung Crash & Burn, die sich vor allem durch Kampf-Modifikationen an den Robotern (Laser, Schilde und andere Goodies) und fiese neue Hindernisse (Öllachen, Portale, Flammenwerfer, ...) stand nun Pate für die erste Erweiterung zum Grundspiel. Zusätzlich wird das Grundspiel durch Roborally: Crash & Burn um weitere 4 Roboter, plus zugehörige Spielmarker erweitert, so daß sich Roborally nun mit 8 Personen spielen läßt, was unvermeidlich auch den doppelten Nervenzusammenburch... äh... Spaß bringt.

Die Erweiterungsbox unterscheidet sich - einmal abgesehen von Farbwahl und Cover, nicht von der Grundbox. Nach dem Öffnen flattern einem eine 12seitige farbige Spielanleitung (A4), vier einseitig bespielbare Spielflächen, 8 beidseitig bedruckte Übersichttafeln (A4, Kurzreferenz über alle Symbole) und ein Tableau mit 66 vorgestanzten Spielmarken () zus. Schadensmarker und Lebenspunkte, Positionsmarker, zus. Schwingtüren und Flammenwerfer) entgegen.

Die vier Roboter (ich nenn sie mal "Rollstuhlfahrer, Düsentrieb, Zyklop und Hover") sind allesamt handbemalte, sehr detailliert gearbeitete Plastikmodelle.

Den Abschluß bilden die 26 neuen Optionskarten, mit denen sich die Roboter ein wenig aufpeppen lassen. Optionskarten kommen dann ins Spiel, wenn ein Roboter bei Rundenende auf einem Reparaturfeld mit zwei Schraubenschlüsseln steht und statt der Reparatur lieber eine Optionskarte aufnimmt.

Der Preis, der zum Erhalt zu zahlen ist (Anfahrt der Reparaturmarke und Verzicht auf Reparatur) mag manchmal hoch sein, aber die Optionskarten können das Spielgleichgewicht erheblich beeinflussen.

Vielleicht noch ein paar Worte zu den Spielflächen:

Fazit:
Besitzern der Roborally-Grundbox kann ich Crash & Burn nur wärmstens empfehlen. Neben der enorm den Spielspaß fördernden 8 Spieler-Erweiterung, bieten die neuen Spielpläne genügend Möglichkeiten, sich entnervt die Haare zu raufen.

LIEBE MITROBOTER: STOPPT DIE ARBEIT UND LAßT DAS RENNEN BEGINNEN ! ;-)

Dogio the Witch

Der Digest (MD/DRoSI/Archont)

© Copyright by Dogio