Vampire:dM - Kompendium und Schirm

md10036b.jpg
Name: Vampire:dM - Kompendium und Schirm

Art: Spielleiterschirm und Kompendium
74 Seiten SW, farbiges Softcover
achtseitiger Sichtschirm (farbige Front).

Preis: 45.-DM

ISBN: 3-93161-273-2

Kontakt:
Feder & Schwert
Wasserwerkstraße 204
68309 Mannheim
EMail: Feder&Schwert@-SPAMSCHUTZ-hei-net.de
Homepage: www.feder-und-schwert.com

Schreibstil & Qualität

 :-)  :-)  :-)  :-)

Illustration & Aufmachung

 :-)

Spielspaß & Nutzen

 :-)  :-)  :-)  :-)

Preis / Gegenwert

 :-)  :-)
 Infos zum Bewertungsschema Kauflust ?

"Hui - knackiger Preis für 'ne Regelerweiterung plus Spielleiterschirm" wäre mein erster Kommentar gewesen, wenn noch jemand im Raum gestanden hätte. Da aber gerade keiner in der Nähe war, riß ich vielmehr in freudiger Erwartung die Plastikfolie ab und fing an zu lesen.

Das 'Kompendium für Erzähler'
Das Kompendium bietet eine Sammlung von Regeloptionen, Hintergrundinformationen und drei neuen Vampire-Fraktionen, die man nicht mehr im Grundregelwerk unterbringen konnte oder wollte.

Das erste Kapitel beschäftigt sich mit drei neuen Blutlinien, die im Stil des Grundregelwerkes vorgestellt werden. Wer bereits den Camarilla-Band besitzt, kennt zumindest schon zwei dieser Fraktionen: die Samedi ("Zombies") und die Töchter der Kakophonie ("Sängerinnen"). Wirklich 'neu' sind nur die Informationen zu den Salubri ("Zyklopen-Heiler").

Dann folgt eine Sammlung sekundärer Fertigkeiten, die sich leichter erlernen lassen, als normale Fertigkeiten (1 Punkt bringt eine Steigerung um zwei Stufen). Diese Fertigkeiten sind mehr spezialisiert oder in einer modernen Kampagne weniger effektiv einsetzbar als die Fertigkeiten aus dem Grundregelwerk. Beispiele wären Nachahmen (Stimme), Werfen, Bogenschießen, Katakomben-Kunde und Kräuterkunde.

md10036a.jpg

Immer sehr beliebt, ist bei Vampire-Powergamern seit jeher der Inhalt des Kapitels 'Disziplinen'. Und auch hier wird jeder Neugierige gut bedient: je 'neuer' Blutlinie gibt es eine neue Disziplin - teils sogar bis Stufe 9 ausgearbeitet. Die Disziplin der Töchter beschäftigt sich natürlich mit der eigenen Stimme, die der Salubri mit Heilung des Körpers und der Seele und die der Samedi glänzt durch ihren einzigartigen Umgang mit totem Fleisch - ihrem eigenen und fremden. In jedem Fall eine ganze Menge Stoff, mit dem man seinen Spielern Kontra bieten kann.

Kapitel 4 bringt neue Ideen und Regeln zum Thema Ausrüstung. Eine reiche Auswahl an Schußwaffen, Zubehör, Nahkampfwaffen, Rüstung (historische wie moderne) und Sprengstoffe - jeweils mit Beschreibung und Werten.

Den Abschluß bildet ein vier Seiten umfassendes Charakterblatt, daß universell für alle Vampire-Charaktere benutzt werden kann. Das bedeutet drei zusätzliche Seiten, auf denen man intensiver auf den Hintergrund des Charakters eingehen kann.

Der Spielleiterschirm
Was bringt so ein Spielleiterschirm? Klar, erst mal einen Sichtschutz vor den stets neugierigen Blicken der Spieler auf die eigenen Abenteuer-Notizen. Den Zweck erfüllt der vier stabile A4-Seiten breite Schirm auch exzellent. Das Frontmotiv zeigt eine Collage mit Vertretern der bekannten Vampire-Fraktionen und vermittelt eine angemessene mystische Atmosphäre.
Auch die dem SL zugewandte Rückseite wurde randvoll gefüllt - wie üblich mit nützlichen Tabellen, die man im Spiel ständig benötigt. Das erspart das ständige Nachschlagen, wenn es z.B. um Aurafarben, Schwierigkeiten, Würfelvorräte, generationenbezogene Werte, Gesetze, Waffen, Erfahrungspunkte oder Schaden geht.

Technisches
Am Spielleiterschirm läßt sich nicht viel rummeckern - stabil, nette Optik und eine Sammlung sinnvoller Tabellen.
Auch das Kompendium protzt zwischendurch mit genialen Illustrationen und gut geschriebenen Texten. Ok, bei Regeloptionen darf man nicht erwarten, daß sich eine romanartige Stimmung aufbaut...

Zum Inhalt
Zum Inhalt selbst kann man gespaltener Meinung sein. Sicherlich ist es sinnvoll, ein paar Informationen aus dem Grundregelwerk rauszulassen und sie dem Spielleiter separat anzubieten, damit die Spieler sich nicht bereits im Grundregelwerk über alles informieren können.
Die neuen Regeloptionen finde ich nur zum Teil sinnvoll - das Storyteller-System sollte meiner Ansicht nach eher zum atmosphärischen Spiel-mit-wenig-Regeln einladen. Die angebotenen Waffen- und Rüstungsbeschreibungen orientieren sich jedoch wohl eher am Powergamer. Die neuen Sekundärfertigkeiten sind zwar ganz nett, aber immerhin nicht so wichtig, das man sie ins Grundregelwerk übernommen hat. Einige davon findet man auch in anderen Publikationen (z.B. Sabbat-Kunde), zudem erfindet hier auch keiner das Rad gänzlich neu.
Der erweiterte Charakterbogen hat sich - gerade bei länger gespielten Charakteren - als sehr sinnvoll erwiesen. Allerdings hätte man diesen zum einen auch problemlos im Grundregelwerk unterbringen können, zum anderen bekommt man ihn im Internet auch vielerorts kostenlos zum Download.

Fazit:
In meinen Augen ist diese Kombination - trotz der guten Qualität - leicht überteuert. Die optionalen Regeln sind zwar ganz nett, aber in jeder Hinsicht optional - außer vielleicht für den kampfliebenden Powergamer. Die erweiterten Fertigkeiten, der Sichtschirm und der erweitertere Charakterbogen sind zwar alle sinnvoll, aber nichts was nicht auch auf einigen Fan-Homepages runterladen kann.
Einzig die drei neuen Blutlinien mit ihren Disziplinen und die geniale Optik und Qualität der Inhalte können überzeugen, ob einem das knapp 45.-DM wert ist, muß dann jeder selbst entscheiden. Vielleicht legt man sich statt dessen lieber die entsprechenden Clanbücher (z.B. das gerade erschienene Clanbuch: Salubri, 27.-DM) zu, die - zumindest dem 'echten' Geschichtenerzähler - weitaus mehr bringen.

Dogio the Witch

Der Digest (MD/DRoSI/Archont)

© Copyright by Dogio