Gildenbrief Nr. 45

md10070a.jpg
Name: Gildenbrief Nr. 45

Art: Midgard-Magazin, 52 Seiten
(SW, Softcover in Farbe)

Preis: 5,80 DM

Kontakt:
PEGASUS SPIELE GmbH
Straßheimer Str.2
61169 Friedberg
Tel. 06031/7217-30, Fax 06031/7217-17
EMail: Myxxel@-SPAMSCHUTZ-aol.com (Alexander Huiskes)
Homepage: www.pegasus.de

Schreibstil & Qualität

 :-)  :-)  :-)  :-)

Illustration & Aufmachung

 :-)  :-)  :-)

Spielspaß & Nutzen

 :-)  :-)  :-)  :-)

Kompatibel zu Midgard

 :-)

Preis / Gegenwert

 :-)  :-)  :-)  :-)
 Infos zum Bewertungsschema Kauflust ?Kaufen?

Next one, please !

Nach unglaublicher Wartezeit hat er es endlich in meine Hände geschafft: der Gildenbrief 45.
Bereits zur Spielemesse '99 in Essen angekündigt, angeblich wegen Druck-Engpässen nicht erschienen und anschließend aus "Gründen der Aktualität" überarbeitet, um ein halbes Jahr (!) später doch noch zu erscheinen.
Für jeden GB-Abonnenten und Midgard-Fan der reinste Horror, wohl eher wegen des fehlenden Informationsnachschubs, denn wegen des Geldes.

Die neue Aufmachung
Der nächste Schock kam für mich als ich die Verpackung dann öffnete, zwar nahm ich den etwas verstärkten Umschlag noch positiv auf, aber die Qualität der Innenseiten ließ mich dann direkt die alten Ausgaben rauswühlen: Man ist bei der Herstellung des GB von Drucken auf Kopieren umgestiegen. Was bedeutet das für den Leser? Alle Grafiken haben eine schlechtere Körnung, was vor allem bei den Grafiken stört, die hinter einem Text liegen und manchmal schleichen sich die typischen 'Kopierstreifen' ein, die man vor allem bei eigentlich gleichmäßigen Flächen bemerkt. Der ganze Gildenbrief wirkt damit irgendwie fannischer und damit unprofessioneller - für mich ein echter Schock. Aber es bleibt anzumerken, daß vielleicht dadurch der Verkaufspreis immer noch bei 5,80 DM gehalten werden konnte und nicht auf die inzwischen eher typischen 6,80 DM angestiegen ist.

Was beim GB wirklich zählt ist Inhalt
Als ich mich erst mal enttäuscht abwandte und dann mit einigen Leuten darüber unterhielt, wurde mir aber auch wieder klar, daß gerade beim Gildenbrief die Optik noch nie sooo besonders wichtig war: man denke nur an die teils recycelten Illustrationen aus den 80ern.
Was die Leute vom Gildenbrief wirklich wollen, sind gute und vor allem offizielle Informationen zu ihrem Rollenspielsystem - und die bekommen sie auch diesmal.

Die Highlights sind sicherlich das Abenteuer Giftmischer und Thame - eine Stadt in Alba (zumindest sofern man die neue Starter-Box nicht erworben hat). Aber auch der Bericht Das Reich unter den Wogen über die Meermenschen Midgards und die Religion der Zwerge werden viele Freunde finden.

Die Artikeltexte sind allesamt sehr hochwertig, was einen für die durchschnittliche Aufmachung gut entschädigt. Für alle Midgard-Spieler erscheint dieser Gildenbrief eh in ein "Nachschub-Vakuum", d.h. einer Zeit, in der man froh ist, überhaupt etwas Neues für Midgard kaufen zu können.

Fazit:
Wer sich gerne neue Anregungen für das Midgard-Rollenspiel anlesen möchte, ist hier genau richtig. Der Gildenbrief bringt viele gut ausgearbeitete Informationen. Zu einem Abo kann ich Neukunden derzeit aber nur raten, wenn es egal ist, ob man die vier Ausgaben (die ursprünglich wohl mal in einem Jahr erscheinen sollten) auf vier Jahre verteilt bekommt.

Dogio the Witch

Der Digest (MD/DRoSI/Archont)

© Copyright by Dogio